DLR Logo
  Home|Textversion|Impressum   English
  Sie sind hier: Home:News-Archive:Standorte:Berlin


Bildmosaik vom Äquator bis zum Nordpol



Zurück 3/3
Bildmosaik vom Äquator bis zum Nordpol
Bild herunterladen: Hi-Res JPEG (0,05 MB) Hi-Res TIFF (0,24 MB)
Dieses Mosaik wurde am 23. April 2007 durch den UV-Filter (Wellenlänge 365 Nanometer) der Venus Monitoring Camera (VMC) an Bord der ESA-Raumsonde Mars Express aufgenommen. Es zeigt einen Ausschnitt etwa entlang eines in Nord-Süd-Richtung verlaufenden Längengrades, der sich vom Äquator (unten im Bild) bis zum Nordpol erstreckt.

Die Sequenz ist aus 40 Einzelbildern zusammengesetzt, die aufgrund des elliptischen Orbits der Sonde aus unterschiedlichen Entfernungen zwischen tausend und fünftausend Kilometern aufgenommen wurden. Das Sichtfeld der Kamera variiert deshalb zwischen 1.500 und 300 Kilometer.

Auch auf der Nordhalbkugel zeigt die Venusatmosphäre drei Hauptzonen, wie sie ähnlich auf den Bildern der Südhalbkugel identifiziert werden konnten: Nahe dem Äquator ist die Wolkendecke gesprenkelt, in mittleren Breiten eher streifig ausgebildet, und am Nordpol fast strukturlos. Die Wissenschaftler vermuten deshalb, dass die atmosphärischen Phänomene auf den beiden Hemisphären der Venus zu einem hohen Grad symmetrisch sind.

Bild: ESA/MPS/DLR/IDA.