Über den Autor

German Zöschinger

German Zoeschinger hat Physik mit Schwerpunkt Astronomie und Astrophysik in München studiert und ist seit Kindesalter der bemannten Raumfahrt verbunden. Als sich die Möglichkeit bot, in diesem Bereich tatsächlich zu arbeiten, nahm er diese Gelegenheit mit großem Enthusiasmus wahr und hat es seitdem keine Sekunde bereut. Er arbeitete bei mehreren Space Shuttle Missionen mit und konnte während der Astrolab-Mission mit Thomas Reiter die ersten Erfahrungen für einen Astronauten-Betrieb auf der Internationalen Raumstation ISS sammeln. Seitdem Columbus sich als ein Teil der ISS im Erdorbit befindet, ist er als Columbus Flight Director tätig. Er leitet die Gruppe der Columbus-Flugdirektoren im Columbus-Kontrollzentrum und kümmert sich im Augenblick um den deutschen Astronauten Alex Gerst auf der Raumstation.

Beiträge von German Zöschinger

Columbus Blog | 10. August 2016

Frischluft im Weltall

Unsere Klimaanlage auf der Erde hatte vorletzte Woche ein Problem, sodass wir den Kontrollraum wechseln mussten, damit die Arbeit erträglich ist. Und unsere Anlage im Weltraumlabor Columbus auf der ISS machte uns kurz darauf ebenfalls Sorgen: Schon ein paar Stunden lang beobachteten wir ein eigenartiges Verhalten der Condensate Water Separator Assembly (CWSA) - bevor sie schließlich ganz ausfiel. Die Folge: Keine Air-Condition für die Astronauten... weiterlesen

Space Blog | 10. Februar 2016

Besuch der Gondwana-Station, letzte Untersuchungen und wehmütiger Abschied - Teil 9

Ein noch unbekanntes Terrain war für uns (d.h. für Ernst und Nicole, weniger für mich) die von der italienischen Mario Zucchelli Station aus sichtbare deutsche Gondwana-Station und ihre Umgebung am anderen Ende der Terra Nova-Bucht. weiterlesen

Columbus Blog | 28. Januar 2016 | 1 Kommentar

Bad Vibes

Man muss nicht Luft- und Raumfahrt studiert haben, um bei uns im Flight Control Team mitarbeiten zu können. Ich zum Beispiel bin Physiker - und habe in der Elektronenmikroskopie geforscht, wo man sich kleinste Teilchen, bis hinunter auf das atomare Niveau anschauen kann. weiterlesen

Columbus Blog | 22. Dezember 2015

Hilfe, es weihnachtet sehr!

Eigentlich wollte ich diesen Blog mit "Britannia rules space" beginnen - in Abwandlung eines Spruchs, den wir im Geschichtsunterricht thematisiert hatten: "Britannia rules the waves"... Denn wir haben wieder einen Europäer an Bord seit letzter Woche: Tim Peake, der erste Astronaut seiner Majestät. Das erste Mal hört man das typisch britisch-vornehme Englisch auf den Space-to-Ground-Funkkanälen. weiterlesen

Columbus Blog | 19. November 2015

Nach Hause telefonieren…

Freilich liegt mir nichts ferner, als unseren sympathischen Kollegen Sergei Volkov auf der Internationalen Raumstation mit dem schildkrötenköpfigen E.T. aus dem gleichnamigen Film zu vergleichen. Aber eins haben beide "Außerirdische" gemeinsam: Wie jeder, der nicht daheim sein kann, telefoniert er zumindest gerne nach Hause... weiterlesen

Philae Blog | 12. November 2015

Anniversary of Philae comet landing – expecting the unexpected

One year ago today, the Philae lander touched down on Comet 67P/Churyumov-Gerasimenko. This was no easy task, of course. With the Rosetta mission, it was demonstrated that it was not only possible to travel to a comet more than 500 million kilometres from Earth, but also to follow it in its orbit around the Sun and land on it. weiterlesen

Philae Blog | 12. November 2015

Jahrestag der Kometenlandung von Philae – das Unerwartete erwarten

Heute vor genau einem Jahr setzte die Raumsonde Philae auf dem Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko auf. Das war natürlich alles andere als ein leichtes Unterfangen. Die Rosetta-Mission hat gezeigt, dass es nicht nur möglich ist, zu einem über 500 Millionen Kilometer von der Erde entfernten Kometen zu reisen, sondern auch, dass es möglich ist, diesen auf seiner Umlaufbahn um die Sonne zu verfolgen und auf ihm zu landen. weiterlesen

Columbus Blog | 15. Oktober 2015

Auf Marsmission...

Kartoffeln kultivieren, Rover reparieren oder Sonden suchen - das sind zunächst einmal Dinge, die bei uns im Columbus-Kontrollzentrum nicht direkt zu den Kernaufgaben gehören. weiterlesen

Space Blog | 30. September 2015

Ariane-Start: E-Learning im Outback

Heute Abend startet eine Ariane 5 vom europäischen Weltraumbahnhof in Französisch-Guayana ins All. Die Rakete wird zwei Telekommunikationssatelliten in einen Erdorbit bringen. Einer von ihnen wird ganz Australien mit schnellem Internet versorgen - das ist besonders wichtig für die Menschen und Familien, die im australischen Outback leben. weiterlesen

Philae Blog | 18. September 2015 | 3 Kommentare

Philae calling ...

Am 9. Juli hatte das Team im DLR-Lander-Kontrollzentrum in Köln den letzten Kontakt zu Philae. Ende Oktober soll erneut versucht werden, mit der Muttersonde Rosetta den Lander Philae zu erreichen. Dann befindet sich Rosetta wieder näher am Kometen. weiterlesen

Philae Blog | 18. September 2015 | 3 Kommentare

Philae calling ...

On 9 July, the team at the DLR Lander Control Center made contact with Philae for the last time. Towards the end of October, Rosetta will come closer and attempts to communicate will resume. weiterlesen

Philae Blog | 12. August 2015

Video: Teile des Puzzles - Philae auf dem Kometen 67P

Die Kometenlandung (#CometLanding) von Philae am 12. November 2014 war ein historischer Moment: Erstmals in der Geschichte der Raumfahrt landete eine Raumsonde auf einem Kometen. Weltweit verfolgten Millionen Menschen via Internet die Geschehnisse rund um die Mission Rosetta. weiterlesen

Philae Blog | 12. August 2015

Video – Pieces of the Puzzle – Philae on Comet 67P

Philae's landing on comet 67P/Churyumov-Gerasimenko (#CometLanding) on 12 November 2014 was a historic moment – the first time in the history of space exploration that a spacecraft landed on a comet. Millions of people across the world followed the Rosetta mission via the Internet. weiterlesen

Space Blog | 11. Juni 2015

Video: "Kölsche Tön" im Erdorbit - Was Reinhold Ewald 1997 auf der MIR erlebte

Im DLR-Video gibt uns der deutsche ESA-Astronaut Reinhold Ewald erneut einen Einblick, wie das Leben auf der russischen Raumstation MIR vor 18 Jahren ablief. weiterlesen

Columbus Blog | 09. Juni 2015 | 1 Kommentar

Die Nase vorn - Samanthas Rekordaufenthalt auf der ISS

Wow, Weltrekord! Gratuliere, Samantha! Seit dem Wochenende ist die Italienerin die Rekordhalterin für die "längste weibliche Präsenz im All" - noch vor den an Langzeitaufenhalte gewöhnten Russen und der bisherigen Rekordhalterin Suni Williams. weiterlesen

Columbus Blog | 02. Juni 2015

Klempner im Nebenberuf - Astronauten auf der ISS

Wenn ich mal viel Zeit habe - was ich da nicht alles machen würde! Dann könnte ich endlich mal das Buch über Spieltheorie lesen. Oder vielleicht Gitarre spielen lernen? Oder, oder, oder... Aber was geschieht auf der ISS, wenn unerwartet Crewzeit verfügbar wird? weiterlesen

Columbus Blog | 29. Mai 2015

Schauen sie noch Videos - oder "streamen" sie schon?

