DLR-Projekt MEPHISTO

Militärische Forschung zu Verfahren und Technologien für den Gesamtentwurf von UAVs

Projekt MEPHISTO

Mit dem Projekt Mephisto will das DLR in Kontinuität zu den DLR Vorgängerprojekten UCAV-2010 und FaUSST einen wesentlichen Beitrag leisten, die bereits erreichten Fähigkeiten der relevanten Disziplinen zum missionsspezifischen Entwurf und zur Auslegung sowie Bewertung von unbemannten militärischen Fluggeräten weiter zu entwickeln.

Das Spektrum des konfigurativen Entwurfs und der Nachrechnung soll nicht nur hoch gepfeilte, agile, sondern auch Konfigurationen mit großer Flügelstreckung abdecken. Ziel dieses Vorgehens ist die Entwicklung einer Gesamtentwurfsfähigkeit die sämtliche Disziplinen des Fluggeräteentwurfs umfasst und ein hohes Maß an Flexibilität bezüglich der konfigurativen Gestaltung vorhält.

Das Projekt Mephisto wird die Fähigkeitslücken zum UAV-Gesamtentwurf  schließen. Hierzu wird eine Gesamtentwurfssoftware entwickelt, die Vorentwurfsverfahren und höherwertige Verfahren intelligent miteinander verknüpft. Durch einen solchen sogenannten „Multi-Fidelity“-Ansatz soll die Vorhersagefähigkeit der aerodynamischen Leistungsfähigkeit von UAVs verbessert werden,  ins-besondere für den  Bereich mittlerer bis hoher Anstellwinkel, in dem es gilt, hoch nichtlineare physikalische Effekte vorherzusagen.

   

URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/as/desktopdefault.aspx/tabid-3574/5578_read-8080/