DLR Logo
  Home|Textversion|Impressum   English
  Sie sind hier: Home:News-Archive:Raumfahrt
News-Archiv Weltraum bis 2007

Eneide-Mission erfolgreich gestartet

15. April 2005

 Start der Mission 'Eneide'
zum Bild Start der Mission "Eneide"

Italienischer ESA-Astronaut Vittori mit 11. Stammbesatzung auf dem Weg zur Internationalen Raumstation ISS

Köln - Zum gelungenen Start der Sojus-Mission zur Internationalen Raumstation ISS am 15. April 2005 um 02.46 Uhr MESZ mit dem italienischen ESA-Astronauten Roberto Vittori erklärte Prof. Dr. Sigmar Wittig, der Vorstandsvorsitzende des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR): "Wir freuen uns, dass mit dem gelungenen Start der russischen Rakete und dem Beginn der für Europa so wichtigen Vittori-Mission der Aufbau der Internationalen Raumstation ISS weiter voranschreitet. Davon wird insbesondere die wissenschaftliche und industrielle Forschung im Weltraum profitieren. Der nächste Nutzungsabschnitt der ISS mit einer ständigen Besatzung von drei Astronauten ist somit auf gutem Wege." Weiterhin erklärte Wittig: "Wir hoffen nun, dass auch die nächsten Schritte im Raumstationsprogramm - Wiederaufnahme der Shuttle-Flüge sowie der Langzeitaufenthalt des ersten deutschen Astronauten Thomas Reiter auf der ISS - so reibungslos und erfolgreich verlaufen."

 Die Crew der Eneide-Mission
zum Bild Die Crew der Eneide-Mission

Zudem betonte Wittig die besondere Rolle Deutschlands für die europäische Raumfahrt: "Der Blick in die Zukunft und die intensive Nutzung der Internationalen Raumstation ISS zur wissenschaftlichen Forschung ist besonders für Deutschland wichtig, da wir den größten europäischen Anteil am Raumstationsprogramm der ESA haben."

Der Flug des ESA-Astronauten erfolgt im Rahmen der Expedition 11 zur ISS. Roberto Vittori fliegt als Flugingenieur gemeinsam mit dem russischen Kosmonauten und Kommandanten der Mission Sergej Krikalev und dem US-amerikanischen Astronauten John L. Phillips. Im Rahmen dieser Mission durchläuft das vom DLR betriebene Columbus-Kontrollzentrum in Oberpfaffenhofen seine erste Bewährungsprobe.


Kontakt
Andreas Schütz
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Geschäftsführung Berlin-Adlershof
, Kommunikation
Tel.: +49 30 67055-130

Fax: +49 30 67055-120


Erstellt am: 15.04.2005 10:30:00 Uhr