AP 1: Kumulative Wirkung von Verkehrslärm

21. August 2007

In repräsentativen Laborstudien soll die Stellung des Fluglärms im Vergleich zu den anderen Verkehrsträgern hinsichtlich psychologischer und insbesondere medizinisch-physiologischer Wirkungen auf den Schlaf des Menschen überprüft werden. Aufbauend auf diesen Ergebnissen wird eine Bewertung des Lärms auf verschiedene Verkehrslärmarten (Luft, Straße, Schiene) und deren Kombination erweitert Zudem soll geklärt werden, inwiefern kumulative Wirkungen verschiedener Verkehrslärmarten in entsprechenden gesetzlichen Regelungen berücksichtigt werden können bzw. sogar müssen. Diese Untersuchungen werden schon jetzt dringend benötigt, z.B. für die Erstellung der neuen europäischen Umgebungslärmrichtlinie, sie existieren momentan aber praktisch nicht.

URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/as/desktopdefault.aspx/tabid-192/402_read-10267/
Texte zu diesem Artikel
Leiser Flugverkehr II – LFVK II (http://www.dlr.de/as/desktopdefault.aspx/tabid-192/402_read-10266/usetemplate-print/)