Über den Autor

Jan Wörner

Seit dem 1. Juli 2015 Generaldirektor der Europäischen Weltraumorganisation ESA.

Im Jan-Wörner-Blog bloggte Johann-Dietrich "Jan" Wörner in seiner Zeit als Vorstandsvorsitzender des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) selbst. Er schrieb alle Blogeinträge selbst und leitet diese dann lediglich an die DLR-Kommunikation zur Online-Produktion, in deren Rahmen auch Lektorat und Bildrecherche erledigt werden, und anschließenden Veröffentlichung weiter.

Prof. Dr.-Ing. Johann-Dietrich Wörner wurde 1954 in Kassel geboren. Vom 01. März 2007 bis zum 30. Juni 2015 war er Vorsitzender des Vorstandes des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR).

Nach seinem Studium des Bauingenieurwesens an der Technischen Universität Berlin und der Technischen Hochschule Darmstadt, wo er im Jahr 1985 promovierte, arbeitete Wörner bis 1990 im Ingenieurbüro König und Heunisch. 1982 ging er für einen Forschungsaufenthalt zum Thema "Erdbebensicherheit" für zwei Jahre nach Japan. 1990 wurde Wörner an die Technische Hochschule Darmstadt berufen und übernahm die Leitung der Prüf- und Versuchsanstalt. Bevor Wörner 1995 zum Präsidenten der Technischen Universität Darmstadt gewählt wurde und diese in die Autonomie führte, war er Dekan des Fachbereichs Bauingenieurwesen.

Beiträge von Jan Wörner

Komm Blog | 09. September 2016

Ein Teppich aus Popcorn - EMSec Teil 4

Der Morgen fängt mit Verladearbeiten an. Zig Hände packen an, um 70 Kartons ungesalzenes und ungezuckertes Popcorn auf die "Bayreuth" zu laden. Kaum ist die eine Kiste aus dem Lkw, stehen schon wieder zwei Helfer an der Laderampe. 50 Kubikmeter Popcorn rutschen über ein Holzbrett aufs Deck der "Bayreuth" und werden dort von den nächsten Helfern im Empfang genommen. Heute wird das Popcorn zu einem Gefahrstoff, der sich wie ein Teppich über der Nordsee ausbreiten soll. Das Boot der Bundespolizei See verschwindet fast unter den vielen gestapelten Kartons, als es am Lentzkai in Cuxhaven ablegt. weiterlesen

Komm Blog | 08. September 2016

Treibend zwischen Helgoland und Büsum - EMSec Teil 3

Zehn Sekunden dauert es, dann ist die erste Boje über Bord. Die nächsten beiden folgen. Innerhalb von einer Minute sind somit gleich drei "Menschen" über Bord des Seenotrettungskreuzers "Hermann Rudolf Meyer" gegangen, die die EMSec-Partner mit Satelliten und Flugzeugen aufspüren wollen. weiterlesen

Komm Blog | 08. September 2016

Suchaktion für eine entführte Fähre - EMSec Teil 2

Am Montagabend hätte die Crew der entführten Passagierfähre schon noch etwas warten müssen, bis im eingerichteten Lagezentrum des DLR ihre brenzlige Situation klar ist. Die optischen Kameradaten der Do 228 laufen zwar bei den Wissenschaftlern ein, aber auf dem Lagetisch des EMSec-Projekts ist Datenstau. weiterlesen

Komm Blog | 06. September 2016

Ausweichen mit Ansage - EMSec Teil 1

Am Montag dient das Patrouillenboot der Bundespolizei "Bayreuth" für das Projekt EMSec als Fährschiff, vollgepackt mit Menschen - und verlässt auf einmal grundlos die geplante Route. Zumindest im eigens errichteten Lagezentrum des DLR in Cuxhaven sieht es so aus. Theoretisch könnten gerade Entführer an Bord sein, die den Kommandanten zu einem Kurswechsel zwingen. weiterlesen

Komm Blog | 14. März 2016

Ein Jahr lang Zeitreise

"Es war einmal…" jedem ist dieser Anfangssatz geläufig. Darauf folgt meist eine Geschichte von früher, ein Märchen, eine Sage. Bei unserem Twitterprojekt "#EsWarEinmal" hatten wir jeden Tag ein kleines Wissenshäppchen aus der Vergangenheit für Euch. weiterlesen

Aeronautics Blog | 29. August 2014 | 6 Kommentare

Ohains erstes Strahltriebwerk als technologische Pionierleistung

Die Erfindung des Strahltriebwerks durch Hans von Ohain war zweifellos die wichtigste Innovation der Luftfahrt. Die Technologie des Flugzeugantriebs mit Kolbenmotoren und Propellern war in den 1930er Jahren an ihre technischen Grenzen gestoßen, und ohne die Revolution der Jets wäre der heutige globale Luftverkehr nicht denkbar. weiterlesen

Komm Blog | 12. Juli 2011 | 8 Kommentare

DLR-Webportal in neuem Glanz

Es ist nun endlich fertig, das neu gestaltete Webportal des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) - und hat sich für seine rund 500.000 Besucher ordentlich in Schale geschmissen. Wir haben lange am so genannten Re-Design gearbeitet, und sind mit dem Resultat mehr als zufrieden. weiterlesen

Komm Blog | 12. Juli 2011 | 8 Kommentare

Redesigned DLR web portal online

Finished at last! The redesigned web portal for the German Aerospace Center (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt; DLR) is ready to receive the first of its close to 500,000 visitors per month. We have been working on the redesign for some time now, and are more than pleased with the result. weiterlesen

Komm Blog | 08. April 2011

Der Traum vom Fliegen

Drehen sich die DLR-Veröffentlichungen zum Thema Luftfahrt meist um technisch-wissenschaftliche Aspekte, so soll dieses Mal auf eine höchst bemerkenswerte Ausstellung im Berliner "Haus der Kulturen der Welt" hingewiesen werden, welche (nur noch bis zum 8. Mai) einige scheinbar völlig neue Denkansätze zur Welt des Fliegens beleuchtet. Unter dem Titel "Der Traum vom Fliegen" lernt der Besucher Vogelmenschen, Schamanen, Flugpioniere, Kultgegenstände und Werkzeuge kennen, die die Kulturgeschichte und Technik des Fliegens aus vielfältigen und sehr eigenen Blickwinkeln beleuchten. weiterlesen

Komm Blog | 20. April 2010 | 1 Kommentar

Flugweg und Höhenprofil des Falcon-Flugs vom 19. April 2010

Gestern flog das DLR-Forschungsflugzeug "Falcon 20E" zu Messungen der Vulkanasche-Wolke über Deutschland. Wir haben gestern dazu viel getwittert. Heute Nachmittag haben wir eine Karte des Flugwegs und das Höhenprofil erhalten. An der Karte erkennt man die Route der Falcon: von ihrem Heimatflughafen Oberpfaffenhofen bei München nach Leipzig, dann über Hamburg nach Bilthoven (Niederlande) und zurück über Stuttgart nach Oberpfaffenhofen. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 15. April 2010

DLR-Flieger auf den Namen "Otto Lilienthal" getauft

In Braunschweig fand heute ein besonderes Ereignis, oder besser gesagt ein "Set" von mehreren Ereignissen statt: Der DLR-Airbus A320 wurde auf den Namen "Otto Lilienthal" getauft, die neue Wartungshalle wurde eingeweiht, und der langjährige Leiter des DLR-Flugbetriebs Volkert Harbers wurde verabschiedet.
weiterlesen