Aeronautics Blog | 31. Januar 2014 | von Jörg Brauchle

Rund um den Annapurna: Erste Flüge über dem Dach der Welt

Video: Im Cockpit über dem Dach der Welt
Video: Im Cockpit über dem Dach der Welt

Nach dem Erstflug am Donnerstag, den 23. Januar, begannen wir an den folgenden Tagen mit den geplanten 3D-Aufnahmen im Himalaya. Zunächst kartierten wir im Annapurna-Gebiet einzelne Täler und Gletscher. Von Pokhara aus liegen diese Gebiete mit dem Forschungsflugzeug quasi direkt vor der Haustür. Schon Start und Landung auf diesem Flughafen sind nicht ganz einfach. Die Piloten mussten zuvor ein spezielles Simulatortraining in Kathmandu absolvieren, bevor sie nach Pokhara fliegen und landen durften.

Um die Rekordflüge und die Arbeit in der Luft angemessen festzuhalten, haben wir am Flugzeug kleine Videokameras an den verschiedensten Stellen angebracht, wie etwa an den Tragflächenspitzen, im Cockpit und hinten am Leitwerk. Mit ihren Weitwinkelobjektiven haben wir so ungewöhnliche und beeindruckende Perspektiven des Himalaya eingefangen. Aus den Aufnahmen wurde das folgende Video zusammengestellt, das mit einem Start in Pokhara beginnt.


 

Neben der eindrucksvollen Bergwelt des Annapurna-Massivs erkennt man auch die Enge im Fluggerät sowie die Sauerstoffversorgung für die Arbeit in großen Höhen. Die 3D-Spezialkamera ist unter der Tragfläche in einem speziellen Behälter angebracht, der bei Aufnahmen aus dem Cockpit oder von der Tragflächenspitze aus gut zu erkennen ist. Das Kamerasystem arbeitet vollautomatisch, während die Piloten auf einem Tablet-Computer den aktuellen Fortschritt der Befliegung angezeigt bekommen: Direkt können sie kontrollieren, ob die geplanten Gebiete des jeweiligen Forschungsfluges vollständig und in der angestrebt hohen Auflösung von bis zu 15 Zentimetern aufgenommen wurden. Und natürlich genießen unsere Piloten auch die fantastische, bis zu 300 Kilometer weite Sicht über die Bergwelt des Himalaya.

TrackbackURL

Über den Autor

Jörg Brauchle ist Entwicklungsingenieur und Projektleiter am DLR, wo er neue Technologien zur Fernerkundung erforscht. Er bloggt für spannende Expeditionen wie die Erkundung der Himalaya-Region und publiziert in einschlägigen Fachzeitschriften. zur Autorenseite

Keine Kommentare