Erwartetet Ergebnisse

DLR-Projekt UCAV-2010

1. Vorentwurfsverfahren zur Beurteilung von UCAV-Konfigurationen

Das erweiterte Vorentwurfsverfahren soll in der Lage sein, basierend auf gegeben Missions-, Geometrie- und Technologierandbedingen eine UCAV-Konfiguration zu entwerfen und zu bewerten. Die Entwurfsparameter ergeben sich aus der Missionsaufgabe sowie den Anforderungen einer oder mehrer Technologien.

2. Verbesserungen und „Best Practice“-Anweisungen UCAV-spezifischer Technologien

Aus den Vorentwurfsrechnungen, den multidisziplinären Nachrechnungen von Detailentwürfen sowie aus den experimentellen und numerischen Untersuchungen der Technologien für UCAVs sollen Verfahrensanweisungen formuliert werden. Diese Verfahrensanweisungen dienen als Entwurfsvorschriften für eine UCAV-Konfiguration mit spezifischer Missionsaufgabe. Diese Entwurfsvorschriften stellen die Grundlage für die Beurteilungsfähigkeit des DLR bei der Untersuchung zukünftiger UCAV-Konfigurationen dar.

3. Detaillierte UCAV-Entwürfe

Mit Hilfe von multidisziplinären Nachrechnungen unter Verwendung höherwertiger Verfahren sollen die im Experiment untersuchten Konfigurationen sowie ausgewählte Entwürfe aus den Vorentwurfsrechnungen auf ihre Güte verifiziert werden. Der Nachrechnung mit höherwertigen Verfahren geht eine Validierung der Verfahren mit Hilfe der experimentellen Daten voraus. Die experimentellen Daten für diese Validierung resultieren aus Windkanalversuchen früherer Projekte, als auch aus Versuchen die im Projekt selbst durchgeführt werden. Die Nachrechnung mit hochgenauen numerischen Verfahren hat die Aufgabe, strukturelle, aerodynamische und flugmechanische Eigenschaften der Konfiguration zu bestimmen, die nicht mit Hilfe von Vorentwurfsverfahren analysiert werden können. Zu den Eigenschaften gehört das Verhalten außerhalb des Entwurfspunktes sowie zeitabhängige Effekte, die mit höherwertigen Verfahren genauer analysiert werden können, als dieses mit Vorentwurfmethoden möglich ist.

4. Experimentelle UCAV-Technologie Demonstratoren

Die experimentellen Untersuchungen zu alternativen Steuerkonzepten, zu Entwürfen und Tests von Aktuatoren sowie zu alternativen Ansätzen zur instationären Auftriebserzeugung sollen als Ergebnis zu einem alternativen Steuerkonzept für UCAV-Konfigurationen führen. Dieses Steuerkonzept soll die Zahl der Steuerflächen reduzieren, so dass ein möglichst geringer Radarquerschnitt erzielt wird.

5. Virtuelle UCAV-Technologie Demonstratoren

Das Ergebnis der zuvor beschriebenen experimentellen und numerischen UCAV-Entwürfe und Nachrechnungen sind virtuelle Demonstratoren. Die Leistungsfähigkeit der Entwürfe soll durch multidisziplinäre Simulation mittels höherer Verfahren von Teilen der Manövertrajektorie nachgewiesen und demonstriert werden.


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/as/desktopdefault.aspx/tabid-3574/5578_read-8092/
Texte zu diesem Artikel
Zielsetzung (http://www.dlr.de/as/desktopdefault.aspx/tabid-3574/5578_read-8081/usetemplate-print/)
Vorgehensweise (http://www.dlr.de/as/desktopdefault.aspx/tabid-3574/5578_read-8082/usetemplate-print/)
Projektstruktur (http://www.dlr.de/as/desktopdefault.aspx/tabid-3574/5578_read-8096/usetemplate-print/)
Projektpartner (http://www.dlr.de/as/desktopdefault.aspx/tabid-3574/5578_read-8098/usetemplate-print/)