KommBlog
 
 

Raumzeit-Episode 7 über Weltraumschrott

21. Januar 2011, 10.10, Henning Krause, 0 Kommentar/e
Die Raumfahrt befördert seit Jahrzehnten immer neue Raumfahrzeuge in den Orbit und übersah anfangs ein heute große Ausmaße annehmendes Problem: Die Umlaufbahnen sind überfüllt mit Material und fortlaufend auftretende kleine und große Kollisionen erzeugen ein orbitales Trümmerfeld, das zunehmend den ordnungsgemäßen Betrieb bestehender und kommender Missionen beeinflusst.

Im Gespräch mit Tim Pritlove erläutet Holger Krag vom ESA Space Debris Office, wie es dazu kommen konnte, welche Maßnahmen bereits ergriffen wurden, um dem Problem Herr zu werden, und welche Strategien und Projekte künftig entwickelt werden müssen, um zu verhindern, dass Raumfahrt irgendwann überhaupt nicht mehr oder nur unter enormen Aufwand durchführbar sein wird.

Download: Raumzeit, Episode 7 (MP3, 82MB, Dauer: 1 Stunde, 27 Minuten) - Links zu den besprochenen Themen im Raumzeit-Blog

 Raumzeit, Episode 7

Alle Episoden des Raumzeit-Podcast stehen unter der offenen Creative Commons-Lizenz CC-BY-NC-ND 3.0. Rechte: DLR/ESA/Tim Pritlove.

Über Raumzeit

Der Raumfahrt-Podcast Raumzeit ist ein gemeinsames Projekt von DLR und ESA. Moderator Tim Pritlove erörtert in jeder Folge mit einem Experten ein Thema in einem ausführlichen Gespräch. Dabei geht es um die Raumfahrt in Deutschland, Europa und der Welt. Raumzeit gibt es auch kostenlos bei iTunes, als Feed, auf Twitter und auf Facebook. Wir freuen uns über Feedback und Themen-Wünsche in den Kommentaren. Weitere Informationen zum Podcast im Blogeintrag vom 8. November 2010. Alle Episoden finden Sie im Raumzeit-Archiv.

Bild oben: Künstlerische Darstellung, die Größe der Trümmer ist im Verhältnis zur Erde übertrieben, Bild: ESA. Bild rechts: Holger Krag, Bild: ESA.


Kommentare
Kommentar erstellen ( Kommentare werden moderiert - bitte beachten Sie die Blogregeln!)