Abteilung Hochgeschwindigkeitskonfigurationen



 

HK Diplomarbeiten allgemein Bild1
Deltaflügelmodell mit Plasmageneratoren zur Wirbelsteuerung

Themen:

Die Abteilung Hochgeschwindigkeitskonfigurationen beschäftigt sich mit verschiedenen Themen auf dem Gebiet der kompressiblen Aerodynamik. Dabei werden Fragestellungen der Umströmung von Flugkörpern, Kampfflugzeugen (UCAV), Transportflugzeugen und Hubschraubern behandelt, z.B. neue Verfahren zur Strömungssteuerung, zur Besserung der aerodynamischen Leistung oder Erhöhung der Manövrierfähigkeit.

Zur Bestimmung der aerodynamischen Kenngrößen und Eigenschaften werden sowohl Windkanalexperimente als auch Berechnungen mittels moderner numerischer Verfahren durchgeführt. Auf diesen Gebieten können Bachelor- , Master-, Studien- und Diplomarbeiten vergeben werden.

Ansprechpartner:

Dr. Henning Rosemann
Tel.: 0551 / 709-2260
E-Mail: Link zum E-Mail Formular (Ansprechpartner auswählen und Titel nennen)

DLR, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
in der Helmholtz-Gemeinschaft
Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik
Bunsenstraße 10
D-37073 Göttingen


 

konkrete Themen:

1. Diplom- / Masterarbeit: Numerische Untersuchungen zur Grenzschicht-Instabilität einer hypersonisch umströmtenWiedereintrittskapsel (Ankündigung)

Hintergrund:

 

HGK-Diplomarbeit-Theiss-201308-ma_aoa24_sting

Machzahlverteilung in der Symmetrieebene
einer generischen Wiedereintrittskapsel mit Windkanalhalterung bei a = 24° und Ma = 6

Der turbulente Wärmetransport an der Oberfläche einer Wiedereintrittskapsel kann im Falle von hypersonischen Wiedereintrittsströmungen bis zu einer Größenordnung über dem laminaren Wärmetransport liegen. Deshalb ist es für eine Weiter-/ Neuentwicklung von rückkehrfähigen Raumtransportsystemen wichtig, die bisherige konservative Praxis der vollturbulenten Auslegung des Hitzeschutzes durch eine Berücksichtigung der laminaren Bereiche sowie der Transitionslage abzulösen. Am DLR Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik werden dazu stabilitätstheoretische Verfahren zur Analyse und Vorhersage des laminar – turbulenten Grenzschichtumschlages eingesetzt und weiterentwickelt.

 

 

Ansprechpartner:

Alender Theiß / Dr. Stefan Hein
Tel.: 0551 / 709-2331 | 0551 709-2687
E-Mail: Link zum E-Mail Formular (Ansprechpartner auswählen und Titel nennen)

 

 

 


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/as/desktopdefault.aspx/tabid-722/1194_read-11823/
Texte zu diesem Artikel
Abteilung Hochgeschwindigkeits­konfigurationen (AS-HGK) (http://www.dlr.de/as/desktopdefault.aspx/tabid-333/378_read-559/usetemplate-print/)