Jan Wörner Blog | 03. November 2014 | 3 Kommentare

Eine sehr bewegte Zeit...

Philae landet auf dem Kometen
Quelle: DLR (CC-BY 3.0)
Das Landegerät Philae der Mission Rosetta setzt auf dem Kometen auf (Video-Still aus "Mission ins Ungewisse II – Der Kometenlander Philae").

"If everything is under control you are just not (driving) fast enough", dieses Zitat wird vielen zugeschrieben, beispielsweise auch dem Rennfahrer Stirling Moss. Mir dient es in diesen Tagen als kleine Beruhigung in einer durch viele unterschiedliche Themen geprägten und mich sehr beanspruchenden Zeit: Zum einen gilt es, die strategische Ausrichtung des DLR, die im Sommer veröffentlicht wurde, weiterzuentwickeln und vor allem die noch fehlenden Teile, insbesondere die Ausrichtung der verschiedenen fachlichen und strukturellen Bereiche, zu diskutieren und formulieren. Darüber hinaus sind die Konsequenzen auf organisatorischer Ebene, die "Governance", zu betrachten. Parallel zu diesen wichtigen internen Arbeiten benötigen die externen Aktivitäten die volle Aufmerksamkeit und das zugehörige Engagement. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 12. November 2013

Wissenschaft, Wissenschaftsmanagement, Wissenschaftspolitik … Teil 3

Wissenschaft braucht Freiraum, um aus Kreativität Innovation zu schaffen. Zugleich ist es nachvollziehbar, dass Steuerzahlerin und Steuerzahler einen Anspruch auf sinnvolle Verwendung der Steuermittel erheben. Diesen scheinbaren Widerspruch - individuelle "Freiheit" versus gesellschaftliche Erwartung - in "Wohlgefallen" aufzulösen, ist die vornehmste Aufgabe der Personen, die mit der unmittelbaren Planung von Forschungsaktivitäten befasst sind: der Wissenschaftsmanagerinnen und Wissenschaftsmanager. Der Politik kommt die Aufgabe zu, inhaltliche und strategische Vorgaben überall dort - und nur dort - zu formulieren, wo sie aufgrund demokratischer Legitimation (durch eine Wahl) zu definieren sind. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 16. Mai 2011

Gedanken zum Abschied

Am heutigen Montag startete das Space Shuttle Endeavour zur Internationalen Raumstation ISS. An Bord befindet sich das wissenschaftliche Großgerät AMS, das Hinweise auf Dunkle Materie und Antimaterie entdecken soll. Der Flug ist der Letzte der Endeavour, zugleich läutet er das Ende der Shuttle-Ära ein. Parallel zu diesem eher technischen Abschied mussten wir auch Thomas Reiter verabschieden, der seit Mitte April als Direktor für "Human Spaceflight and Operations" der Europäischen Weltraumorganisation ESA tätig ist. Zwei Abschiede im Raumfahrtbereich – Grund genug für mich, über grundsätzliche Fragen der Raumfahrt nachzudenken. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 18. Februar 2011 | 2 Kommentare

Das DLR, Europa und die internationale Kooperation

In der jüngeren Vergangenheit wurde aus meiner Sicht vielfach das Thema "Nationale Aktivitäten versus internationale Kooperation" diskutiert. Das "entweder ... oder" wurde dabei bis hin zu einer tagespolitischen Grundlage hochstilisiert. Insbesondere die Vorgänge der ersten beiden Monate des Jahres 2011 belegen hinsichtlich unserer Aktivitäten, dass wir nicht das „entweder ... oder“ sondern die Verbindung nationaler Bemühungen mit europäischen und darüber hinausreichenden Maßnahmen als erfolgversprechende Positionierung sehen. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 26. März 2010 | 1 Kommentar

Als vierter Mensch auf dem Mond … eine Erfahrung für immer

Alan Bean, Gasometer Oberhausen

Am 24. März 2010 besuchte Alan Bean, der als vierter Mensch mit Apollo auf dem Mond war, den Gasometer in Oberhausen. Neben der persönlichen Begegnung (es war für mich das dritte Treffen mit einem Astronaut der Apollo-Missionen und wie immer beeindruckend) konnte ich einen begeisterten und begeisternden Zeugen unglaublicher Pioniertat erleben, der in seinem Vortrag weit mehr als nur einen Erlebnisbericht einer außergewöhnlichen Mission präsentierte. weiterlesen