Machen wir doch mal einen Test zusammen, ob Sie ein "Innovator" sind (in unserer Uni-Arbeitsgruppe damals ein schwer umkämpfter Titel: Wer hatte die neuesten technischen Gimmicks...): Haben Sie eigentlich noch einen Videorecorder? weiterlesen

Space Blog | 22. Mai 2015 | 2 Kommentare

Video: Fotografieren auf der Raumstation - damals und heute

Alexander Gerst startete am 28. Mai 2014 zu seiner Mission "Blue Dot - Shaping the Future", er lebte sechs Monate auf der ISS und umrundete dabei 16 Mal am Tag unseren Planeten. weiterlesen

Columbus Blog | 19. März 2015

Das "Monster" zähmen

Vor manchen Dingen hat man einfach Angst - da kann man nicht viel gegen machen. Unser MARES-Experiment im Columbus-Labor ist so etwas: Riesengroß, hochkomplex und manchmal ein Sorgenkind. weiterlesen

Columbus Blog | 14. Februar 2015

Servus, ATV!

Zeit für Abschiede!! Nachdem Anfang der Woche schon das Transportraumschiff „Dragon“ die ISS verlassen hat, war es heute für den europäischen Transporter ATV so weit: Das Raumschiff mit dem klangvollen Namen Georges Lemaître wurde von der ISS abgekoppelt und wird nach mehreren Orbits in die Erdatmosphäre eintauchen. weiterlesen

Columbus Blog | 15. Januar 2015

Motto des Tages: "Don't Panic"

"Don't panic" steht in grossen Lettern auf dem Reiseführer "Per Anhalter durch die Galaxis", zumindest erzählt das der gleichnamige Science Fiction-Kultroman von Douglas Adams, den sich die derzeitige ISS-Besatzung als Pflichtlektüre verschrieben hat. "Don't Panic" war auch das Motto des gestrigen Tages am Columbus-Kontrollzentrum. weiterlesen

Columbus Blog | 11. Dezember 2014

Sprechstunde bei Doktor Samantha ...

Astronauten sind Alleskönner: Raumfahrer, Idole, Installateure, Unterhalter, Piloten, Elektriker, Lehrer, Forscher, Hausmeister, Feuerwehrler, Fernsehstars, Sänger... Aber auch sowas wie Hausärzte und Notfallmediziner. weiterlesen

Space Blog | 06. November 2014

Unsere Videoreihe "Fragen an einen Astronauten" geht weiter

Gestern und heute haben wir die dritte und vierte Folge unserer kleinen Produktion "Fragen an einen Astronauten" veröffentlicht und bis zur Landung des deutschen ESA-Astronauten Alexander Gerst hören wir nicht damit auf. weiterlesen

Columbus Blog | 06. Oktober 2014

Die Nacht vor dem Ausstieg

Eine Nacht trennt Alex Gerst jetzt noch von einem der absoluten Höhepunkte seines Astronautenlebens. Morgen wird der Geophysiker etwas machen, das nur eine Handvoll Menschen vor ihm erlebt haben: Er wird in seinem Raumanzug aus der Internationalen Raumstation aussteigen und beinahe freifliegend mit 28.000 km/h über die Erde hinwegschweben. weiterlesen

Columbus Blog | 16. September 2014

Was eine Astronautenfamilie über das Leben auf der Raumstation wissen sollte

Da waren's nur noch drei! Nachdem das Sojus-Raumschiff 38S von der Raumstation abgelegt hat, gibt es in diesem Universum nach "offizieller Zählart" nur noch drei Außerirdische, die in einer Höhe von etwas über 400 Kilometern die Erde umkreisen - unter ihnen der Deutsche Alexander Gerst. weiterlesen

Columbus Blog | 24. Juli 2014 | 3 Kommentare

Ausweichen, bevor es kracht!

In meinem Auto merke ich schon bei 100 Kilometern pro Stunde, dass ich ganz schön schnell unterwegs bin. In der schönen Limousine unserer Fahrbereitschaft gehen auch schon einmal 160 Stundenkilometer, ohne dass man die Geschwindigkeit irgendwie groß merkt. Klar, denn Geschwindigkeit alleine kann man praktisch nicht wahrnehmen. Beschleunigungen ja, aber wenn man konstant unterwegs ist, merkt man nur relativ zu anderen Dingen, wie schnell man ist. Oder eben daran, dass das Auto zu klappern beginnt. Ähnlich ist es bei der ISS. Die Geschwindigkeit der Raumstation ist noch wesentlich höher - hier braucht es 28.000 Kilometer pro Stunde, damit die Station nicht "herunterfällt". weiterlesen

Columbus Blog | 24. Juli 2014 | 3 Kommentare

An evasive manoeuvre to avoid a crash!

In my car, even at 100 kilometres per hour, I perceive that I’m travelling along quite quickly. In the nice saloon in our car pool, you can reach up to 160 kilometres per hour without it feeling that much faster. Of course, this is because you cannot perceive speed alone. You can notice accelerations, but when you are travelling at a constant speed, you can only tell how fast you are moving relative to other objects – or perhaps when the car begins to rattle. It is the same on the ISS. The speed of the Space Station is much greater – it needs to travel at 28,000 kilometres per hour so it doesn’t ‘fall down’ weiterlesen

60 Jahre... war's das?

Seit 60 Jahren war dieser Tag vorhersehbar...lange lag er jedoch in weiter Ferne...und dann ist er viel zu schnell da: mein sechzigster Geburtstag. Jahrzehntelang waren Sechzigjährige für mich das Alter per se, kurz vor der Rente...Jetzt, da mich dieses "Schicksal" ebenso ereilt hat und ich in Zukunft vielleicht Seniorenteller und Vergünstigungen am Skilift genießen darf, ist es Zeit zurück zu schauen, um die Zukunft vorzubereiten, im privaten wie im beruflichen Bereich: Die gesammelten Erfahrungen auf- und verarbeiten und die unglaubliche Macht der Unabhängigkeit, die durch das Alter gegeben ist, gezielt einsetzen, um wichtige Dinge voranzutreiben. weiterlesen

Philae Blog | 16. Juli 2014 | 1 Kommentar

Fotowettbewerb: Rosetta, sind wir schon da?

