KommBlog
 
 

Creative Commons: Die "Jedermann-Lizenz" und die Inhalte des DLR

01. März 2012, 10.29, Marco Trovatello, 24 Kommentar/e
Es begann damit, dass Mathias Schindler von Wikimedia Deutschland im Mai 2009 die DLR-Kommunikation kontaktierte und bezüglich der Nutzungsrechte von DLR-Bildmaterial durch Wikipedia beziehungsweise das zugehörige Medienarchiv Wikimedia Commons anfragte. Das Ergebnis der kurz danach erfolgten Telefonkonferenz kurz zusammengefasst: Sofern die DLR-Inhalte, hier insbesondere unser Bildmaterial, weiterhin mit nach klassischem Urheberrecht ausgerichteten Nutzungsbedingungen verknüpft sind, können diese beispielsweise durch Wikipedia nicht genutzt werden. Die Verwendung des Creative Commons(CC)-Lizenzmodells könne eine Lösung sein.


Beim Creative Commons-Lizenzmodell handelt es sich um modulartige Lizenzen bzw. Nutzungsbedingungen, mit dem Urheber bestimmen können, unter welchen rechtlichen Bedingungen sie ihre Werke der Öffentlichkeit zugänglich machen wollen. Zur Verfügung gestellt werden diese Lizenzen kostenlos durch Creative Commons, einer Non-Profit-Organisation, die sich zum Ziel gesetzt hat, einen universellen Zugang zu Wissenschaft, Bildung und Kultur durch die Bereitstellung legaler und technischer Infrakstruktur zu ermöglichen. Creative Commons wurde im Jahr 2001 durch den US-amerikanischen Harvard-(und später Stanford-)Rechtsprofessor Lawrence Lessig (Blog/WP) ins Leben gerufen.

Im Impressum des DLR-Webportals fanden sich zum Zeitpunkt meines Gesprächs mit Mathias Schindler folgende Nutzungsbedingungen:

"Die Rechte aller auf dieser Website verwendeten Bilder liegen, sofern nicht anders angegeben, beim DLR. Das Bildmaterial kann zur Verbreitung in Presse und Medien, zur persönlichen Information und für pädagogische Zwecke unter folgenden Bedingungen unentgeltlich genutzt werden: Geben Sie als Bildquelle das DLR an. Beispiele: "Bild: DLR", "Bilder: DLR", "Bildrechte: DLR", "Copyright: DLR". Eine Verwendung zu anderen Zwecken als den oben genannten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne vorherige Rücksprache mit dem DLR nicht gestattet. Sollten Sie ein Bild für kommerzielle Zwecke (bspw. Werbung) benötigen, so wenden Sie sich bitte an (...)"

Nicht nur, dass uns infolge von Mathias Schindlers Anfrage auffiel, dass wir Wikipedia hier sehr gerne unterstützen wollten - uns fiel auch auf, dass wir als Wissenschafts- und Technologiekommunikatoren das Teilen und damit die Verbreitung bzw. Multiplikation unserer Inhalte durch die allgemeine Öffentlichkeit und Medien unnötig erschwerten und dass wir bei genauer rechtlicher Auslegung unserer Nutzungsbedingungen auch den Medien genau das nicht eindeutig erlaubten, da die entsprechenden Verlage bzw. Unternehmen in den meisten Fällen kommerziell arbeitende Wirtschaftsunternehmen sind.

Folglich ließen wir durch unsere Abteilung Allgemeine Rechtsangelegenheiten eine rechtliche Einschätzung zur Verwendung des Creative Commons-Lizenzmodells für DLR-eigene Medien vornehmen, mit folgendem Ergebnis:

"Die Verwendung von CC-Lizenzen für DLR-eigene Medien ist unserer Einschätzung nach rechtlich zulässig, insbesondere widerspricht sie nicht der satzungsrechtlichen Verpflichtung des DLR zur Veröffentlichung seiner Forschungsergebnisse „durch geeignete Maßnahmen“, vgl. § 1 Absatz 2, letzter Satz, der Satzung des DLR."

