DLR Logo
  Home|Textversion|Impressum   English
  Sie sind hier: Home:News-Archive:Standorte:Neustrelitz


Am 21. Mai 2010 startete die 50. Ariane 5 von Kourou aus



1/2 Weiter
Am 21. Mai 2010 startete die 50. Ariane 5 von Kourou aus
Bild herunterladen: Hi-Res JPEG (2,87 MB)
Am 21. Mai 2010 startete um 19.01 Uhr Ortszeit (22. Mai, 00.01 Uhr Mitteleuropäischer Zeit) die 50. europäische Trägerrakete Ariane 5 des Typs ECA (Evolution Cryotechnique Type A) planmäßig vom europäischen Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana aus in den Erdorbit.

Als Nutzlast an Bord ist neben dem kommerziellen Telekommunikationssatelliten Astra 3B auch der zweite Kommunikationssatellit der Bundeswehr, COMSATBw-2. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) ist für die Positionierung und den Flugbetrieb dieses Satelliten verantwortlich und darüber hinaus durch umfangreiche Triebwerkstests an der Erfolgsgeschichte der Ariane-Raketen beteiligt. Bei der Mission V-194 handelt es sich um den ersten Ariane-Flug in 2010 und den 194. Ariane-Flug insgesamt. Am 21. Oktober 1998 fand der erste erfolgreiche Start einer Ariane-5-Rakete statt. Bis heute kam das jüngste Mitglied der Ariane-Familie in fünf Konfigurationen zum Einsatz, eine sechste Version ist in Planung. In der Ariane 5 ECB (Evolution Cryotechnique Type B) soll die neue Oberstufe mit dem kryogenen Triebwerk Vinci ausgestattet werden. Dieses soll die Nutzlast in den geostationären Transferorbit auf zwölf Tonnen steigern.

Bild: ESA/CNES/Arianespace.