Jan Woerners Blog
 
 

SOFIA ... eine Erfolgsgeschichte ist in Gefahr

14. März 2014, 09.34
Seit 2007 fliegt ein umgebauter Jumbojet, eine Boeing 747 SP, um mit einem an Bord befindlichen Teleskop in die Tiefen des Weltalls zu schauen. Diese fliegende Sternwarte ist eine gemeinsame Aktivität der amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA und des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). Im Zuge der aktuellen Budgetaufstellung der NASA hat man nun aus Washington verlauten lassen, dass der Weiterbetrieb ab 2015 nicht mehr finanziert werden könne. Das wäre nicht nur ein herber Schlag für die Wissenschaft, die für die nächsten Jahre viele interessante astronomische Untersuchungen geplant hat, sondern auch für das Verhältnis zwischen NASA und DLR.
Jan Wörner
Von
Jan Wörner
 
 

"Fastelovend" ... mehr als nur Karneval

06. März 2014, 14.22
Jedes Jahr aufs Neue befindet sich Köln in der Karnevalszeit im Ausnahmezustand. Anders als an vielen anderen Orten konzentriert sich das Feiern nicht nur auf wenige Tage, sondern kann als Dauerzustand der "fünften Jahreszeit" angesehen werden. Die richtigen Kölner sind dabei unglaublich einsatzfähig: An bis zu fünf Tagen in der Woche wird ausgelassen gefeiert. Ein erster, nach außen sichtbarer Höhepunkt ist bekanntermaßen der 11.11. Ab diesem Datum überschlagen sich die Ereignisse, die schließlich in die tollen Tage von Weiberfastnacht bis Veilchendienstag kulminieren.
Jan Wörner
Von
Jan Wörner
 
 

Gemeinsame Erklärung zum Deutsch-Französischen Ministerrat

21. Februar 2014, 10.42
Am 19. Februar tagte der Deutsch-Französische Ministerrat in Paris und beriet über eine breite Palette von Themen. Dabei zeigte sich einmal mehr, dass das DLR mit seinem Portfolio politisch hochrelevante Themen bearbeitet, denn Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr und Sicherheit werden in der gemeinsamen Erklärung behandelt. Über diese an sich schon interessante und wichtige Feststellung hinaus, sind aus den Ergebnissen des Treffens aber auch Aspekte abzulesen, die unsere Arbeit beeinflussen werden, da auch konkrete Beschlüsse zu Forschung und Entwicklung in der gemeinsamen Erklärung enthalten sind.
Jan Wörner
Von
Jan Wörner
 
 

Die Koalitionsverhandlungen und das DLR

25. November 2013, 13.32
In Berlin finden in diesen Tagen die Koalitionsverhandlungen statt. Über die in der Öffentlichkeit bekannten Schlüsselthemen hinaus werden auch Themen behandelt, die das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) mittelbar oder unmittelbar betreffen. Es wäre gut, wenn die Koalitionäre für unsere Themen und das DLR bei dieser Gelegenheit zukunftsorientierte Überlegungen vereinbarten. Erhöhter Aufmerksamkeit, ja Wachsamkeit bedürfen aber auch Aktivitäten, die die Gunst der Stunde zur Umsetzung des in bestimmten Kreisen langgehegten Wunsches einer Zerschlagung des DLR intendieren. Der Vorstand des DLR hat sich in dieser Situation mit zentralen Aspekten befasst und eine gemeinsame Stellungnahme formuliert.
Jan Wörner
Von
Jan Wörner
 
 

Wissenschaft, Wissenschaftsmanagement, Wissenschaftspolitik … Teil 3

12. November 2013, 17.33
Wissenschaft braucht Freiraum, um aus Kreativität Innovation zu schaffen. Zugleich ist es nachvollziehbar, dass Steuerzahlerin und Steuerzahler einen Anspruch auf sinnvolle Verwendung der Steuermittel erheben. Diesen scheinbaren Widerspruch - individuelle "Freiheit" versus gesellschaftliche Erwartung - in "Wohlgefallen" aufzulösen, ist die vornehmste Aufgabe der Personen, die mit der unmittelbaren Planung von Forschungsaktivitäten befasst sind: der Wissenschaftsmanagerinnen und Wissenschaftsmanager. Der Politik kommt die Aufgabe zu, inhaltliche und strategische Vorgaben überall dort - und nur dort - zu formulieren, wo sie aufgrund demokratischer Legitimation (durch eine Wahl) zu definieren sind.
Jan Wörner
Von
Jan Wörner
 
