Neuigkeiten und Bekanntmachungen
des Instituts für Aerodynamik und Strömungstechnik

HPC-Cluster im Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik

seit dem 04.10.2005 betreibt das Institut AS einen HPC-Cluster

Seit dem 4.10.2005 betreibt das Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik ein Cluster-System zur numerischen Strömungssimulation. Das Cluster besteht mittlerweile aus 210 Rechenknoten mit insgesamt 516 Prozessorkernen und 1 TB Hauptspeicher. Das Clustersystem erreicht die beachtliche Leistung von 2,5 TFlops und ist damit eines der größten PC-Clustersysteme im Forschungsumfeld der Region Braunschweig.

In mehreren Vergleichsrechnungen hat sich das Institut 2005 für das Clustersystem der Fa. Sun Microsystems basieren auf der Server-Serie Sun Fire V20z entschieden. Dieses Clustersystem verwendet Prozessoren von Typ Opteron des Herstellers AMD.

HPC-Cluster am Institut AS
Die feierliche Einweihung des Cluster-Systems fand am 2.11.2005 statt. Die Einweihung wurde durch eine Vortragsreihe begleitet, bei denen sich die Gäste über die Leistungsfähigkeit der im Institut entwickelten Verfahren informieren konnten.

Durch den weiter gestiegenen Bedarf an Rechnerleistung wurde das Cluster in 2006 durch weitere Knoten der Typen V20z und X4100 auf mittlerweile 210 Rechenknoten mit insgesamt 516 Prozessorkernen und 1 TB Hauptspeicher ausgebaut.

Bei der Auswahl des Systems wurde das Institut überstützt durch den IT-Dienstleister T-Systems Solution for Research, der auch den Betrieb des Systems durchführt.


Kontakt
Andreas Ernst
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik
, C²A²S²E Center for Computer Applications in AeroSpace Science and Engineering
Tel: +49 531 295-2895

Fax: +49 531 295-2320

E-Mail: Andreas.Ernst@dlr.de
URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/as/desktopdefault.aspx/tabid-127/1082_read-5094/