Über den Autor

Elke Heinemann

Elke Heinemann arbeitet seit 2003 als Redakteurin für die Kommunikations-Abteilung des DLR. Nach ihrem Studium der Germanistik, Anglistik und Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften in Köln arbeitete sie zunächst im TV-Bereich und erstellte Reportagen und Magazinbeiträge. Danach absolvierte sie in der DLR-Kommunikation ein PR-Volontariat.

Für das DLR Web Portal realisiert sie unter anderem Sonderseiten zu Missionen und Projekten des DLR wie beispielsweise über die Kometenmission Rosetta, die Internationale Raumstation ISS oder Mars Express. Als bekennender Science Fiction-Fan ist sie fasziniert von allen Raumfahrtthemen. Ganz besonders ins Herz geschlossen hat sie den Mars. Über ihn berichtet sie nunmehr seit zehn Jahren und würde gerne auch mal selbst dorthin fliegen - aber nur mit Rückflugticket.

Beiträge von Elke Heinemann

Philae Blog | 12. November 2015

Anniversary of Philae comet landing – expecting the unexpected

One year ago today, the Philae lander touched down on Comet 67P/Churyumov-Gerasimenko. This was no easy task, of course. With the Rosetta mission, it was demonstrated that it was not only possible to travel to a comet more than 500 million kilometres from Earth, but also to follow it in its orbit around the Sun and land on it. weiterlesen

Philae Blog | 12. November 2015

Jahrestag der Kometenlandung von Philae – das Unerwartete erwarten

Heute vor genau einem Jahr setzte die Raumsonde Philae auf dem Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko auf. Das war natürlich alles andere als ein leichtes Unterfangen. Die Rosetta-Mission hat gezeigt, dass es nicht nur möglich ist, zu einem über 500 Millionen Kilometer von der Erde entfernten Kometen zu reisen, sondern auch, dass es möglich ist, diesen auf seiner Umlaufbahn um die Sonne zu verfolgen und auf ihm zu landen. weiterlesen

Philae Blog | 18. September 2015 | 2 Kommentare

Philae calling ...

Am 9. Juli hatte das Team im DLR-Lander-Kontrollzentrum in Köln den letzten Kontakt zu Philae. Ende Oktober soll erneut versucht werden, mit der Muttersonde Rosetta den Lander Philae zu erreichen. Dann befindet sich Rosetta wieder näher am Kometen. weiterlesen

Philae Blog | 18. September 2015 | 2 Kommentare

Philae calling ...

On 9 July, the team at the DLR Lander Control Center made contact with Philae for the last time. Towards the end of October, Rosetta will come closer and attempts to communicate will resume. weiterlesen

Philae Blog | 24. Juli 2014 | 4 Kommentare

Erste Eindrücke der Oberfläche von Rosettas Zielkomet

Die neuen Bilder des Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko, den die ESA-Raumsonde Rosetta am 6. August 2014 erreichen wird und auf dem das Landegerät Philae im November aufsetzen soll, lassen bereits Strukturen seiner Oberfläche erkennen. Sie wurden mit der OSIRIS-Kamera an Bord von Rosetta aus 5.500 Kilometern Entfernung gemacht. weiterlesen

Philae Blog | 24. Juli 2014 | 4 Kommentare

Closing in on Rosetta's target comet

Surface structures are becoming visible in new images of the comet 67P/Churyumov-Gerasimenko. These images, with a resolution of 100 metres per pixel, were acquired with the OSIRIS scientific imaging system on board Rosetta. The comet’s neck region – the section connecting the two heads – seems to be much brighter than the head and body of the nucleus. weiterlesen

Philae Blog | 30. Oktober 2013

T Minus 377 Tage

377 Tage, rund 1 Jahr – eigentlich eine Menge Zeit. Bedenkt man aber, dass die Kometenmission Rosetta insgesamt auf 3906 Tage bis zur Landung angelegt ist, sind 377 Tage gerade einmal die letzten 10 Prozent ihrer zehnjährigen Reise durch den Weltraum. Höhepunkt ist die Landung von Philae auf dem Kometen. weiterlesen

Philae Blog | 30. Oktober 2013

T minus 377 days!

377 days remain, just over one year– quite a significant amount of time. Considering that the duration of the mission up to landing is 3906 days, this is merely the final10 percent of a 10-year-long journey through interplanetary space. weiterlesen

Space Blog | 22. Juli 2011

STS-135 Atlantis – die letzte Episode

Mit einem doppelten Überschallknall kündigt sich das Space Shuttle Atlantis in den frühen Morgenstunden des 21. Juli 2011 über dem Kennedy Space Center in Florida an. Dreieinhalb Minuten später setzt das Raumschiff auf der Landebahn des Weltraumzentrums auf und um 5:57:54 Uhr Ortszeit heißt es das letzte Mal „Wheels Stop“. Atlantis und ihre Crew sind sicher auf der Erde zurück. 135 Mal sind die Raumfähren der NASA in den Weltraum aufgebrochen. Mit dem heutigen Tag endet diese Ära, die in den vergangenen 30 Jahren die amerikanische Raumfahrtpolitik entscheidend geprägt hat und für eine ganze Generation als Symbol für die Bemannte Raumfahrt stand. weiterlesen

Space Blog | 22. Juli 2011

STS-135 Atlantis – the final episode

The Space Shuttle Atlantis announced its arrival at the Kennedy Space Center (KSC) in the early morning hours of 21 July 2011 with a double sonic boom. Just over three minutes later, the spaceship touched down on the runway and at 05:57:54 local time "wheels stop" was called for the last time. Atlantis and its crew had safely returned to Earth. NASA's space shuttles have travelled into orbit 135 times; this era ended today. The space shuttles have shaped US space policy for the last 30 years and have stood as an icon of human spaceflight for a whole generation. weiterlesen