Zurück in der dicken Luft auf Meereshöhe

31.08.2016 | von Manuela Braun

Die Ausbeute der Höhenkrankheitsstudie in den Walliser Alpen ist groß: : Fast 1500 Probengefäße mit dem Blut der Probanden, knapp 200 Urinproben, 44 Speichelproben, 66 Blutbilder sowie "Tagebücher" und Messungen. Selbst das Hirn der Probanden wurde im MRT untersucht. Die Daten werden nun detailliert analysiert. weiterlesen

Schlechte Nachrichten sind gute Nachrichten

24.08.2016 | von Manuela Braun

Im Tagebuch einer Studienteilnehmerin versammelt sich alles, was man nicht haben möchte: Die ersten Symptome tauchten bereits beim Aufstieg zur Schutzhütte Regina Margherita auf über 4500 Metern Höhe auf. weiterlesen

Condense Water Separator Assembly (CWSA) - die Klimaanlage des Columbus-Moduls auf der ISS

Frischluft im Weltall

10.08.2016 | von Tom Uhlig

Unsere Klimaanlage auf der Erde hatte vorletzte Woche ein Problem, sodass wir den Kontrollraum wechseln mussten, damit die Arbeit erträglich ist. Und unsere Anlage im Weltraumlabor Columbus auf der ISS machte uns kurz darauf ebenfalls Sorgen: Schon ein paar Stunden lang beobachteten wir ein eigenartiges Verhalten der Condensate Water Separator Assembly (CWSA) - bevor sie schließlich ganz ausfiel. Die Folge: Keine Air-Condition für die Astronauten... weiterlesen

Bye Bye BIROS

22.06.2016 | von Julia Heil

Endlich ist es soweit: Nach einer weiteren Verschiebung des Termins ist der Feuersatellit BIROS (Bispectral InfraRed Optical System) heute, am 22. Juni 2016, gestartet. Das Daumen drücken hat geholfen - ein Rückblick der letzten Tage vor dem Start: weiterlesen

BIROS: Ein Kleinsatellit auf Reisen

09.06.2016 | von Julia Heil

40 Grad und ungefähr 60 Prozent Luftfeuchtigkeit. Bei solchen Wetterbedingungen arbeitet das BIROS-Team gerne den größten Teil des Tages in den kühlen Reinräumen des indischen Satish Dhawan Space Centre (SHAR). weiterlesen

Pflanzenkunde für die Gemüsezucht am Südpol

24.05.2016 | von Paul Zabel

Obwohl ich erst im Dezember 2017 zu meiner einjährigen Expedition für das Projekt EDEN ISS in die Antarktis aufbreche, gehen bereits jetzt die Vorbereitungen dafür los. Schließlich werde ich in der Antarktis verantwortlich für den Betrieb des EDEN ISS-Gewächshauses sein. weiterlesen

EDRS-A: Überholmanöver im Berufsverkehr

16.03.2016 | von Michael Schmidhuber

Anders als niedrigfliegende Satelliten und die ISS, die mit 8 Kilometern pro Sekunde in 90 Minuten um die Erde rasen, geht es in der geostationären Höhe gemächlicher zu. Hier beträgt die Kreisbahngeschwindigkeit nur noch 3 km/s. weiterlesen

Ariane-Start noch vor dem Frühstück

09.03.2016 | von Philip Kausche

Früh aufstehen hieß es für diejenigen, die heute Morgen einen Ariane 5-Start sehen wollten. Um 6:20 deutscher Zeit hob zum zweiten Mal in diesem Jahr eine Ariane 5 ECA vom europäischen Weltraumbahnhof in Französisch-Guayana ab um einen Satelliten ins All zu bringen. Neben dem Transport eines Satelliten in den Orbit, wird dieser Ariane 5-Flug auch als Versuchsträger für die Entwicklung der Ariane 6 dienen. Mehr dazu weiter unten. weiterlesen

Am Anfang steht der In-Orbit-Test

22.02.2016 | von Michael Schmidhuber

Wie schon im letzten Beitrag beschrieben, findet gerade der In-Orbit-Test statt. Und das wird auch noch eine Weile, sprich mehrere Wochen, andauern. Ein sehr wichtiger Test ist dabei das "Antenna-Mapping". weiterlesen

Abschied von der Mario Zucchelli-Station, Datenauswertung und Ozeanographie - Teil 10

16.02.2016 | von Nicole Schmitz

Es ist Freitag, der 12. Februar 2016. Ich sitze in meiner Kabine auf der "Italica", die ich mit drei Kolleginnen teile: der Geologin Tina, der Geophysikerin Antonia und der Expeditionsärztin Ulrike. Es ist 14 Uhr nachmittags, wir haben gerade gegessen, vor unserem Bullauge treiben die Eisschollen vorbei, und wir vier sind alle damit beschäftigt, unsere Daten zu analysieren und erste Zusammenfassungen unserer Ergebnisse aufzuschreiben. weiterlesen

Besuch der Gondwana-Station, letzte Untersuchungen und wehmütiger Abschied - Teil 9

10.02.2016 | von Jean-Pierre Paul de Vera

Ein noch unbekanntes Terrain war für uns (d.h. für Ernst und Nicole, weniger für mich) die von der italienischen Mario Zucchelli Station aus sichtbare deutsche Gondwana-Station und ihre Umgebung am anderen Ende der Terra Nova-Bucht. weiterlesen

ESA-Astronaut Tim Peake an Bord der ISS

Bad Vibes

28.01.2016 | von Tom Uhlig

Man muss nicht Luft- und Raumfahrt studiert haben, um bei uns im Flight Control Team mitarbeiten zu können. Ich zum Beispiel bin Physiker - und habe in der Elektronenmikroskopie geforscht, wo man sich kleinste Teilchen, bis hinunter auf das atomare Niveau anschauen kann. weiterlesen

Hilfe, es weihnachtet sehr!

22.12.2015 | von Tom Uhlig

Eigentlich wollte ich diesen Blog mit "Britannia rules space" beginnen - in Abwandlung eines Spruchs, den wir im Geschichtsunterricht thematisiert hatten: "Britannia rules the waves"... Denn wir haben wieder einen Europäer an Bord seit letzter Woche: Tim Peake, der erste Astronaut seiner Majestät. Das erste Mal hört man das typisch britisch-vornehme Englisch auf den Space-to-Ground-Funkkanälen. weiterlesen