DLR Logo
  Home|Textversion|Impressum   English
  Sie sind hier: Home:News-Archive:Presse-Informationen:Presse-Informationen 2008


Merkurs lange Geländestufen



Zurück 3/5 Weiter
Merkurs lange Geländestufen
Bild herunterladen: Hi-Res JPEG (0,82 MB) Hi-Res TIFF (3,02 MB)
Als das MESSENGER-Team die hoch aufgelösten Bilder studierte, die während des ersten Merkur-Vorbeiflugs am 14. Januar 2008 aufgenommen wurden, wurden Klippen (Steilstufen) entdeckt, die sich über größere Entfernungen erstrecken. Dieses Bild, aufgenommen von der Telebildkamera (Narrow Angle Camera, NAC) des Mercury Dual Imaging System (MDIS), zeigt in einer Region der Merkuroberfläche, die bisher noch nicht von einem Raumfahrzeug gesehen wurde, eine sehr große Steilstufe, die ganz rechts von oben nach unten durch das Bild verläuft. Die Breite des Bildes ist etwa 200 Kilometer, was zeigt, dass diese Steilstufen auf Merkur mehrere hundert Kilometer lang sein können.

Das Auftreten vieler langer und hoher Steilstufen, wie auf den Bildern der amerikanischen Mariner 10-Mission in den Jahren 1974 und 1975 entdeckt, lässt auf eine Geschichte des Merkur schließen, die anders als die der übrigen Planeten im Sonnensystem verlief. Man nimmt an, dass sich diese riesigen Steilstufen bildeten, als sich das Innere von Merkur abkühlte und der ganze Planet in der Folge schrumpfte. Mariner 10 konnte jedoch nur etwas weniger als die Hälfte der Merkuroberfläche erfassen, deshalb war ein planetenweites, globales Vorkommen dieser Steilstufen nicht bekannt. MESSENGER-Bilder wie dieses liefern die ersten hoch aufgelösten Ansichten vieler Gebiete der Merkur-Oberfläche. Die Mitglieder des Wissenschaftlerteams sind beschäftigt, diese neu entdeckten Steilhänge zu kartieren, um zu sehen ob sie überall auf dem Planeten vorkommen.

Bild: NASA/Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory/Carnegie Institution of Washington.