"Sind wir schon da?" - Diese Frage haben wir vermutlich alle irgendwann schon einmal unterwegs gestellt - oder zumindest gedacht. Diese Frage hat sich sicherlich auch das Team der Rosetta-Mission im Laufe des zehnjährigen Flugs zum Zielkometen gestellt. Und jetzt endlich steht das lang ersehnte "Ja, wir sind endlich da!" kurz bevor. Um die letzte Etappe dieser abenteuerlichen Reise zum Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko zu begleiten, hat die Europäische Weltraumorganisation ESA den Fotowettbewerb: "Rosetta, sind wir schon da?" zum Thema Reisen und Ankommen gestartet. weiterlesen

Columbus Blog | 03. Juli 2014 | 6 Kommentare

UFO gesichtet!

Eine gute Überschrift ist alles! Endlich habe auch ich mal die Chance, ganz vorne auf der Titelseite zu landen! Dabei kann ich bei meiner Schlagzeile sogar auf das obligate und dezente Fragezeichen am Ende des Satzes verzichten und muss die Wahrheit nicht verbiegen: Die Astronauten haben tatsächlich ein "Unidentified Flying Object" (UFO) gemeldet. weiterlesen

Columbus Blog | 11. Juni 2014

Mit Blaulicht ins Weltall?

Über Pfingsten waren meine Familie und ich im Chiemgau - und die Medien waren voll von der dramatischen Rettungsaktion im Untersberg, wo ein Höhlenforscher am 8. Juni durch einen Steinschlag in einem Kilometer Tiefe ein schweres Schädelhirntrauma erlitt. Alleine das Erreichen des Verletzten dauert um die zwölf Stunden. Die Kommunikation ist auf Personen beschränkt, die Nachrichten aus der Tiefe bringen - mit heutzutage fast unvorstellbaren, eben zwölf Stunden Verzögerung. weiterlesen

Columbus Blog | 06. Juni 2014

PAO-HD-COL EVENT

Ein Astronaut muss vielfältige Fähigkeiten mitbringen. Dazu gehört nicht nur zu wissen, wie man eine Raumstation am Funktionieren hält oder wie man wissenschaftliche Experimente in der Schwerelosigkeit durchführt, sondern dazu gehört auch, mit den Medien so zu kommunizieren, dass die Öffentlichkeit in der Lage ist nachzuvollziehen, was dort oben in der Raumstation getan und gedacht wird. Alexander Gerst hatte gestern Nachmittag sein erstes große Medien-Ereignis im Rahmen der "Blue Dot"-Mission zu bewältigen: Er stellte sich den Fragen der Vertreter der deutschen Medien. weiterlesen

Columbus Blog | 02. Juni 2014

Und die Aussichten für die kommenden Tage: Sonne pur...

Die ersten Schichten mit Alex an Bord - wir sind schon gespannt, wie unsere Zusammenarbeit während der "Blue Dot"-Mission aussehen wird. Trotzdem: Heute ist das Wetter fast zu schön, um den Nachmittag im fensterlosen Kontrollraum zu verbringen - da sind Laura Zanardini und ich uns einig. weiterlesen

Komm Blog | 19. Mai 2014

DLR Blogs im neuen Design

Irgendwie sieht es hier anders aus? - Richtig. Die DLR Blogs haben ein neues Design. Hellere Farben, größere Bilder und Schriften gestalten den Blog moderner und übersichtlicher. Ab sofort sind die DLR Blogs im flexiblen Design auch für Handy und Tablet verfügbar. Die Website passt sich automatisch an die Breite des jeweiligen Gerätes an und bietet dabei immer den größtmöglichen Lesekomfort, ohne dass Leser dabei auf Inhalte und Funktionen verzichten müssen. weiterlesen

Komm Blog | 15. Mai 2014

New design for DLR blogs

Does something seem different here? That is right! The DLR blogs site has a new look. We have just redesigned the DLR blogs site - and it was high time. The previous DLR blogs design was largely based on the old DLR Web portal, which was replaced with a new look back in 2011. weiterlesen

Columbus Blog | 14. Mai 2014

COL FD Inc Lead H/O today at GMT133/22:36

Dieser kryptische Titel der E-Mail, die mein Flugdirektor-Kollege Maksims Baklanenko vor ein paar Stunden an unser Team verschickt hat, sagt mir, dass für mich heute Nacht um kurz nach halb eins meine Arbeit als leitender Flugdirektor für die Columbus-Belange auf der Raumstation für die nächsten vier Monate beginnen wird. Seit Mitte März hat Maksims diese Aufgabe wahrgenommen und mit dem "Undocking" der Sojus-Kapsel von der Raumstation heute Nacht wird er sie an mich übergeben. weiterlesen

Columbus Blog | 06. Mai 2014

Columbus bekommt Augen!

Columbus ist nicht nur innen vollgepackt mit den verschiedensten Elementen, auch auf der Aussenseite des europäischen Weltraumlabors wird Wissenschaft betrieben. Neben verschiedenen Antennen war es insbesondere bisher das Sonnenobservatorium SOLAR, das über eine bewegliche Aufhängung die Bahn der Sonne über den Himmel verfolgt und das Spektrum unseres "Sterns" aufnimmt. weiterlesen

Manfred Fuchs – ein Pionier der deutschen Raumfahrt hat uns für immer verlassen

Manfred Fuchs ist am 26. April 2014 in seinem Ferienhaus in Südtirol einem Herzinfarkt erlegen. Über seinen Lebenslauf, sein unternehmerisches Handeln und seine politischen Aktivitäten wird in den nächsten Tagen von verschiedenen Seiten sicherlich viel berichtet. Für mich ist der Verlust auf persönlicher Ebene der zentrale Aspekt. Deshalb ist dieser Blog insbesondere der Person, nicht der Persönlichkeit Manfred Fuchs gewidmet. weiterlesen

Columbus Blog | 28. April 2014 | 3 Kommentare

Astronauten und die unendlichen Weiten des Internets

Ein Kölner Kollegen schickt mir eine E-Mail bezüglich dieses Blogs - ich bekomme sie über mein Diensthandy zugestellt, obwohl ich gerade in meinem Osterurlaub am Chiemsee bin: Die moderne Technik macht’s möglich - und es erscheint mir so extrem selbstverständlich, obwohl es keinen Internetanschluss weit und breit gibt, keinen Computer mit einem Mailprogramm, keine umständliche Anmeldung an irgendeinem Terminal... Vor 20 Jahren war das alles noch ein Wunder - die ersten Versuche über den Uni-Computerraum, umständliche Verfahren, um dem Phantom "Internet" auch nur irgendetwas zu entlocken, die Aufregung, als man mal "bei der NASA war" - also auf der damals sehr rudimentären Homepage der amerikanischen Kollegen... weiterlesen

Columbus Blog | 28. April 2014 | 3 Kommentare

Astronauts and the Internet – the final frontier

A colleague from Cologne sent me an email about this blog – I received it on my work mobile phone, although actually I was at Chiemsee, on holiday over Easter – modern technology made this possible. And it all seemed so entirely natural to me, although there’s no Internet connection anywhere nearby, no computer with a mail program, and no cumbersome process of logging on to this or that terminal… weiterlesen

