IGARSS 2012 Blog
 
 

Das war die IGARSS 2012!

01. August 2012, 15.40, Andrea, alt Schaub, 0 Kommentar/e
Die vergangene Woche war faszinierend: Das bisher größte "International Geoscience and Remote Sensing Symposium (IGARSS)" fand in München statt. Mit mehr als 2700 Teilnehmern aus 68 Ländern und über 2500 wissenschaftlichen Präsentationen war die Veranstaltung eine großartige Plattform für wissenschaftlichen Austausch und Diskussionen rund um das Thema "Fernerkundung für eine dynamische Erde". Zu den Highlights der Konferenz gehörten die Envisat-Mission der ESA, die Zukunft der Erdbeobachtung und nicht zuletzt die DLR-Erdbeobachtungssatelliten TanDEM-X und TerraSAR-X .

Wir sprachen mit einigen herausragenden Persönlichkeiten aus den Forschungsbereichen der Erd- und Fernerkundung, darunter der DLR-Vorstandsvorsitzende Prof. Johann-Dietrich Wörner, die IGARSS-Co-Chairs Prof. Alberto Moreira (DLR) und Yves-Louis Desnos (ESA) und die DLR-Wissenschaftler Prof. Stefan Dech, Dr. Marwan Younis, Dr. Manfred Zink, Prof. Richard Bamler, Dr. Gerhard Ehret, Dr. Pau Prats, Dr. Gerhard Krieger und Dr. Francisco Lopez-Dekker.

Wir fanden es toll, dass sie ihre Ansichten zur Konferenz und zu den behandelten Themen mit uns geteilt und uns Einblicke in ihre Arbeit gegeben haben. Vielen Dank!

Der Gemeinschaftsstand von DLR und ESA war eindrucksvoll und bei den vielen Besuchern äußerst beliebt. Interessierte konnten hier nicht nur mit Mitarbeitern von DLR und ESA über ihre Forschungsarbeit diskutieren, sondern sich auch ein Bild davon machen, was Satelliten bei ihrem Umlauf um unsere Erde "sehen". Was wie ein Hologramm im Inneren des Stands wirkte, war ein Relief-Modell, in das Originalbilder projiziert wurden und das die unterschiedlichen Missionen und die Bedeutung der erfassten Daten verdeutlichte. Bei dem dargestellten Gebiet handelte es sich um die Alpen. Wenn Sie Bilder von der Installation des Deutschen Fernerkundungsdatenzentrums (DFD) sehen möchten, besuchen Sie unseren Flickr-Bildgalerie. Vielen Dank an Nils Sparwasser (DFD) und sein Team für diese faszinierende Darstellung!

An dieser Stelle möchten wir auch das lebhafte Interesse am DLR_School_Lab Stand erwähnen, wo das Thema Fernerkundung ins "Klassenzimmer" gebracht wurde, in diesem Fall in das Internationale Congress Center in München.

Unsere Gesprächspartner hatten hohe Erwartungen an diese Konferenz und wir hoffen, dass sie nicht enttäuscht wurden. Im nächsten Jahr wird die Konferenz in Melbourne in Australien abgehalten! Wir hoffen, dass sie mindestens so eindrucksvoll wird, wie die diesjährige Veranstaltung in München!


Kommentare
Kommentar erstellen ( Kommentare werden moderiert - bitte beachten Sie die Blogregeln!)