Abteilung Hubschrauber



Themen:

Experimentelle und numerische Untersuchungen von Strömungen auf dem Gebiet der Hubschrauberaerodynamik (Ankündigung)

Hintergrund:

In der Abteilung „Hubschrauber“ des DLR-Instituts für „Aerodynamik und Strömungstechnik“ wird die Aerodynamik von rotierenden und schwingenden Blattprofilen behandelt. Das Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik bietet den Kandidaten mit den Arbeiten die Möglichkeit, Kenntnisse auf dem Gebiet der instationären experimentellen oder numerischen Rotoraerodynamik zu vertiefen.
Für experimentelle Untersuchungen der entsprechenden Strömungsphänomene stehen modern ausgestattete Versuchseinrichtungen und ein Windkanal zur Verfügung. Die Ausstattung beinhaltet konventionelle Kraft- und Druckmessverfahren, Hitzdraht- und Heißfilmverfahren und Laser-optische Werkzeuge wie beispielsweise die Particle Image Velocimetry (PIV).

 

HE-Diplomarbeit-allgemein-Bild1
 
HE-Diplomarbeit-allgemein-Bild2
 

Ansprechpartner für die Konkretisierung der Aufgabenstellung:

Prof. Dr. Markus Raffel
Tel.: 0551 / 709-2817
E-Mail: Link zum E-Mail Formular (Ansprechpartner auswählen und Titel nennen)

DLR, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
in der Helmholtz-Gemeinschaft
Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik
Abteilung Hubschrauber
Bunsenstraße 10
D-37073 Göttingen


 

Konkrete Themen:

1. Master- / Diplomarbeit: Numerische Untersuchung eines Blattspitzenmodells im Seitenwindkanal Göttingen (Ankündigung)

Hintergrund:

HEL-Masterarbeit-Richter-201407-Transition_DSA-9A-Bild

Blattspitzenmodell im Seitenwindkanal

Am Hauptrotor eines Hubschraubers treten im Vorwärts- und Manöverflug lokale Anströmgeschwindigkeiten auf, die sich aus der Überlagerung der Flug- und der Rotationsgeschwindigkeit zusammensetzen. Infolge kleiner Anströmgeschwindigkeiten und hoher Rotorblattanstellwinkel kommt es auf der rücklaufenden Rotorseite unter bestimmten Flugzuständen zum dynamischen Abriss der Strömung (Dynamic Stall). Dabei löst die Strömung über Teilen des Rotorblatts abrupt ab, wodurch sich große Lastspitzen für die Struktur ergeben. Bisherige Untersuchungen am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt wurden an zweidimensionalen schwingenden Modellen durchgeführt. Um dreidimensionale Effekte und den Einfluss einer endlichen Rotorblattgeometrie auf den Dynamic Stall genauer zu untersuchen, wurde im Seitenwindkanal Göttingen ein Blattspitzenmodell experimentell untersucht.

 

Ansprechpartner:

Kurt Kaufmann
Tel.: 0551 / 709-2745
E-Mail: Link zum E-Mail Formular (Ansprechpartner auswählen und Titel nennen)

 

 


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/as/desktopdefault.aspx/tabid-722/1194_read-11824/
Texte zu diesem Artikel
Abteilung Hubschrauber (AS-HEL) (http://www.dlr.de/as/desktopdefault.aspx/tabid-192/402_read-571/usetemplate-print/)