DLR Logo
  Home|Textversion|Impressum   English
  Sie sind hier: Home:News-Archive:Missionen und mehr:Venus Express


Wolkenstrukturen auf der Südhalbkugel der Venus im UV-Licht



1/3 Weiter
Wolkenstrukturen auf der Südhalbkugel der Venus im UV-Licht
Bild herunterladen: Hi-Res JPEG (0,06 MB) Hi-Res TIFF (0,49 MB)
Das Bild zeigt einen Blick auf die südliche Hemisphäre der Venus. Es wurde am 27. Juli 2007 aus einer Entfernung von 30.000 Kilometern mit dem UV-Filter (Wellenlänge 365 Nanometer) der Venus Monitoring Camera (VMC) an Bord der ESA-Raumsonde Venus Express aufgenommen. Der Südpol befindet sich am unteren, der Äquator am oberen Bildrand.

Nahe dem Äquator zeigt die Wolkendecke ein gesprenkeltes Antlitz. Das deutet darauf hin, dass erwärmte Gasmassen aus tieferen Schichten aufsteigen und sich dann an der Wolkenoberfläche horizontal ausbreiten. Die hellen Sprenkel auf der dunkleren Wolkenoberfläche werden von frischen Schwefelsäuretröpfchen gebildet.

In mittleren Breiten wird das fleckige Muster von länglichen, streifenförmigen Wolken abgelöst, was zeigt, dass die Dynamik der vertikalen Konvektionszellen schwächer wird und sie durch die Winde verwischt werden. In der Nähe des Südpols verändert sich der Anblick der Wolkenoberseite ein weiteres Mal: Die Atmosphäre zeigt sich hier fast ohne Struktur, beinahe so, als ob die hellen Wolken eine Art "atmosphärischer Polkappe" bilden würden.

Bild: ESA/MPS/DLR/IDA.