 

National Space Symposium in Colorado Springs

19. April 2013, 15.30
Seit 28 Jahren findet alljährlich in Colorado Springs, USA, das National Space Symposium statt. Seit Jahren ist das DLR mit seinen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten präsent und mittlerweile über die Rolle eines "einfachen Teilnehmers" weit hinausgewachsen. Auch in diesem Jahr war eine DLR-Delegation vor Ort und nahm aktiv durch Vorträge und die Ausstellung teil.
Jan Wörner
Von
Jan Wörner
 
 

東京 にある DLR (DLR in Tokio)

05. März 2013, 14.25
Nach Washington, Brüssel und Paris hat das DLR jetzt ein Büro in Tokio eröffnet. Aus diesem Anlass flog eine kleine Delegation nach Japan, traf sich mit Vertretern von vielen Institutionen und konnte in gemeinsamer Einladung mit dem deutschen Botschafter, Herrn Stanzel, während eines Empfangs in der Residenz Gäste aus Japan und Deutschland zur offiziellen Eröffnung begrüßen. Die Tage in Japan haben mir neben den Möglichkeiten für das DLR aber vor allem auch persönlich sehr viel bedeutet.
Jan Wörner
Von
Jan Wörner
 
 

ATV-3 Edoardo Amaldi

27. März 2012, 09.51
Am 23. März 2012 startete in Kourou eine Ariane 5 mit dem dritten europäischen Raumtransporter ATV zur internationalen Raumstation. Gemeinsam mit Vertretern anderer ESA-Mitgliedsstaaten hatte ich Gelegenheit, den Start vor Ort mitzuverfolgen und zugleich Gespräche über die weiteren Aktivitäten in der europäischen Raumfahrt zu führen. Eine ideale Gelegenheit, um die formalen Abstimmungen der nächsten Wochen und Monate bis zur ESA-Ministerratskonferenz vorzubereiten.
Jan Wörner
Von
Jan Wörner
 
 

Entwicklungspunkte 2012: 4*I

13. Februar 2012, 12.04
In meinem ersten Blogeintrag des Jahres 2012 hatte ich hoffnungsvoll verschiedene Aspekte der weiteren Entwicklung des DLR und seiner Aktivitäten aufgeführt. Nun haben wir schon mehr als einen Monat des neuen Jahres hinter uns und es wird Zeit, die zentralen Entwicklungspunkte für 2012 festzulegen. Die Gesamtausrichtung ist dazu die grundlegende Richtschnur. Neben den "äußeren" Herausforderungen von ESA-Ministerratskonferenz bis zum Thema Umsatzsteuer sind es die Themen Internationalität, Interaktion, Ideen und Innovation, die ich mit hoher Priorität sehe.
Jan Wörner
Von
Jan Wörner
 
 

2012 - Neues Jahr, neues Glück...

05. Januar 2012, 11.22
2011 war für das DLR insgesamt ein gutes Jahr, Erfolge in allen Bereichen unterstreichen die Leistungsfähigkeit und Bedeutung des DLR. Die verschiedenen Bereiche des DLR - Forschungszentrum, Raumfahrtmanagement und Projektträger - haben gleichermaßen zur Erfolgsbilanz beigetragen. Die Tatsache, dass wir in der Skala der beliebtesten Arbeitgeber einen deutlichen Schritt nach oben gemacht haben, rundet die positive Gesamtbeurteilung ab. Mit diesem Schwung gehen wir nun in das neue Jahr.
Jan Wörner
Von
Jan Wörner
 
 

40 Jahre Luft- und Raumfahrt-Kooperation mit Brasilien

28. Oktober 2011, 10.53
Am 19. November 1971 unterzeichneten die Deutsche Forschungs- und Versuchsanstalt für Luft- und Raumfahrt e.V. (DFVLR, heute DLR) mit dem brasilianischen Centro Técnico Aeroespacial einen ersten Kooperationsvertrag. Basis waren die persönlichen Kontakte einiger Ingenieure und der Wille, gemeinsam Forschung zu betreiben. Der Rahmenvertrag zwischen der deutschen und der brasilianischen Regierung über die wissenschaftlich-technologische Zusammenarbeit (WTZ) bildete die politische Grundlage unserer Kooperation. Nun, 40 Jahre nach der Unterzeichnung, trafen sich die Akteure von damals und heute in São José dos Campos, um das Jubiläum zu feiern und gleichzeitig neue Pläne zu schmieden.


