DLR Logo
  Home|Textversion|Impressum   English
  Sie sind hier: Home:News-Archive:Raumfahrt


Nahaufnahme des Marsmondes Phobos vom 28. Juli 2008



Zurück 4/4
Nahaufnahme des Marsmondes Phobos vom 28. Juli 2008
Bild herunterladen: Hi-Res JPEG (0,07 MB) Hi-Res TIFF (1,38 MB)
Neben der geologischen Charakterisierung und der vollständigen Kartierung der Marsoberfläche in hoher Auflösung, in Farbe und in "3D" bildet die Erforschung des Marsmondes Phobos einen weiteren wissenschaftlichen Schwerpunkt des Kameraexperiments HRSC auf der ESA-Raumsonde Mars Express.

Im Verlauf der bislang fast sechsjährigen Missionszeit konnte der größere der beiden Marsmonde bereits 127-mal von der hochauflösenden Stereokamera HRSC (High Resolution Stereo Camera) und dem in die HRSC integrierten Super Resolution-Kanal SRC (Super Resolution Channel) aufgenommen werden. Mit dem SRC sind Bilder in viermal höherer Auflösung als mit der HRSC möglich. Mars Express kam dem 26,8 Kilometer mal 22,4 Kilometer mal 18,4 Kilometer großen Mond dabei bis auf 93 Kilometer nahe. Phobos umrundet den Planeten auf einer nahezu kreisförmigen Bahn in dessen Äquatorebene in knapp 6000 Kilometer Entfernung zum Mars.

Das Bild zeigt einen Blick auf die nördliche, von zahlreichen Einschlagskratern übersäte Hemisphäre von Phobos (N = Nordpol). Die Aufnahme entstand am 28. Juli 2008 während Orbit 5870 mit dem Nadirkanal der HRSC, der senkrecht auf die Oberfläche gerichtet ist. Mars Express befand sich dabei in 351 Kilometern Entfernung zu Phobos. Die Auflösung beträgt 14 Meter pro Bildpunkt (Pixel).

Bild: ESA/DLR/FU Berlin (G. Neukum).