Neuigkeiten und Bekanntmachungen
des Instituts für Aerodynamik und Strömungstechnik

"AIAA - INTERNATIONAL COOPERATION AWARD 2009" für Prof. Dr.-Ing. Dietrich Hummel und Dr. John E. Lamar

5. Mai 2009 – Reston, Va.

 Dr. John E. Lamar (mitte) und Prof. Dr.-Ing. Dietrich Hummel (links) wurde der 'AIAA - International Cooperation Award 2009' übereicht (Foto Quelle: AIAA)
zum Bild Dr. John E. Lamar (mitte) und Prof. Dr.-Ing. Dietrich Hummel (links) wurde der "AIAA - International Cooperation Award 2009" übereicht (Foto Quelle: AIAA)

Prof. Dr.-Ing. Dietrich Hummel ist dem Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik seit Jahrzehnten wissenschaftlich verbunden. Bis zu seiner Pensionierung war er seit mehr als 40 Jahren am Institut für Strömungsmechanik an der TU Braunschweig tätig, über einige Jahre auch als kommissarischer Leiter des Instituts. Der wissenschaftliche Schwerpunkt seiner Forschungen liegt in der Aerodynamik von Flügel-Konfigurationen mit wirbeldominiertem Strömungsfeld. Seine Verdienste für das DLR spiegeln sich in zahlreichen Promotionen wider, die unter seiner wissenschaftlichen Leitung erfolgreich abgeschlossen wurden. Darüber hinaus unterstützt Prof. Hummel mit seinem Fachwissen das Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik in der Ausrichtung und Durchführung von wissenschaftlichen Projekten auf nationaler und internationaler Ebene.

Sein aktuelles Engagement umfasst die Mitarbeit in der NATO Forschungsgruppe RTO/AVT-161 zur Untersuchung der Stabilität und Steuerung von unbemannten Fluggeräten sowie zuletzt die Co-Leitung der NATO Arbeitsgruppe RTO/AVT-113 mit dem Thema „Understanding and Modeling Vortical Flows to Improve the Technology Readiness Level for Military Aircraft“. Für diese Verdienste wurde ihm jetzt zusammen mit seinem NASA Kollegen Dr. John Lamar vom „American Institute of Aeronautics and Astronautics“ (AIAA) der „AIAA International Cooperation Award 2009“ verliehen. Der Preis steht für herausragende Beiträge im Bereich der Luft- und Raumfahrt mit US-amerikanischer Beteiligung im internationalen Umfeld.

Das Institut gratuliert Prof. Hummel zu dieser Auszeichnung und freut sich auf eine weitere intensive wissenschaftliche Zusammenarbeit mit ihm.

Den genauen Pressetext entnehmen Sie bitte dem anliegenden Dokument.


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/as/desktopdefault.aspx/tabid-127/1082_read-17769/