Kamtschatka, Vulkane



Zurück 18/30 Weiter
Kamtschatka, Vulkane
Bild herunterladen: Hi-Res JPEG (0,98 MB) Hi-Res TIFF (19,55 MB)
Kamtschatka beherbergt eine der beeindruckendsten Vulkanregionen der Welt und zeichnet sich durch eine hohe Dichte aktiver Vulkane unterschiedlichen Typs und durch eine Vielzahl anderer vulkanischer Erscheinungen aus. Die sechs als Weltnaturerbe ausgewiesenen Areale umfassen den größten Teil der vulkanischen Landschaftsformationen auf der Halbinsel Kamtschatka. Aus dem Zusammenspiel von aktiven Vulkanen und Gletschern entsteht eine dynamische Landschaft von erhabener Schönheit. Die Region ist von großer Artenvielfalt gekennzeichnet, darunter die größte bekannte Lachsart der Welt sowie außerordentlich umfangreiche Populationen von Seeottern, Braunbären und Steller’schen Seeadlern.

Auf dem Radarbild ist der Vulkan Kljutschewskaja Sopka kurz nach den Eruptionen vom September 1994 zu sehen. Die roten Bereiche sind erkaltete Lava und die grün-blauen Linien Schlammströme aus Vulkanasche und Schmelzwasser. Trotz der dreidimensionalen Wirkung enthält das Foto keine Höhendaten.

Das Bild wurde am 5. Oktober 1994 vom Space Shuttle STS-68/SIR-C/X-SAR mit einer Auflösung von 12,5 Metern aufgenommen. Es zeigt ein Gebiet von 35 Kilometer mal 70 Kilometer.

Bild: NASA/DLR.
URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/desktopdefault.aspx/tabid-6840/86_read-19811/gallery-1/gallery_read-Image.1.11038/
Links zu diesem Artikel
http://www.bonn.de/wirtschaft_wissenschaft_internationales/uno-stadt/index.html?lang=de