Hier ist festzuhalten, dass es in obigem Zitat nicht um die detaillierte Publikation von Forschungsergebnissen in wissenschaftlichen Fachzeitschriften (unter üblichen Nutzungsbedingungen) geht, sondern um die Veröffentlichung, das Teilen und die Weiterverbreitung von Inhalten, die das DLR-Webportal inklusive Multimediaportal, das DLR-Magazin oder die Social-Media-Kanäle des DLR (bspw. Flickr) zur Verfügung stellen und an denen das DLR das alleinige Urherberrecht besitzt.

Bildergalerie: Einige Beispiele CC-lizensierter DLR-Fotos. Alle Bilder stehen unter einer Creative Commons CC-BY-3.0-Lizenz. (Kein Flash? Dann bitte hier klicken.)

Weiter heißt es:

"Nach unserem Dafürhalten stellt eine CC-Lizenz in jedem Fall eine geeignete Maßnahme in oben zitiertem Sinne dar. Denn der der Satzungsregelung zugrunde liegende Zweck wird (über-)erfüllt, da durch die Verwendung einer CC-Lizenz regelmäßig ein Mehr an Nutzungsrechten eingeräumt wird und damit zumeist ein höherer Verbreitungsgrad der veröffentlichten DLR-eigenen Medieninhalte zu erreichen sein wird. (...) Die Einräumung eines einfachen Nutzungsrechts ist rechtlich der Regelfall und steht unserer Ansicht nach mit der Lizenzpolitik des DLR in Einklang"

Die rechtliche Einschätzung geht noch auf viele weitere Punkte ein, es werden jedoch "keine grundsätzlichen rechtlichen Bedenken" hinsichtlich des Einsatzes von CC-Lizenzen im DLR für DLR-eigene Medien gesehen.

In der Folge haben wir in der DLR-Kommunikation bereits im Jahr 2010 damit begonnen, erste Inhalte unter CC-Lizenz zu veröffentlichen:

Asteroid VestaMit dem Relaunch des DLR-Webportals im Juli 2011 erreichten wir dann den nächsten Schritt und erweiterten die so genannte Credit Line der dort veröffentlichten DLR-Bilder und -Videos, die bisher meist „Bild/Video: DLR“ lautete und in Verbund mit den im Impressum genannten Bedingungen die Nutzungsrechte regelte, um den Zusatz der jeweilig angewendeten Creative Commons-Lizenz: In den allermeisten Fällen lautet die Credit Line nun "Bild/Video: DLR (CC-BY 3.0)" – sowohl im DLR-Webportal als auch auf Plattformen wie Youtube, Flickr, Facebook oder Google+.

In der Zwischenzeit wurde auch das Impressum des DLR-Webportals entsprechend angepasst und die Nutzungsbedingungen auf das Creative Commons-Lizenzmodell umgestellt, womit der "Umstieg" nun offiziell ist. Für DLR-eigene Medienhinhalte kommen nun prinzipiell alle sechs CC-Lizenzvarianten in Betracht. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass die CC-Lizenzen im Rahmen von Bild- und Videoprodukten, die wir gemeinsam mit Partnern erstellt haben, sowie in Bezug auf das DLR-Logo explizit keine Anwendung finden.

Bei der Verwendung von CC-Inhalten geht es uns nicht nur um die gewünschte höhere Reichweite der DLR-Inhalte, sondern auch um die Unterstützung der Vision von Creative Commons:

"Our vision is nothing less than realizing the full potential of the Internet — universal access to research and education, full participation in culture — to drive a new era of development, growth, and productivity"

Eine Vision, die übrigens ziemlich genau unserem Motto entspricht: "DLR – Wissen für Morgen"

Aktualisierung 1. März, 11:27 Uhr:

Wikimedia Deutschland hat soeben einen Blogpost zum Thema veröffentlicht: "Mit Freien Lizenzen auf Wolke Sieben". Darüber hinaus weist mich mein Kollege Henning Krause auf eine nicht ganz korrekte Formulierung im ersten Absatz hin. Tatsächlich haben wir den Einsatz des Creative Commons-Lizenzmodells bereits Ende 2008 erörtert und mit der vereinzelten Nutzung begonnen. Durch Mathias Schindlers Anfrage bekam das Projekt dann noch einmal Schwung.

Aktualisierung 5. März, 14:11 Uhr:

Hier die wichtigsten Medienberichte der vergangenen Tage: TAZ Zeit Online Data Blog, Süddeutsche, Heise Online, Creative Commons Deutschland, Handelsblatt ... und viele mehr.

