SHarp Edge Flight Experiment (SHEFEX)

05.01.2012

SHEFEX-I ist das erste erfolgreiche deutsche Raketenforschungsexperiment nach dem zweiten Weltkrieg. Das im Oktober 2005 in Norwegen durchgeführte Freiflugexperiment vom DLR demonstriert die Machbarkeit des aerodynamischen scharfkantigen Konfigurationskonzepts. Zusätzlich wurde ein facettiertes keramisches Hitzeschutz-System getestet. In diesem Experiment wurde eine Flugmachzahl von etwa 6 erreicht. Als nächster Schritt ist der Flug von SHEFEX-II im Jahr 2012 mit einer erhöhten Machzahl vorgesehen (Ma~12). Dieses Flugexperiment stellt den nächsten konsequenten Schritt zur Testung der Technologie und Demonstration von facettierten Flugkörpern unter Berücksichtigung aller gesammelten Erfahrungen und Flugdaten der SHEFEX-I-Mission dar.

Aufnahme der Bord-Kamera im Apogäum mit Sonne und Erde im Hintergrund;
eingebettet Abb.: Facettierter Vorkörper vor dem Flug

Bild der Bord-Kamera beim Wiedereintritt


 

Machzahl-Kontur und Temperaturverteilung des Vorkörpers (gekoppelten Strömungs-Struktur-Simulation);
eingebettete Abb.: Modell für den
Hochenthalpiewindkanal Göttingen

Temperaturverteilung auf der 2. Stufe (CFD);
eingebettete Abb.: Machzahl-Kontur


 

 

 


Kontakt
Viola Wartemann
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik
, Raumfahrzeuge
Tel: +49 531 295-3362

Fax: +49 531 295-2230

E-Mail: Viola.Wartemann@dlr.de
Dr.-Ing. Thino Eggers
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik
, Raumfahrzeuge
Tel: +49 531 295-2436

Fax: +49 531 295-2320

E-Mail: Thino.Eggers@dlr.de
URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/as/desktopdefault.aspx/tabid-190/391_read-13680/
Texte zu diesem Artikel
Abteilung Raumfahrzeuge (AS-RFZ) (http://www.dlr.de/as/desktopdefault.aspx/tabid-190/391_read-14541/usetemplate-print/)