Jan Wörner Blog | 22. April 2014 | 1 Kommentar

Eine Cyber-Attacke und ihre Konsequenzen

Durch einen Artikel des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" ist das DLR seit einigen Tagen weltweit in den Medien vertreten. Eigentlich ein Grund zur Freude, wenn es nicht um ein sehr ernstes Thema ginge. Es geht um die Frage, wie und wem es gelingen konnte, in das Computernetz des DLR einzudringen, um an wichtige Informationen zu kommen. Die Reaktionen auf diesen Angriff und seine enorme Medienpräsenz reichen von Besorgnis und Bedauern bis hin zu Unverständnis, Schadenfreude und Vorwürfen. Eine Situation, deren Ausmaß weit über den eigentlichen Schaden hinausgeht. weiterlesen

Columbus Blog | 14. April 2014 | 1 Kommentar

Raumfahrt ist Teamarbeit

Wenn wir aus dem Columbus-Kontrollzentrum (Col-CC) über die letzten Entwicklungen auf der Internationalen Raumstation ISS berichten, dann tun wir das nicht nur als eines der fünf Hauptkontrollzentren der ISS, sondern auch als eines der verschiedenen Kontrollzentren, die auf europäischer Seite für die Raumstation arbeiten. weiterlesen

Columbus Blog | 14. April 2014 | 1 Kommentar

Spaceflight means teamwork

When we report from the Columbus Control Centre (Col-CC) on the latest developments on the International Space Station (ISS), we do so not only as one of the five main control centres for the ISS, but also as one of the many control centres for the European part of the work conducted on the Space Station. weiterlesen

Columbus Blog | 27. März 2014 | 2 Kommentare

Sojus zieht "Warteschleifen"

Unsere arme zukünftige Crew! Eigentlich hatten sie mit einem "schnellen Ritt" zur Internationale Raumstation ISS mit ihrem Sojus-Raumschiff gerechnet: Nach nur vier Erdumkreisungen an die ISS andocken, und aus dem engen Raumschiff in die schier unendlichen Weiten der Raumstation entfliehen wollen. Aber die Technik hat ihnen einen Strich durch die Rechnung gemacht: Ein Datenelement der Sojus-Kapsel hatte nicht zum rechten Zeitpunkt den richtigen Wert - und schon ist das Andocken auf 34 Erdorbits hinausgeschoben - donnerstagabends… weiterlesen

Columbus Blog | 24. März 2014

Rendezvous im All

"Ich habe da was Nettes für unseren Blog", rief mich mein Kollege Cesare Capararo von der Konsole aus an - und was er zu erzählen hatte, ließ mich in der Tat meinen Zertifizierungsplan, an denen ich gerade gearbeitet hatte, aus der Hand legen und hinübergehen in das Büro der Satellitenexperten Jaap Herrman, Michael Kirschner und Kay Müller: Am Freitag, den 28. März 2014 wird es zu einem Rendezvous der besonderen Art im All kommen: weiterlesen

Columbus Blog | 24. März 2014

A close encounter

"I have something nice to post in our blog," said my colleague Cesare Capararo from the console. What he had to say made me put the certification plan I was working on down and walk over to the office of satellite experts Jaap Herrman, Michael Kirschner and Kay Müller – a very special rendezvous will occur in space on Friday 28 March 2014. weiterlesen

Columbus Blog | 17. März 2014

Mal wieder ein Semester zu Ende…

War mal wieder eine nette Abwechslung, diese Woche: Nicht an der Konsole oder im Büro, sondern in unserem Trainingsraum! Einer meiner Nebenjobs - genau genommen ist es eigentlich inzwischen eher mein Schwerpunkt - ist Training: Die Ausbildung unserer neuer Kollegen, die uns nach ihrer "Lehrzeit" von ungefähr neun Monaten an der Konsole unterstützen werden. weiterlesen

Columbus Blog | 17. März 2014

Another term comes to an end…

There was, once again, a nice change of pace this week, not on the console or in the office, but in our training room! One of my extra jobs – in fact it has actually become more of my focus – is training. In particular, training the new colleagues that will support us after their roughly nine-month 'apprenticeship' at the console. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 14. März 2014 | 1 Kommentar

SOFIA ... eine Erfolgsgeschichte ist in Gefahr

Seit 2007 fliegt ein umgebauter Jumbojet, eine Boeing 747 SP, um mit einem an Bord befindlichen Teleskop in die Tiefen des Weltalls zu schauen. Diese fliegende Sternwarte ist eine gemeinsame Aktivität der amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA und des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). Im Zuge der aktuellen Budgetaufstellung der NASA hat man nun aus Washington verlauten lassen, dass der Weiterbetrieb ab 2015 nicht mehr finanziert werden könne. Das wäre nicht nur ein herber Schlag für die Wissenschaft, die für die nächsten Jahre viele interessante astronomische Untersuchungen geplant hat, sondern auch für das Verhältnis zwischen NASA und DLR. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 14. März 2014 | 1 Kommentar

SOFIA… a success story in jeopardy

[Translated from the German original on 19 March 2014]

Since 2007, a converted Boeing 747 SP has been flying to look into the depths of space through an on-board telescope. This airborne observatory is a joint venture between the US space agency NASA and the German Aerospace Center (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt; DLR). As part of the current budget statement for NASA, it was announced from Washington that it would not be possible to finance continued operations as of 2015. This would not only be a major blow for the scientists that have planned a great deal of interesting astronomical research for the coming years, but also for the relationship between NASA and DLR. weiterlesen

Columbus Blog | 09. März 2014

Konnichi wa, Commander-San!

Gerade hatten wir auf der ISS die „Change of Command ceremony“ – freilich ohne Kanonensalven, präsentierte Säbel oder prunkvoll geschmückte Pferde, aber trotzdem ein wichtiges Ereignis: Statt des russischen Astronauten Oleg Kotov nimmt ab sofort der Japaner Koichi Wakata die Aufgaben des „ISS Commanders“ wahr – übrigens das erste Mal überhaupt im bisherigen ISS-Betrieb, dass ein Japaner das Kommando übernimmt. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 21. Februar 2014 | 2 Kommentare

Gemeinsame Erklärung zum Deutsch-Französischen Ministerrat

Am 19. Februar tagte der Deutsch-Französische Ministerrat in Paris und beriet über eine breite Palette von Themen. Dabei zeigte sich einmal mehr, dass das DLR mit seinem Portfolio politisch hochrelevante Themen bearbeitet, denn Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr und Sicherheit werden in der gemeinsamen Erklärung behandelt. Über diese an sich schon interessante und wichtige Feststellung hinaus, sind aus den Ergebnissen des Treffens aber auch Aspekte abzulesen, die unsere Arbeit beeinflussen werden, da auch konkrete Beschlüsse zu Forschung und Entwicklung in der gemeinsamen Erklärung enthalten sind. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 21. Februar 2014 | 2 Kommentare

Joint declaration – Franco-German Ministerial Council

The Franco-German Ministerial Council met in Paris on 19 February 2014 to discuss a wide range of topics. Aviation, space, energy, transport and security were all mentioned in the joint declaration, once again demonstrating that DLR is working on areas of high political relevance. This is interesting and important, but in addition, concrete decisions with regard to research and development that will affect our work here at DLR were included in the joint declaration. weiterlesen

