Komm Blog | 02. September 2011 | von Henning Krause

DLR-Astronomiebuch erschienen

Fragen rund um das Universum, die Astronomie und die Raumfahrt sind für viele Menschen sehr faszinierend. Doch oft sind die Antworten kompliziert und lang. Das DLR hat nun ein Buch herausgegeben, in dem wir in 80 kurzen Beiträgen zentrale Fragen zum Kosmos beantworten: "Warum nimmt der Mond zu und ab? Mit 80 Fragen durch das Universum", lautet der Titel.

Die Artikel sind je eine Doppelseite lang und es gibt zu jedem ein Bild. Die Texte sind allgemeinverständlich geschrieben und jeder Kosmos-Interessierte sollte darin einige spannende Erkenntnisse finden können. Ich finde an dem Konzept insbesondere die Kürze der Texte sehr spannend, obwohl es ja um komplexe Sachverhalte geht. Natürlich können unsere Autoren da nicht auf alle Details eingehen, aber es geht eben auch mehr um einen Überblick.

Die Sammlung beruht auf einer Online-Aktion, die ich 2009 anlässlich des Internationalen Jahres der Astronomie betreut habe. Damals beantworteten wir jede Woche eine astronomische Frage - wir, das sind die Autoren Manfred Gaida, Christian Gritzner und Josef Hoell vom DLR-Bonn sowie der freie Wissenschaftsredakteur Till Maase aus Hamburg. Der Zuspruch der Leser war sehr positiv und so haben wir uns sehr über die Anfrage des Kosmos-Verlags gefreut, aus den Artikeln ein Buch zu erstellen. Wissenschaftsjournalist Hermann-Michael Hahn steuerte weitere Fragen bei, so dass aus den ursprünglich etwa 50 Artikeln nun 80 für das Buch wurden.

DLR-Chef Wörner schreibt in seinem Vorwort zum Buch: "Wir als DLR tragen die Ergebnisse unserer Forschung gerne in die Öffentlichkeit. Und so finden Sie auch in diesem Buch zahlreiche Belege für den wissenschaftlichen und kulturellen Nutzen der Grundlagenforschung und der Raumfahrt." Über Feedback zu dem Buch hier in den Kommentaren würden wir uns sehr freuen.

TrackbackURL

Über den Autor

Henning Krause arbeitete bis Juli 2012 als Online-Redakteur und Manager des DLR Web Portals. Außerdem ist er Internet-Bewohner, Exil-Hamburger, Radfahrer und bekennender Milchtrinker. Seit August 2012 ist er Social Media-Manager bei der Helmholtz-Gemeinschaft. zur Autorenseite

Keine Kommentare