Raumfahrt | 01. Juni 2017 | von Elke Heinemann

Ariane 5: Mit neuer Rekordlast ins All

Quelle: ESA/CNES/Arianespace - Photo Optique Video du CSG - J. Durrenberger
Die Ariane 5 erreicht ihren Startplatz am Weltraumbahnhof in Kourou

+++ Update: Der Start der Ariane 5 letzte Nacht war erfolgreich. Dies was der 79. erfolgreiche Start einer Ariane 5 in Folge. Wer den Start verpasst hat, kann ihn sich hier noch einmal ansehen. +++

Heute Nacht um voraussichtlich 1:45 Uhr MEZ soll eine Ariane 5 mit zwei Telekommunikationssatelliten an Bord ins Weltall starten. Das Startfenster besteht eine Stunde, der Start kann im Livestream verfolgt werden. Das Besondere dieses Mal: Das Gewicht der beiden Satelliten und der für Doppelstarts nötigen Strukturen liegt bei insgesamt 10,851 Tonnen. Dieses Rekordgewicht schlägt die bisherige Bestmarke von 10,731 Tonnen, aufgestellt beim Start einer Ariane 5 im Juni 2016.##markend##

An Bord der Ariane 5 befinden sich zwei Telekommunikationssatelliten, ViaSat-2 der Firma ViaSat Inc. (ca. 6,4 Tonnen) und Eutelsat 172B der Firma Eutelsat (ca. 3,5 Tonnen). Sie sollen in einem geostationären Transferorbit (GTO) abgesetzt werden, der eine stark elliptische Bahn hat.

Weiterführende Informationen zum Ariane-Start:

Quelle: ESA/CNES/Arianespace - Photo Optique Video du CSG - J. Durrenberger
Die Verkleidung wird über die Nutzlast gestülpt
 
 
Quelle: ESA/CNES/Arianespace - Photo Optique Video du CSG - Martin
EUTELSAT 172B wird im Reinraum an der Spitze der Ariane 5 montiert
TrackbackURL

Über den Autor

Elke Heinemann arbeitet seit 2003 für die Kommunikations-Abteilung des DLR. Für das Web Portal realisiert sie Sonderseiten zu Missionen und Projekten des DLR wie beispielsweise über die Kometenmission Rosetta, die Internationale Raumstation ISS oder Mars Express. zur Autorenseite

Keine Kommentare