Columbus Blog | 14. Februar 2014

Neue Software für Columbus

"Computer nicht ausschalten - wichtiges Update wird installiert" - diese Meldung kann mich oft zur Weißglut bringen. Mein Laptop hat ein zielsicheres Gespür dafür, solche Schritte gerade dann in Angriff zu nehmen, wenn ich ihm noch schnell eine Info entlocken wollte, kurz bevor ich zum nächsten Termin hetze ... Was mich dazu noch wurmt: ich weiß nicht, was da gerade genau passiert mit dem Computer, der doch eigentlich mir gehört... und welch ein Unterschied zu den Updates zu unserer Columbus-On-Board-Software, die auch hin und wieder sein müssen. weiterlesen

Columbus Blog | 14. Februar 2014

Software update for Columbus

"Do not switch off your computer, an important update is being installed" – this message frequently drives me to distraction. My laptop has the annoying habit of beginning this kind of modification precisely when I need it to get hold of some information quickly just before rushing to my next appointment. What also bothers me is that I never really know what is going on inside the computer that supposedly belongs to me – so different to the periodic updates for Columbus on-board software. weiterlesen

SOFIA Blog | 12. Februar 2014

Deutsche Lehrer erkundeten mit SOFIA den Sternenhimmel

In der letzten Januar- und der ersten Februarwoche war SOFIA, die fliegende Sternwarte von NASA und DLR, wieder über dem kalifornischen Himmel unterwegs. Mit im Einsatz: Das deutsche Instrument GREAT. Im Rahmen des SOFIA-Bildungsprogramms hatte das im Auftrag des DLR Raumfahrtmanagements tätige Deutsche SOFIA Institut (DSI) an der Universität Stuttgart den Mitflug für vier deutsche Lehrer organisiert: Jörg Dewitz, Sven Hanssen, Olaf Hofschulz und Uwe Schierhorn. Sie begleiten SOFIA seit mehreren Jahren und behandeln astronomische Themen in Theorie und Praxis in ihrem Unterricht. weiterlesen

Columbus Blog | 07. Februar 2014

Herzlichen Glückwunsch, Columbus!

Wow! Ab heute haben einige von uns sechs Jahre "auf Schicht" verbracht – denn Columbus fliegt jetzt genau sechs Jahre! Viele sind es nicht mehr, die von den ursprünglichen "Pionieren" übrig geblieben sind - eine Hand reicht zum Abzählen. Es waren spannende Tage, damals im Februar 2008. Die "1E-Mission“, also der erste "europäische“ Flug des Space Shuttles, der das Columbus-Labor zur Internationalen Raumstation ISS bringen sollte, hatte sich für Jahre immer wieder verschoben, insbesondere das Columbia-Unglück im Februar 2003 warf den ISS-Zeitplan weit zurück. Schließlich hatte sich der 6. Dezember 2007 als Starttermin "unseres Raumschiffs“ konsolidiert – aber nach bangen Minuten musste der Start ein paar Stunden vor dem "Lift-off“ wegen technischer Probleme abgebrochen werden. Doch so nahe war man dem Start der Mission noch nie gekommen! In den kommenden Tagen wurde nach langen Diskussionen dann der nächste Starttermin auf den 7. Februar 2008 gelegt. Das Team konnte noch einmal ruhige Weihnachtsferien geniessen – es sollten für die nächsten Jahre die letzten sein … weiterlesen

Columbus Blog | 07. Februar 2014

Congratulations Columbus!

Wow! Today, you could say some of us have spent six years of our lives 'in the spotlight' – because Columbus has now been in orbit for exactly six years! Not many of the original 'pioneers' remain – you can count them on the fingers of one hand. Those were some exciting days, back in February 2008. The 1E-mission – the first 'European' flight of the Space Shuttle that would take the Columbus laboratory to the International Space Station (ISS), had been repeatedly postponed for various reasons over the years; in particular, the Columbia tragedy in February 2003 pushed the ISS schedule back a long way. Finally, the launch of 'our spaceship' was set for 6 December 2007 – there were some tense minutes when, just a couple of hours before lift-off, the launch was cancelled for technical reasons. So near and yet so far from the start of the mission! In the days that followed, and after long discussions, the launch date was set for 7 February 2008. The team would be able to enjoy a quiet and relaxing Christmas holiday – the last one for some years to come… weiterlesen

SOFIA Blog | 04. Februar 2014

SOFIA startet in ein besonderes Jahr

Den Sommer 2014 wird SOFIA, das fliegende Infrarot-Observatorium von DLR und NASA, in Deutschland verbringen: Von Juni bis Oktober soll die modifizierte Boing 747 SP bei Lufthansa-Technik in Hamburg auf Herz und Nieren geprüft werden. Parallel zu diesem "Heavy Maintenance Visit" wird auch das "Gehirn" des Forschungsfliegers, das 2,7 Meter lange Teleskop zur Erkundung des Sternenhimmels, gewartet. Im restlichen Jahr sollen natürlich möglichst viele Wissenschaftsflüge stattfinden, damit SOFIA weitere Erkenntnisse über die Entwicklung von Milchstraßensystemen sowie die Entstehung und Entwicklung von Sternen und Sonnensystemen aus interstellaren Molekül- und Staubwolken gewinnen kann. weiterlesen

Columbus Blog | 03. Februar 2014 | 1 Kommentar

Col-CC Blog: Los geht’s

Bemannte Raumfahrt ist eine spannende Sache – für uns in Europa und im DLR umso mehr im Jahr 2014: Mit dem Deutschen Alexander Gerst und der Italienierin Samantha Cristoforetti starten gleich zwei ESA-Astronauten zu einem Forschungsaufenthalt auf der Internationalen Raumstation ISS. weiterlesen

Columbus Blog | 03. Februar 2014 | 1 Kommentar

Col-CC blog – the beginning

Human spaceflight in itself is exciting – increasingly so for those of us in Europe and DLR in 2014, with the launch of two ESA astronauts, German Alexander Gerst and Italian Samantha Cristoforetti, to the International Space Station (ISS), where they will conduct research. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 25. November 2013 | 1 Kommentar

Die Koalitionsverhandlungen und das DLR

In Berlin finden in diesen Tagen die Koalitionsverhandlungen statt. Über die in der Öffentlichkeit bekannten Schlüsselthemen hinaus werden auch Themen behandelt, die das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) mittelbar oder unmittelbar betreffen. Es wäre gut, wenn die Koalitionäre für unsere Themen und das DLR bei dieser Gelegenheit zukunftsorientierte Überlegungen vereinbarten. Erhöhter Aufmerksamkeit, ja Wachsamkeit bedürfen aber auch Aktivitäten, die die Gunst der Stunde zur Umsetzung des in bestimmten Kreisen langgehegten Wunsches einer Zerschlagung des DLR intendieren. Der Vorstand des DLR hat sich in dieser Situation mit zentralen Aspekten befasst und eine gemeinsame Stellungnahme formuliert. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 12. November 2013

Wissenschaft, Wissenschaftsmanagement, Wissenschaftspolitik … Teil 3

Wissenschaft braucht Freiraum, um aus Kreativität Innovation zu schaffen. Zugleich ist es nachvollziehbar, dass Steuerzahlerin und Steuerzahler einen Anspruch auf sinnvolle Verwendung der Steuermittel erheben. Diesen scheinbaren Widerspruch - individuelle "Freiheit" versus gesellschaftliche Erwartung - in "Wohlgefallen" aufzulösen, ist die vornehmste Aufgabe der Personen, die mit der unmittelbaren Planung von Forschungsaktivitäten befasst sind: der Wissenschaftsmanagerinnen und Wissenschaftsmanager. Der Politik kommt die Aufgabe zu, inhaltliche und strategische Vorgaben überall dort - und nur dort - zu formulieren, wo sie aufgrund demokratischer Legitimation (durch eine Wahl) zu definieren sind. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 12. November 2013