Jan Wörner
Von
Jan Wörner
 
 

Lehren aus dem Ende der ROSAT-Mission

26. Oktober 2011, 16.30
Der deutsche Forschungssatellit ROSAT wurde am 1. Juni 1990 mit einer Delta II-Trägerrakete gestartet und hat neun Jahre lang erfolgreich das Weltall nach Röntgenquellen durchmustert. Die Erfolgsbilanz reicht von der Entdeckung zigtausender Röntgenquellen und der Analyse von Galaxienhaufen, Röntgendoppelsternen und Schwarzen Löchern bis hin zur Entdeckung der Reflexion von Röntgenstrahlung der Sonne durch den Mond. Die Erkenntnisse der an der Mission beteiligten Wissenschaftler erschienen in mehr als 7000 Publikationen. Nach nun insgesamt 21 Jahren im Erdorbit ist ROSAT über dem Golf von Bengalen in die Erdatmosphäre wiedereingetreten. Ob Teile die Erdoberfläche erreicht haben, ist nicht bekannt.


Jan Wörner
Von
Jan Wörner
 
 

Tag der Luft- und Raumfahrt am 18. September 2011

19. September 2011, 15.43
Gestern, am 18.September 2011, haben wir in den DLR-Standorten Göttingen und Köln-Porz wieder einmal die Türen für die Öffentlichkeit aufgemacht. In Köln konnten wir an diesem Tag überdies zwei Minister, Philipp Rösler, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, und Svenja Schulze, Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen. Zwei Parlamentarische Staatssekretäre, Peter Hintze, Koordinator für Luft- und Raumfahrt der Bundesregierung und Helmut Dockter, Vertreter von Wissenschaft, Wirtschaft und Bundeswehr, sowie Familie und Freunde begrüßen.
Jan Wörner
Von
Jan Wörner
 
 

Auf ein Neues!

16. Juni 2011, 14.06
Mein letzter Blogeintrag hatte den Abschied von der Shuttle-Flotte sowie eine Betrachtung zum Paradigmenwechsel in der Raumfahrt im Blick. Das Space Shuttle Endeavour ist mittlerweile wieder sicher gelandet, Atlantis wird für den Start vorbereitet und Bilder der Internationalen Raumstation ISS mit angedocktem Space Shuttle Endeavour und dem Europäischen Raumtransporter ATV Johannes Kepler, aufgenommen von der Sojus-Kapsel nach dem Ablegen, haben schon jetzt historischen Wert. Dieses Mal widme ich meine Blog-Aufmerksamkeit meiner persönlichen Wiederbestellung als Vorstandsvorsitzender des DLR und den Aspekten, die für meine weitere Arbeit von zentraler Bedeutung sind.
Jan Wörner
Von
Jan Wörner
 
 

Vielfalt

11. April 2011, 15.34
In den letzten Wochen wurde ich - neben meiner Arbeit als Vorstandsvorsitzender und den damit notwendigen Abstimmungs- und Planungsvorgängen - durch verschiedene "externe" Aktionen gefordert. Vom Vorstandsvorsitzenden des DLR erwartet man in den unterschiedlichsten Kreisen Aussagen, Positionen und Meinungen. Die Herausforderung für mich besteht nun darin, nicht der Versuchung zu erliegen, meine Äußerungen dem jeweiligen Publikum mit Blick auf größtmögliche Akzeptanz anzupassen, sondern konsequent und kohärent die Position des DLR und auch meine eigene Position zu vertreten. Die Bandbreite der letzten Wochen reichte von Fachgremien über Ehemaligentreffen bis zu einer Kirchenpredigt.
Jan Wörner
Von
Jan Wörner
 
 

Das DLR, Europa und die internationale Kooperation

18. Februar 2011, 11.57
In der jüngeren Vergangenheit wurde aus meiner Sicht vielfach das Thema "Nationale Aktivitäten versus internationale Kooperation" diskutiert. Das "entweder ... oder" wurde dabei bis hin zu einer tagespolitischen Grundlage hochstilisiert. Insbesondere die Vorgänge der ersten beiden Monate des Jahres 2011 belegen hinsichtlich unserer Aktivitäten, dass wir nicht das „entweder ... oder“ sondern die Verbindung nationaler Bemühungen mit europäischen und darüber hinausreichenden Maßnahmen als erfolgversprechende Positionierung sehen.
Jan Wörner
Von
Jan Wörner
 
 

Auch 2011 gilt: Wissen für Morgen!

