DLR Logo
  Home|Textversion|Impressum   English
  Sie sind hier: Home:Sternstunden


Mondgestein im Gasometer Oberhausen



Zurück 3/4 Weiter
Mondgestein im Gasometer Oberhausen
Bild herunterladen: Hi-Res JPEG (3,94 MB)
Das 92,5 Gramm schwere Bruchstück ist Teil eines neuneinhalb Kilogramm schweren Felsbrockens, der von der Besatzung der Apollo 15-Mission im August 1971 vom Mond zur Erde gebracht wurde. Das Gestein ist vulkanischen Ursprungs und erstarrte vor etwa 3,3 Milliarden Jahren auf der Mondoberfläche. Der Kommandant von Apollo 15, Dave Scott, nahm ihn am Rande des Mare Imbrium auf einem Plateau aus erstarrter Lava nahe der berühmten Hadley-Rille auf: Es ist einer der größten Steine, die von den sechs Apollo-Mondmissionen als Probe eingesammelt wurden. Zu Ehren des wissenschaftlich engagierten Astronauten erhielt die Probe den Namen "Great Scott".
Quelle: Thomas Wolf.