Science, science management, science policy … part 3

Science needs flexibility if it is to produce innovation from creativity. At the same time, it is understandable that taxpayers demand sensible use of the funds they provide. Dispelling this apparent contradiction – individual 'liberty' versus societal expectations – is the primary task of those involved in the planning of research activities; that is, science managers. Political bodies have the task of formulating policy anywhere – but only there – where it can be defined on the basis of democratic legitimacy that is derived from elections. weiterlesen

Philae Blog | 30. Oktober 2013

T Minus 377 Tage

377 Tage, rund 1 Jahr – eigentlich eine Menge Zeit. Bedenkt man aber, dass die Kometenmission Rosetta insgesamt auf 3906 Tage bis zur Landung angelegt ist, sind 377 Tage gerade einmal die letzten 10 Prozent ihrer zehnjährigen Reise durch den Weltraum. Höhepunkt ist die Landung von Philae auf dem Kometen. weiterlesen

Philae Blog | 30. Oktober 2013

T minus 377 days!

377 days remain, just over one year– quite a significant amount of time. Considering that the duration of the mission up to landing is 3906 days, this is merely the final10 percent of a 10-year-long journey through interplanetary space. weiterlesen

Philae Blog | 22. Oktober 2013

Rosetta und Philae: Nomen est Omen

Wissenschaftler verwenden nicht selten Abkürzungen, um ihre Missionen oder Projekte zu benennen, beispielsweise MASCOT (Mobile Asteroid Surface Scout) oder SHEFEX (Sharp Edge Flight Experiment). Bei der ESA-Mission Rosetta, bei der erstmals eine Raumsonde einem Kometen folgen wird und ein Lander auf eben diesem Kometen aufsetzen soll, ist das Prinzip ein anderes: Ihr Name bezieht sich auf den Stein von Rosetta, mit dessen Hilfe die Hieroglyphen entschlüsselt werden konnten. weiterlesen

Philae Blog | 22. Oktober 2013

Rosetta and Philae – Nomen est omen

Scientists often use abbreviations to designate their missions or projects; examples are MASCOT (Mobile Asteroid Surface Scout) or SHEFEX (Sharp Edged Flight Experiment). But ESA’s Rosetta mission, which will mark a first in the history of space exploration by becoming the first spacecraft to follow a comet and carry a lander that will touch down on the comet, was given its name for a different reason. The name refers to the Rosetta Stone, which allowed hieroglyphs to be deciphered. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 19. April 2013

National Space Symposium in Colorado Springs

Seit 28 Jahren findet alljährlich in Colorado Springs, USA, das National Space Symposium statt. Seit Jahren ist das DLR mit seinen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten präsent und mittlerweile über die Rolle eines "einfachen Teilnehmers" weit hinausgewachsen. Auch in diesem Jahr war eine DLR-Delegation vor Ort und nahm aktiv durch Vorträge und die Ausstellung teil. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 19. April 2013

National Space Symposium in Colorado Springs

The National Space Symposium has been held annually in Colorado Springs, United States, for 28 years. DLR has been involved for much of this time, contributing aspects of its research and development, and progressing far beyond the role of an 'ordinary member'. A delegation from DLR attended this year's symposium, actively participating by giving talks and taking part in exhibitions. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 05. März 2013

東京 にある DLR (DLR in Tokio)

Nach Washington, Brüssel und Paris hat das DLR jetzt ein Büro in Tokio eröffnet. Aus diesem Anlass flog eine kleine Delegation nach Japan, traf sich mit Vertretern von vielen Institutionen und konnte in gemeinsamer Einladung mit dem deutschen Botschafter, Herrn Stanzel, während eines Empfangs in der Residenz Gäste aus Japan und Deutschland zur offiziellen Eröffnung begrüßen. Die Tage in Japan haben mir neben den Möglichkeiten für das DLR aber vor allem auch persönlich sehr viel bedeutet. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 05. März 2013

東京 にある DLR (DLR in Tokio)

In addition to having offices in Washington, Brussels and Paris, DLR has now opened an office in Tokyo. To mark this occasion, a small delegation flew to Japan, where its members met with representatives from many institutions. A reception was held, which was attended by guests from Japan and Germany to mark the opening. This function was hosted jointly with the German ambassador, Volker Stanzel, at his official residence. These days in Japan meant a great deal to me, both with respect to the opportunities it brings for DLR and on a personal level, for myself. weiterlesen

IGARSS 2012 Blog | 25. Juli 2012

DLR Webcast: Interview with Richard Bamler at IGARSS 2012

As the Ice Breaker at IGARSS 2012 was starting, we were able to speak with Richard Bamler, Director of DLR’s Remote Sensing Technology Institute. In this webcast, he tells us his views on the importance of remote sensing and its applications. weiterlesen

IGARSS 2012 Blog | 25. Juli 2012

DLR-Webcast: Interview mit Prof. Richard Bamler

Während des so genannten Icebreaker-Events zur IGARSS 2012, sprachen wir mit dem Wissenschaftler Prof. Richard Bamler, Direktor des DLR-Instituts für Methodik der Fernerkundung (IMF). Im Webcast erläutert er seine Sicht über die Bedeutung der Fernerkundung und deren Anwendungen. weiterlesen

IGARSS 2012 Blog | 24. Juli 2012

Ein Blick auf die IGARSS 2012

Vor Beginn der IGARSS haben wir Ihnen hier im Blog Bilder versprochen, die Ihnen Eindrücke von der weltgrößten Konferenz für Erdbeobachtung und Fernerkundung in München vermitteln soll. Mit der Bildergalerie wollen wir unser Versprechen einlösen. Sie zeigt Ihnen Impressionen von der Konferenz und dem Gemeinschaftsstand von DLR und ESA. Dafür haben wir in den letzten Tagen mit Wissenschaftlern gesprochen, Stände von Partner-Organisationen besucht und Interviews mit Experten geführt. weiterlesen

IGARSS 2012 Blog | 24. Juli 2012

A glimpse of IGARSS 2012 through Flickr

Some days ago, before the start of IGARSS 2012, we mentioned that we would try to give you a feel for the symposium. In the past few days, we have been talking to people, visiting stands and capturing some of the essence of this 32nd IGARSS symposium, the second one held in Munich. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 27. März 2012

ATV-3 Edoardo Amaldi

Am 23. März 2012 startete in Kourou eine Ariane 5 mit dem dritten europäischen Raumtransporter ATV zur internationalen Raumstation. Gemeinsam mit Vertretern anderer ESA-Mitgliedsstaaten hatte ich Gelegenheit, den Start vor Ort mitzuverfolgen und zugleich Gespräche über die weiteren Aktivitäten in der europäischen Raumfahrt zu führen. Eine ideale Gelegenheit, um die formalen Abstimmungen der nächsten Wochen und Monate bis zur ESA-Ministerratskonferenz vorzubereiten. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 27. März 2012