04. Februar 2011, 11.31
Nach den Auseinandersetzungen um Wikileaks, deren weitere Konsequenzen im politischen und gesellschaftlichen Umfeld heute noch nicht absehbar sind, nach diversen Neujahrsempfängen und -veranstaltungen konzentriert sich nun die Arbeit auf die Aktivitäten des Jahres 2011. Im DLR haben wir uns mit Diskussionsrunden im Umfeld des DLR-Neujahrsempfangs in Berlin mit verschiedenen Aspekten inhaltlicher und organisatorischer Art auseinandergesetzt.
Jan Wörner
Von
Jan Wörner
 
 

950.000 (in Worten: Neunhundertfünfzigtausend) Besucher!

30. Dezember 2010, 23.11
Am 30. Dezember 2010 ging unsere Ausstellung "Sternstunden - Wunder des Sonnensystems" im Gasometer Oberhausen zu Ende. Allein am vorletzten Ausstellungstag wurden noch einmal über 4.000 Besucher gezählt und auch bei der Finissage waren mehr als 400 Gäste dabei. Was hat die Ausstellung Sternstunden, Wunder des Sonnensystems mit unserer Gesellschaft zu tun?
Jan Wörner
Von
Jan Wörner
 
 

Happy Holidays! Kooperation und Zusammenarbeit mit den Vereinigten Staaten

16. Dezember 2010, 12.12
Kurz vor Weihnachten lädt das DLR-Büro in Washington D.C. zu einem Empfang unter dem Motto "Happy Holidays!" ein. Verschiedene US-amerikanische Partner aus der Luft- und Raumfahrt werden eingeladen, um in lockerer Atmosphäre das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und zugleich Pläne für die Zukunft zu schmieden. In diesem Jahr stand der Empfang für mich allerdings am Ende einer sehr interessanten Dienstreise, die mich quer durch die USA führte und mit vielen unserer dortigen Partner zusammenbrachte.
Jan Wörner
Von
Jan Wörner
 
 

Zwei turbulente Wochen im Herbst

03. Dezember 2010, 12.12
Mein letzter Blogeintrag drehte sich um den "Heads of Space Agencies Summit" in Washington am 17. November 2010. Seitdem sind zwei Wochen vergangen, in denen (wie üblich in zwei Wochen) im DLR sehr viel geschehen ist. Insbesondere die Herbstsitzung des DLR-Senats, in diesem Jahr mit der Wahl eines neuen Vorstandsmitglieds für den Bereich Raumfahrtmanagement, und die Jahreshauptversammlung sind für mich schon immer Höhepunkte des DLR-Jahreskalenders gewesen. In den vergangenen Wochen kam aber noch einiges dazu.
Jan Wörner
Von
Jan Wörner
 
 

Mit dem Segen der Inuit: Neue DLR-Bodenstation in Inuvik

12. August 2010, 10.05
In Inuvik im Nordenwesten Kanadas hat das DLR eine Satellitendaten-Empfangsstation installiert, die am 10. August 2010 offiziell eingeweiht wurde. Anlässlich dieser Einweihung reisten Vertreter verschiedener kanadischer Raumfahrtorganisationen, der kanadischen Politik und natürlich auch wir vom DLR an. In einer schönen Feier bei hervorragendem Wetter wurde die Zusammenarbeit zwischen Kanada und Deutschland besonders gewürdigt und durch einen anschließenden Empfang ergänzt.
Jan Wörner
Von
Jan Wörner
 
 

DLR und die deutschen Hochschulen - Risiko oder Chance?

