Topographische Übersichtskarte der Umgebung des Kraters Schiaparelli



Zurück 8/8
Topographische Übersichtskarte der Umgebung des Kraters Schiaparelli
Bild herunterladen: Hi-Res JPEG (0,98 MB) Hi-Res TIFF (2,42 MB)
Der Krater Schiaparelli ist ein großes Einschlagbecken im zentralen Marshochland mit einem Durchmesser von etwa 460 Kilometern. Es befindet sich in Äquatornähe im östlichen Teil der Region Terra Meridiani. Benannt wurde das Einschlagbecken nach dem italienischen Astronomen Giovanni Schiaparelli (1835 bis 1910).

Die vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) auf der ESA-Raumsonde Mars Express betriebene hochauflösende Stereokamera HRSC nahm am 15. Juli 2010 im Orbit 8363 den Westteil des Schiaparelli-Krater mit einer Auflösung von rund 19 Metern pro Bildpunkt auf (dünn umrandeter Streifen). Die Abbildungen zeigen hiervon einen Ausschnitt bei 0 Grad Breite und 14 Grad östlicher Länge (dick umrandetes Rechteck).
Quelle: NASA/MOLA/FU Berlin.
URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/desktopdefault.aspx/tabid-6215/10210_read-28136/gallery-1/gallery_read-Image.8.17973/
Links zu diesem Artikel
/mars
http://solarsystem.dlr.de/Missions/express/
http://solarsystem.dlr.de/RPIF/bestand.shtml
http://www.esa.int/SPECIALS/Mars_Express/
http://www.geoinf.fu-berlin.de/projekte/mars/index.php
Texte zu diesem Artikel
Phoenicis Lacus - eine komplexe Störungszone in der Vulkanregion Tharsis des Mars (http://www.dlr.de/desktopdefault.aspx/tabid-6219/10229_read-27628/usetemplate-print/)
Ein gewaltiger Hangrutsch im 9000 Meter tiefen Mars-Talkessel von Melas Chasma (http://www.dlr.de/desktopdefault.aspx/tabid-6219/10229_read-26969/usetemplate-print/)
HRSC - die hochauflösende Stereokamera (http://www.dlr.de/desktopdefault.aspx/tabid-290/944_read-1409/usetemplate-print/)