ATV-3 Edoardo Amaldi

On 23 March 2012, an Ariane 5 rocket took off from Europe's Spaceport in French Guiana carrying the third European ATV space transporter to the International Space Station (ISS). I had the opportunity to witness the launch on location together with the representatives of other ESA member states, and to discuss future activities in the European space sector. It was an ideal opportunity to prepare the formal agreements for the next few weeks and months leading up to the ESA Ministerial Conference. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 13. Februar 2012

Entwicklungspunkte 2012: 4*I

In meinem ersten Blogeintrag des Jahres 2012 hatte ich hoffnungsvoll verschiedene Aspekte der weiteren Entwicklung des DLR und seiner Aktivitäten aufgeführt. Nun haben wir schon mehr als einen Monat des neuen Jahres hinter uns und es wird Zeit, die zentralen Entwicklungspunkte für 2012 festzulegen. Die Gesamtausrichtung ist dazu die grundlegende Richtschnur. Neben den "äußeren" Herausforderungen von ESA-Ministerratskonferenz bis zum Thema Umsatzsteuer sind es die Themen Internationalität, Interaktion, Ideen und Innovation, die ich mit hoher Priorität sehe. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 05. Januar 2012 | 1 Kommentar

2012 - Neues Jahr, neues Glück...

2011 war für das DLR insgesamt ein gutes Jahr, Erfolge in allen Bereichen unterstreichen die Leistungsfähigkeit und Bedeutung des DLR. Die verschiedenen Bereiche des DLR - Forschungszentrum, Raumfahrtmanagement und Projektträger - haben gleichermaßen zur Erfolgsbilanz beigetragen. Die Tatsache, dass wir in der Skala der beliebtesten Arbeitgeber einen deutlichen Schritt nach oben gemacht haben, rundet die positive Gesamtbeurteilung ab. Mit diesem Schwung gehen wir nun in das neue Jahr. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 28. Oktober 2011 | 1 Kommentar

40 Jahre Luft- und Raumfahrt-Kooperation mit Brasilien

Am 19. November 1971 unterzeichneten die Deutsche Forschungs- und Versuchsanstalt für Luft- und Raumfahrt e.V. (DFVLR, heute DLR) mit dem brasilianischen Centro Técnico Aeroespacial einen ersten Kooperationsvertrag. Basis waren die persönlichen Kontakte einiger Ingenieure und der Wille, gemeinsam Forschung zu betreiben. Der Rahmenvertrag zwischen der deutschen und der brasilianischen Regierung über die wissenschaftlich-technologische Zusammenarbeit (WTZ) bildete die politische Grundlage unserer Kooperation. Nun, 40 Jahre nach der Unterzeichnung, trafen sich die Akteure von damals und heute in São José dos Campos, um das Jubiläum zu feiern und gleichzeitig neue Pläne zu schmieden.

weiterlesen

Jan Wörner Blog | 26. Oktober 2011 | 1 Kommentar

Lehren aus dem Ende der ROSAT-Mission

Der deutsche Forschungssatellit ROSAT wurde am 1. Juni 1990 mit einer Delta II-Trägerrakete gestartet und hat neun Jahre lang erfolgreich das Weltall nach Röntgenquellen durchmustert. Die Erfolgsbilanz reicht von der Entdeckung zigtausender Röntgenquellen und der Analyse von Galaxienhaufen, Röntgendoppelsternen und Schwarzen Löchern bis hin zur Entdeckung der Reflexion von Röntgenstrahlung der Sonne durch den Mond. Die Erkenntnisse der an der Mission beteiligten Wissenschaftler erschienen in mehr als 7000 Publikationen. Nach nun insgesamt 21 Jahren im Erdorbit ist ROSAT über dem Golf von Bengalen in die Erdatmosphäre wiedereingetreten. Ob Teile die Erdoberfläche erreicht haben, ist nicht bekannt.

weiterlesen

Jan Wörner Blog | 26. Oktober 2011 | 1 Kommentar

Lessons from the end of the ROSAT mission

The German ROSAT research satellite was launched on 1 June 1990 on a Delta II launcher and successfully scanned space for X-ray sources for nine years. Its record of achievements extends from discovering countless X-ray sources to analysing galactic clusters, X-ray binary stars and black holes to discovering the reflection of the Sun's X-ray radiation by the Moon. The findings by the scientists involved in the mission have appeared in over 7000 publications. After orbiting Earth for 21 years, ROSAT re-entered the atmosphere over the Bay of Bengal. It is not known whether any parts reached the Earth's surface. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 19. September 2011

Tag der Luft- und Raumfahrt am 18. September 2011

Gestern, am 18.September 2011, haben wir in den DLR-Standorten Göttingen und Köln-Porz wieder einmal die Türen für die Öffentlichkeit aufgemacht. In Köln konnten wir an diesem Tag überdies zwei Minister, Philipp Rösler, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, und Svenja Schulze, Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen. Zwei Parlamentarische Staatssekretäre, Peter Hintze, Koordinator für Luft- und Raumfahrt der Bundesregierung und Helmut Dockter, Vertreter von Wissenschaft, Wirtschaft und Bundeswehr, sowie Familie und Freunde begrüßen. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 16. Juni 2011

Auf ein Neues!

Mein letzter Blogeintrag hatte den Abschied von der Shuttle-Flotte sowie eine Betrachtung zum Paradigmenwechsel in der Raumfahrt im Blick. Das Space Shuttle Endeavour ist mittlerweile wieder sicher gelandet, Atlantis wird für den Start vorbereitet und Bilder der Internationalen Raumstation ISS mit angedocktem Space Shuttle Endeavour und dem Europäischen Raumtransporter ATV Johannes Kepler, aufgenommen von der Sojus-Kapsel nach dem Ablegen, haben schon jetzt historischen Wert. Dieses Mal widme ich meine Blog-Aufmerksamkeit meiner persönlichen Wiederbestellung als Vorstandsvorsitzender des DLR und den Aspekten, die für meine weitere Arbeit von zentraler Bedeutung sind. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 16. Juni 2011

One more time!

In my last blog entry, I focussed on a farewell to the shuttle fleet and some observations on the paradigm shift occurring in the space sector. Space Shuttle Endeavour has now landed safely and Atlantis is being prepared for launch. Images of the International Space Station (ISS) with Space Shuttle Endeavour and docked with the European space transporter ATV 'Johannes Kepler', taken from a Soyuz capsule as it was departing, already have historical value. This time, I would like to focus on my reappointment as Chairman of the DLR Executive Board and on the aspects that will be of central importance in my ongoing work. weiterlesen

SOFIA Blog | 06. Juni 2011 | 4 Kommentare

Flugzeug-Astronomie live erlebt - Bericht vom zweiten SOFIA-Wissenschaftsflug mit GREAT

Als 1998 ein Konsortium deutscher Forschungsinstitute (Max-Planck Institut für Radioastronomie in Bonn, Universität zu Köln, Max-Planck Institut für Sonnensystemforschung und DLR-Institut für Planetenforschung) beschloss, den German Receiver for Astronomy at Terahertz Frequencies (GREAT) als Principal Investigator Instrument der ersten Generation für das SOFIA-Observatorium zu entwickeln, war ich bereits einige Jahre im SOFIA-Projekt tätig. Zu diesem Zeitpunkt wurde angestrebt, das Observatorium Ende 2001 in Betrieb zu nehmen. Nicht nur Optimisten rechneten damit, dass dann auch sehr bald das Heterodyn-Spektrometer GREAT zum Einsatz kommen würde. weiterlesen