Bildmaterial:

Das Bild oben rechts zeigt den Asteroid Vesta in 3D. Es ist ein Beispiel für nicht CC-lizensierte DLR-Inhalte. Es enthält eine Multi-Copyright-Credit-Line, in diesem Fall NASA/JPL-Caltech/UCLA/MPS/DLR/IDA.

Bild ganz oben: Die Nutzung des Creative Commons-Logos erfolgt unter den Bedingungen der Creative Commons Trademark Policy.

Kontakt: Marco Trovatello


Trackback URL
Bitte geben Sie den Code der Grafik ein um die Trackback Url zu erhalten:
Captcha
Captcha refresh Captcha Image
Bitte geben Sie zur Überprüfung die in der Grafik erkennbaren Zeichen ein:

Trackback URL anzeigen
Kommentare
  • Von renke am 01.03.2012
    Die copyright notice der Bilddatenbank (http://bilddb.rb.kp.dlr.de/deutsch/copyright.html) könnte auch noch aktualisiert werden, es ist irgendwie seltsam, manche Bilder auf der einen Seite als CC zu sehen und einen Link weiter als (c) :)
  • Von Stephan Riedel am 01.03.2012
    Sehr geehrte Damen und Herrn, als großer Fan der DLR möchte ich zu Ihrem Entschluss beglückwünschen Ihr Bildmaterial der Öffentlichkeit zur freien Verfügung zu stellen - ein herzliches Danke! Mit freundlichen Grüßen, Stephan Riedel
  • Von FoobaR am 01.03.2012
    Ich finde das sehr gut. Das ist die einzigst richtige Entscheidung! Danke!
  • Von Marco Trovatello am 01.03.2012
    @FoobaR @Stephan Riedel Danke!

    @renke Ja, das stimmt, danke für den Hinweis, wir sind dran. Es handelt sich um eine alte Archiv-Datenbank. Spätestens morgen ist auch das geändert.
  • Von Doris Biesenbach am 01.03.2012
    Das ist eine positive Nachricht - für die Wissenschaft und für die Öffentlichkeit. Danke für diese Entscheidung!
  • Von Daniel Naber am 01.03.2012
    Vielen Dank für diese Entscheidung, dass sind sehr gute Nachrichten!
  • Von Olaf Forberger am 01.03.2012
    Vielen Dank für die freien Bilder und Videos! Vielen Dank auch für Ihre klare Begründung! Freie öffentliche Inhalte: ohne Wenn und Aber, keine Lizenzfallstricke, kein Ausschluss von kommerzieller Nutzung - damit sind Sie ganz klar in einer Vorreiter- und Vorbild-Rolle. PS: Als OpenStreetMap-Mapper bin ich begeistert.
  • Von Frank Grzesiak-Mau am 01.03.2012
    Vielen Dank für diese Entscheidung! Der Gedanke ist richtig und verbreitet Ihre Arbeit viel weiter als sonst möglich. Gleichfalls kann durch die freie Nutzung im Ausbildungsbereich ein weiterer Anreiz beim Nachwuchs geschaffen werden. Danke an alle Entscheider und weiterhin gutes Forschen. "Sky's the limit", Musicalfilm 1938 GB, Jack Buchanan und Lee Garmes
  • Von Andreas Kernke am 01.03.2012
    Ich bin begeistert. Vor allem die Begründung für diesen Schritt bringt andere öffentliche Stellen, die ihre öffentlich finanzierten Daten und Medien der Öffentlichkeit vorenthalten wollen, in arge Erklärungsnot. Hier handelt das DLR vorbildlich. Danke dafür!
  • Von Stephan Heuel am 01.03.2012
    Wunderbar, Danke für diese Entscheidung. Könnten Sie noch klarer den Unterschied zwischen Inhalten und Daten deutlich machen? Ich nehme an, dass die Bilder auf http://bilddb.rb.kp.dlr.de von der neuen Lizenz betroffen sind, aber nicht die Datenprodukte, (z.B. http://wdc.dlr.de/data_products), oder? Ausserdem wäre die CC-Lizenz wohl nicht die für Daten geeignete Lizenz, vgl. http://radar.oreilly.com/2011/06/openstreetmap-creative-commons-open-database-license.html
  • Von ❤ am 01.03.2012
    Danke ✈🚀👫
  • Von luto am 01.03.2012
    So macht man es richtig :) Vielen vielen dank dafür!! :)
  • Von onny am 01.03.2012
    Großartig! Endlich werden eure Daten "nützlich" :)
  • Von Herr Weiss am 01.03.2012
    Vielen Dank. Genau der richtige Schritt. Vorbildfunktion. Top!
  • Von Nicor am 01.03.2012
    Ich bin begeistert! Vielen Dank für diesen fortschrittlichen Schritt.
  • Von Roland Rollinger am 02.03.2012
    Kompliment. Gut gemacht!
  • Von C. am 02.03.2012
    Das ist wirklich vorbildlich! Eine äußerst positive Nachricht zwischen all den Lizenzstreitigkeien. Das ich solche guten Entscheidungen noch erleben darf! :-)
  • Von Erwin Schellbauer am 02.03.2012
    ich bin begeistert! Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Entscheidung!
  • Von Andreas am 02.03.2012
    Phantastisch und auch von mir Gratulation zu diesem Schritt. Vielen Dank! :-) LG Andreas
  • Von bigbug21 am 02.03.2012
    Klasse, das zeugt von wirklicher Offenheit und Fortschrittsorientierung!
  • Von Yggdrasil am 03.03.2012
    Vielen Dank für die offene und transparente Bereitstellung Ihrer Medieninhalte.
  • Von krischan111 am 04.03.2012
    Was sagen die Grafiker und Fotografen dazu, dass die Bilder auch für kommerzielle Nutzung freigegeben werden? Wurden sie in die Entscheidung mit eingebunden? Was ist mit Archivbildern, die früher von Mitarbeitern zu den alten Konditionen erstellt wurden? Ohne die Erlaubnis des Grafikers/Fotografen kann man IMHO nicht die Nutzungsrechte ändern. Man muss sich bewusst sein, dass Open Data leider auch einige negative Implikationen hat: http://de.wikipedia.org/wiki/Open_Data
  • Von Marco Trovatello am 05.03.2012