12. Juli 2010, 14.43
Das deutsche Wissenschaftssystem ist traditionell durch eine Vielzahl ganz unterschiedlicher Einrichtungen gekennzeichnet. Gerade diese Vielfalt war Grundlage der weltweiten Anerkennung und Konkurrenzfähigkeit. Gleichwohl wird im Thesenpapier "Eckpunkte eines zukunftsfähigen deutschen Wissenschaftssystems" der Volkswagenstiftung aus dem Jahr 2005 formuliert: "In seiner jetzigen Struktur und Ausstattung ist das deutsche Wissenschaftssystem den Anforderungen der Zukunft nicht gewachsen." Eine der Konsequenzen, nämlich die engere Kooperation außeruniversitärer Forschungseinrichtungen mit den Hochschulen, möchte ich kurz in diesem Blogeintrag beleuchten.
Jan Wörner
Von
Jan Wörner
 
 

ILA 2010 und mehr …

11. Juni 2010, 14.00
Die mittlerweile 100 Jahre alte ILA in Berlin war für das DLR insgesamt ein großer Erfolg: Verträge wurden unterzeichnet, Kontakte wurden gepflegt und neu aufgebaut und das DLR hat den Besuchern der Ausstellung in der Halle und auf dem Freigelände seine Leistungsfähigkeit gezeigt. Das langersehnte Sommerwetter war Garant für den Erfolg der ILA und körperliche Belastung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zugleich. Für mich als DLR-Vorstandsvorsitzenden ist es schlicht toll, dass wir hier die Leistungen des DLR einer breiten Öffentlichkeit präsentieren können.
Jan Wörner
Von
Jan Wörner
 
 

Nach Unipräsident und DLR-Vorstandsvorsitzendem nun ESA-Generaldirektor?

31. Mai 2010, 21.42
Die Amtszeit des derzeitigen Generaldirektors der Europäischen Weltraumorganisation ESA, Jean-Jacques Dordain, endet 2011. Nachdem in der Geschichte der ESA bisher nur ein Deutscher, Reimar Lüst, Generaldirektor der Europäischen Weltraumagentur war, erschien es naheliegend, bei der anstehenden Wahl auch einen deutschen Kandidaten ins Rennen zu schicken. Vorbereitende Diskussionen mit allen ESA-Mitgliedstaaten bestätigten, dass ein deutscher Kandidat sehr gute Voraussetzungen hätte.
Jan Wörner
Von
Jan Wörner
 
 

Eine Woche Tanken auf der Insel - abseits und doch präsent

09. April 2010, 08.50
Dieser Eintrag behandelt nicht das übliche Treiben in und um das DLR, sondern schlicht und einfach ein paar Tage Urlaub auf einer ostfriesischen Insel und die besonderen Möglichkeiten, Entspannung und Beruf in Einklang zu bringen.
Jan Wörner
Von
Jan Wörner
 
 

Drei Jahre Vorstandsvorsitzender des DLR - eine tägliche Herausforderung

01. März 2010, 15.05
Am 1. März 2007 habe ich das Amt des Vorsitzenden des Vorstands des DLR angetreten und damit einen persönlichen Berufswechsel ungeahnten, unerwarteten Ausmaßes durchgeführt. Drei von fünf Jahren des Vertrages sind nun vorbei. Es wird Zeit, so etwas wie eine persönliche Bilanz zu ziehen, um gleichzeitig erforderliche Entscheidungen und Entwicklungen der Zukunft vorzubereiten.
Jan Wörner
Von
Jan Wörner
 
 

NASA und DLR, zwei Organisationen… gemeinsame Vorstellungen

22. Januar 2010, 19.15
Durch die NASA gelten die USA weiterhin als die wichtigste und stärkste Nation im Bereich der Raumfahrt. Bisher war das Verhältnis zu anderen Ländern, einschließlich Deutschland, durch die grundlegende Auffassung geprägt, dass alle amerikanischen Missionen auf ihrem kritischen Pfad allein durch Kompetenzen der USA realisiert werden sollten. Beim Besuch von Charles Bolden war die zukünftige Rolle von Partnern ein zentrales Thema.
Jan Wörner
Von
Jan Wörner
 
 

2010 ...

12. Januar 2010, 09.06
Wir haben mein Weblog als Vorstandsvorsitzender des DLR eingerichtet, um die Kommunikation intern wie extern nicht nur auf allgemeine Themen auszurichten, sondern auch stärker persönlichen Äußerungen Raum und Zeit zu geben. In diesem Verständnis hier der erste, dem Jahreswechsel gewidmete Artikel.
Jan Wörner
Von
Jan Wörner