SOFIA Blog | 06. Juni 2011 | 4 Kommentare

'Live' airborne astronomy

I had already been working on the SOFIA project for some years, when back in 1998, a consortium of German research institutes (Max-Planck Institute of Radio Astronomy in Bonn, University of Cologne, Max-Planck Institute of Solar System Research and the DLR Institute of Planetary Research) decided to develop the German Receiver for Astronomy at Terahertz Frequencies (GREAT) as the Principal Investigator-class Science Instrument for the first generation at the SOFIA Observatory. At this time, the aim was for the observatory to be operational by the end of 2001. It was not only the optimists who were expecting the GREAT spectrometer to soon enter operational service. Back then, who could have thought that it would take 13 years for GREAT to fly on SOFIA for the first time? weiterlesen

Jan Wörner Blog | 11. April 2011

Vielfalt

In den letzten Wochen wurde ich - neben meiner Arbeit als Vorstandsvorsitzender und den damit notwendigen Abstimmungs- und Planungsvorgängen - durch verschiedene "externe" Aktionen gefordert. Vom Vorstandsvorsitzenden des DLR erwartet man in den unterschiedlichsten Kreisen Aussagen, Positionen und Meinungen. Die Herausforderung für mich besteht nun darin, nicht der Versuchung zu erliegen, meine Äußerungen dem jeweiligen Publikum mit Blick auf größtmögliche Akzeptanz anzupassen, sondern konsequent und kohärent die Position des DLR und auch meine eigene Position zu vertreten. Die Bandbreite der letzten Wochen reichte von Fachgremien über Ehemaligentreffen bis zu einer Kirchenpredigt. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 18. Februar 2011 | 2 Kommentare

Das DLR, Europa und die internationale Kooperation

In der jüngeren Vergangenheit wurde aus meiner Sicht vielfach das Thema "Nationale Aktivitäten versus internationale Kooperation" diskutiert. Das "entweder ... oder" wurde dabei bis hin zu einer tagespolitischen Grundlage hochstilisiert. Insbesondere die Vorgänge der ersten beiden Monate des Jahres 2011 belegen hinsichtlich unserer Aktivitäten, dass wir nicht das „entweder ... oder“ sondern die Verbindung nationaler Bemühungen mit europäischen und darüber hinausreichenden Maßnahmen als erfolgversprechende Positionierung sehen. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 18. Februar 2011 | 2 Kommentare

DLR, Europe and international cooperation

The topic of 'national activities versus international cooperation' has been discussed quite a bit recently. The 'either … or' question has become a fundamental issue for everyday politics. Our activities in the first two months of 2011 prove that we are not treating this as an 'either … or' issue; instead, we see the combination of national and European efforts and the activities arising from these efforts as a promising arrangement. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 04. Februar 2011

Auch 2011 gilt: Wissen für Morgen!

Nach den Auseinandersetzungen um Wikileaks, deren weitere Konsequenzen im politischen und gesellschaftlichen Umfeld heute noch nicht absehbar sind, nach diversen Neujahrsempfängen und -veranstaltungen konzentriert sich nun die Arbeit auf die Aktivitäten des Jahres 2011. Im DLR haben wir uns mit Diskussionsrunden im Umfeld des DLR-Neujahrsempfangs in Berlin mit verschiedenen Aspekten inhaltlicher und organisatorischer Art auseinandergesetzt. weiterlesen

Komm Blog | 31. Januar 2011

Der Bekanntheitsgrad des DLR

Rund 85 Prozent der Bundesbürger haben schon einmal etwas vom DLR gehört. Dies ist eine der Kernaussagen einer Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut forsa im Auftrag des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) gemeinsam mit dem Berlin-Brandenburgischen Luftfahrtclub "Otto Lilienthal" unlängst durchführen ließ. Im Mittelpunkt der Umfrage standen der Bekanntheitsgrad des DLR sowie auch des Flugpioniers Otto Lilienthal. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 30. Dezember 2010

950.000 (in Worten: Neunhundertfünfzigtausend) Besucher!

Am 30. Dezember 2010 ging unsere Ausstellung "Sternstunden - Wunder des Sonnensystems" im Gasometer Oberhausen zu Ende. Allein am vorletzten Ausstellungstag wurden noch einmal über 4.000 Besucher gezählt und auch bei der Finissage waren mehr als 400 Gäste dabei. Was hat die Ausstellung Sternstunden, Wunder des Sonnensystems mit unserer Gesellschaft zu tun? weiterlesen

Jan Wörner Blog | 16. Dezember 2010

Happy Holidays! Kooperation und Zusammenarbeit mit den Vereinigten Staaten

Kurz vor Weihnachten lädt das DLR-Büro in Washington D.C. zu einem Empfang unter dem Motto "Happy Holidays!" ein. Verschiedene US-amerikanische Partner aus der Luft- und Raumfahrt werden eingeladen, um in lockerer Atmosphäre das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und zugleich Pläne für die Zukunft zu schmieden. In diesem Jahr stand der Empfang für mich allerdings am Ende einer sehr interessanten Dienstreise, die mich quer durch die USA führte und mit vielen unserer dortigen Partner zusammenbrachte. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 16. Dezember 2010

Happy Holidays! Cooperation with partners in the United States

Shortly before Christmas, the DLR office in Washington DC invites our partners to attend a Holiday reception. This way, various DLR's various US aerospace sector partners are invited to take a look back at the past year in a convivial atmosphere, and also to make plans for the future. This year, the reception occurred at the end of what proved to be a fascinating business trip, one which took me right across the US and gave me the opportunity to meet many of our partners there. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 03. Dezember 2010

Zwei turbulente Wochen im Herbst

Mein letzter Blogeintrag drehte sich um den "Heads of Space Agencies Summit" in Washington am 17. November 2010. Seitdem sind zwei Wochen vergangen, in denen (wie üblich in zwei Wochen) im DLR sehr viel geschehen ist. Insbesondere die Herbstsitzung des DLR-Senats, in diesem Jahr mit der Wahl eines neuen Vorstandsmitglieds für den Bereich Raumfahrtmanagement, und die Jahreshauptversammlung sind für mich schon immer Höhepunkte des DLR-Jahreskalenders gewesen. In den vergangenen Wochen kam aber noch einiges dazu. weiterlesen

Komm Blog | 06. August 2010

NewsBlog jetzt KommBlog

Kurzinformation: Soeben habe ich dieses Blog von "NewsBlog" in Kommunikationsblog bzw. "KommBlog" umbenannt. Der Grund dafür: In Zusammenhang mit der newsbasierten Homepage des DLR-Webportals erschien mir die Bezeichnung ein wenig irreführend. weiterlesen

Komm Blog | 06. August 2010

NewsBlog renamed to KommBlog

Just a quick note: I've just renamed this blog (formerly "NewsBlog") to CommunicationBlog or "CommBlog". The reason behind is that - in relation to the news-oriented homepage of the DLR Web Portal - "NewsBlog" sounded misleading. weiterlesen