TanDEM-X Blog

L minus 15 Minuten

21.06.2010 | von Michael Schmidhuber

Ab jetzt bin ich permanent mit Harald Hofmann verbunden. Im Bild der Übersetzer des Startkommentars. weiterlesen

TanDEM-X Blog

L minus 60 Minuten

21.06.2010 | von Michael Schmidhuber

Jetzt wird es schon ein wenig lebendiger hier. Die Sonne ist aufgegangen, der Deckel des Silos ist gut in der Ferne zu sehen. weiterlesen

Das Krokodil aus der Steppe

21.06.2010 | von Manuela Braun

Heute nachmittag war der Kontrollraum noch ausgestorben - jetzt sind nach und nach die meisten im GSOC (German Space Operation Center) angekommen, die in dieser Nacht dafür sorgen, dass TanDEM-X gut ins Weltall startet. Ein Teammitglied ist dabei weitgereist: Das Maskottchen, das Krokodil, hat es von der kasachischen Steppe bis nach Oberpfaffenhofen geschafft. Im Kontrollraum selbst ist die Stimmung bei allen entspannt. weiterlesen

Zum ersten Telefonat noch fast allein am Arbeitsplatz

L minus 5 Stunden

21.06.2010

ich habe nun im MCC Baikonur Stellung bezogen. Wir kamen ein wenig später an als geplant, da nachts die Kontrollen auf dem Gelände des Kosmodrom schärfer sind und wir einige Male überprüft wurden. Noch ist alles ruhig hier. Die Kollegen von Astrium und Hermann Berg sind noch im Startbunker und schließen die letzten Relais im Satelliten. Wir sind mit Brotzeit und Getränken ausgerüstet und machen uns noch einen Kaffee. weiterlesen

Countdown-Uhr

Launch Rehearsal erfolgreich durchgeführt

19.06.2010 | von Michael Schmidhuber

Der gestrige Tag war voll von der Generalprobe, dem "Launch-Rehearsal", geprägt. Dies ist der eigentlich kritische Punkt vor dem Start. Alle am Start Beteiligten müssen hier zeigen, daß sie alle Aktionen zur richtigen Zeit ausführen können und daß alle notwendigen Informationen verfügbar sind und ausgetauscht werden können. Da erstmals alle Teams beteiligt sind, fallen hier auch die letzten Unstimmigkeiten in der Abfolge auf. Diese sollten aber nur noch sehr klein sein. Eigentlich sollen danach überall Häkchen gemacht werden können. weiterlesen

"Mission Control Center" Baikonur in Betrieb

18.06.2010 | von Michael Schmidhuber

Jetzt ist es auch für mich Zeit, etwas zu berichten. Ich bin der Abgesandte des Kontrollzentrums GSOC in Oberpfaffenhofen und soll die rechtzeitige Übertragung von wichtigen Informationen während des Starts sicherstellen. Ich bin am Montag von München losgeflogen und bin nun schon ein paar Tage hier. Es gab schon einiges zu sehen und zu tun. Wir haben die nächste Besatzung der Internationalen Raumstation beim Besteigen der Busse zum Startplatz gesehen. Vom Sojus-Start und den letzten Satellitenaktivitäten hat Hermann Berg ja schon berichtet. Für mich kam der erste echte Einsatz gestern. Da wurde das MCC in Betrieb genommen. MCC steht für "Mission Control Center". weiterlesen

Zwei erfolgreiche Raketen-Starts - das motiviert!

16.06.2010

Es gab zwei erfolgreiche Raketen-Starts (Glückwunsch von unserer Seite!): Die Nutzlasten der Missionen Prisma & Picard wurden gemeinsam von Yasny aus gestartet. Gespannt haben wir dieses Ereignis per Live-Stream im Internet verfolgt. Als Träger wurde, wie es bei TanDEM-X der Fall sein wird, eine Dnepr-Rakete verwendet. Probleme mit der Rakete hätten sich mit hoher Wahrscheinlichkeit auf unseren Starttermin ausgewirkt. Entsprechend erleichtert waren wir über den reibungslosen Launch. Als nächstes ist nun TanDEM-X an der Reihe! weiterlesen

Im Schneckentempo auf die Zielgerade

15.06.2010

Ziemlich genau eine Stunde benötigt der Konvoi für die 14 Kilometer von der Integrationshalle der Site 31 des Kosmodroms bis zum Raketen-Silo. Beladen mit dem Space-Head-Module (SHM), in dem sich der TanDEM-X-Satellit verbirgt, kriecht das "Krokodil" die holprige Straße entlang. Sicher könnte der Spezialtransporter deutlich schneller fahren, doch sollen die Erschütterungen minimal bleiben. Auch so wird die mechanische Belastung für TDX jetzt vielleicht so hoch wie nie wieder während seiner ganzen Mission, den Start eingeschlossen! weiterlesen

Ein ruhiges Wochenende

15.06.2010

Die Betankung der DNEPR-Rakete im Silo ist abgeschlossen. So konnten wir uns heute in aller Frühe schon um 6 Uhr zum Kosmodrom aufmachen, um den Transport des Space-Head-Modules mitsamt dem TanDEM-X Satelliten zum Silo zu begleiten. Das "Krokodil" steht bereit... weiterlesen

Energie-Frage der Woche: Lässt sich Sonnenenergie speichern?

14.06.2010 | von Jan Oliver Löfken

Solarkraftwerke liefern nur Strom, wenn die Sonne scheint. Daher stehen sie nicht gerade im Ruf als zuverlässiger Stromlieferant. Doch dieser Nachteil lässt sich mit günstigen und möglichst effizienten Speichern beheben. Viele verschiedene Ideen werden derzeit getestet und bereits angewendet. Doch wie vollbringen Speicher das Kunststück, Sonnenenergie zu speichern? weiterlesen

ILA 2010 und mehr …

11.06.2010 | von Jan Wörner

Die mittlerweile 100 Jahre alte ILA in Berlin war für das DLR insgesamt ein großer Erfolg: Verträge wurden unterzeichnet, Kontakte wurden gepflegt und neu aufgebaut und das DLR hat den Besuchern der Ausstellung in der Halle und auf dem Freigelände seine Leistungsfähigkeit gezeigt. Das langersehnte Sommerwetter war Garant für den Erfolg der ILA und körperliche Belastung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zugleich. Für mich als DLR-Vorstandsvorsitzenden ist es schlicht toll, dass wir hier die Leistungen des DLR einer breiten Öffentlichkeit präsentieren können. weiterlesen

Masskottchen

TanDEM-X wird von Krokodil verschlungen

11.06.2010

Wie die getreuen Blog-Leser bereits wissen, ist der TanDEM-X-Satellit im Raketen-Kopf eingebaut und transportfertig. Die Dnjepr-Rakete andererseits wartet im einige Kilometer entfernten Start-Silo und wird betankt. Doch wie kommt das Space-Head-Module (SHM) nun auf die Rakete? Natürlich mit einem Spezialfahrzeug. weiterlesen

Tags:

Gruppe vor Space-Head-Modul

Verpackt und fertig zum Versand!

11.06.2010

Geschafft! Der neue deutsche Radarsatellit TanDEM-X ist verpackt und fertig zum Versand: Das Space-Head-Modul mitsamt seines kostbaren Inhalts steht bereit. Dies ist das Ergebnis einer beeindruckenden Teamleistung. Das Gruppenbild all jener, die in den letzten Tagen auf dieses Ziel hin gearbeitet haben, darf hier natürlich nicht fehlen. weiterlesen