DLR Logo
  Home|Textversion|Impressum   English
  Sie sind hier: Home:News-Archive:Missionen und mehr


GOME-2-Auswertung des DLR



Zurück 3/4 Weiter
GOME-2-Auswertung des DLR
Bild herunterladen: Hi-Res JPEG (0,55 MB)
Es ist heute möglich, mit satellitengetragenen Instrumenten Asche- und Gaswolken aus Vulkanausbrüchen zu erkennen. Im DLR werden zum Beispiel Daten des europäischen GOME-2-Instruments an Bord des Satelliten MetOp-A im Auftrag von EUMETSAT verarbeitet. Die abgeleiteten Spurengasinformationen werden mit Modellen des DLR verknüpft, um Prognosen der Schadstoffausbreitung zu ermöglichen. Die Grafik verdeutlicht die Konzentration des Schwefeldioxidgehaltes über der Nordsee. Der Stern zeigt die Stelle der höchsten Konzentration - dort befindet sich auch die Aschewolke des Vulkans Eyjafjalla.

Bild: EUMETSAT / DLR.