    @Stephan Heuel

    Ihre Aussage ist richtig. Um es noch einmal ganz deutlich zu machen: Betroffen sind ausschließlich Produkte der Öffentlichkeitsarbeit, die wir auch vor der formellen Einführung des Creative Commons-Modells im Rahmen unserer Tätigkeit als Kommunikationsabteilung einem breiten Publikum zugänglich gemacht haben. Hier noch einmal ein paar kurze Fakten:

    Die Nutzung der CC-Lizenzen beschränkt sich auf Medien, die wir im Rahmen der Medien- und Öffentlichkeitsarbeit nutzen und an denen das DLR das alleinige Urheberrecht besitzt (Credit Line bisher: "Bild: DLR", Credit Line neu: u.a. "Bild: DLR, CC-BY 3.0" - "CC-BY 3-0" steht hier für den gültigen, Lizenzvertrag, Kurzfassung unter http://creativecommons.org/licenses/by/3.0/de/ - theoretisch kommen aber alle CC-Lizenzvarianten in Betracht.

    Bild– oder Videoprodukte, die das DLR in Kooperation mit Partnern erstellt hat, sowie das DLR-Logo sind hiervon ausdrücklich ausgeschlossen.

    Explizit nicht betroffen sind wissenschaftliche Publikationen des DLR.

    Kurz zusammengefasst: Wir erlauben die Nutzung und Verbreitung unserer DLR-eigenen, für die Öffentlichkeitsarbeit eingesetzten Bild- und Videoprodukte unter ähnlichen Bedingungen wie zuvor – nun aber auf einer an die Digitalmedien angepassten rechtlichen Basis und – besonders wichtig – mit transparenten Nutzungsbedingungen.

  • Von Marco Trovatello am 05.03.2012

    @Krischan111

    Bilder, die bisher und in Zukunft eine andere Credit Line als "DLR, CC-BY 3.0" oder "DLR/Fotograf XYZ, CC-BY 3.0" tragen, sind von der CC-Lizensierung ausgeschlossen, vgl. http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10200/448_read-255/ (Credit: "DLR/Markus Steur")