DLR Logo
  Home|Textversion|Impressum   English
  Sie sind hier: Home:News-Archive:Standorte:Oberpfaffenhofen


Aufnahme vom Forschungsflug



Zurück 2/2
Aufnahme vom Forschungsflug
Bild herunterladen: Hi-Res JPEG (0,12 MB)
Rund 450 Kilometer entfernt vom Eyjafjalla tauchte die Falcon bei 60° nördlicher Breite, 15° westlicher Länge in den oberen Rand der Aschewolke ein. Die Sicht für die Besatzung verdunkelte sich zunehmend und Geruch von Schwefeldioxid - typisch für Vulkanmaterial - breitete sich an Bord der Falcon aus. Die ersten Messeindrücke bestätigten dann die DLR-Wissenschaftler: „Nach 30 Sekunden in der Aschewolke haben wir uns dazu entschieden, diese Schicht schnellstmöglich zu verlassen – aber da muss man erst einmal wieder rauskommen“, fasst Missionsleiter und DLR-Wissenschaftler Reitebuch die brenzlige Situation zusammen.

Bild: DLR.