Lappland



Zurück 11/30 Weiter
Lappland
Bild herunterladen: Hi-Res JPEG (2,17 MB) Hi-Res TIFF (31,46 MB)
Lappland liegt nördlich des Polarkreises in Nordschweden und ist die Urheimat der Samen. Es ist die größte Region der Welt (und eine der letzten), in der die Urbevölkerung noch existiert und in traditioneller nomadischer Lebensweise jahreszeitlichen Tierwanderungen folgt. Jeden Sommer ziehen die Samen mit ihren riesigen Rentierherden in die Berge und durchqueren dabei eine bisher unangetastete Naturlandschaft, die nun durch die Einführung von Motorfahrzeugen bedroht ist. Geologische Prozesse der Vergangenheit und Gegenwart sind an den Gletschermoränen und den Veränderungen der Wasserläufe zu beobachten.

Auf der Aufnahme sieht man die Seen und Landgebiete des schwedischen Nationalparks Padjelanta. Für das Bild wurden in erster Linie die Spektralkanäle im Infrarotbereich verwendet. So lassen sich Vegetation und felsige Zonen leichter voneinander unterscheiden. Schnee und Eis erscheinen in solchen Bildern türkisfarben, Wasserflächen schwarz.

Das Bild wurde am 25. Juni 1992 vom Satelliten Landsat-7/ETM+ mit einer Auflösung von 30 Metern aufgenommen. Es zeigt ein Gebiet von 80 Kilometer mal 160 Kilometer.

Bild: GLCF/DLR.
URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/desktopdefault.aspx/tabid-6840/86_read-19811/gallery-1/gallery_read-Image.1.10986/
Links zu diesem Artikel
http://www.bonn.de/wirtschaft_wissenschaft_internationales/uno-stadt/index.html?lang=de