Über den Autor

Jan Oliver Löfken

Der Energiejournalist Jan Oliver Löfken schreibt unter anderem für Technologie Review, Wissenschaft aktuell, Tagesspiegel, Berliner Zeitung und das P.M. Magazin über die Themen Energieforschung und -wirtschaft. Für das DLR hatte er im Wissenschaftsjahr der Energie 2010 die Energiefrage der Woche beantwortet.

Derzeit schreibt Jan Oliver Löfken im DLR-Energieblog zu aktuellen Themen rund um die Energiewende. Er fragt dabei, welchen Beitrag die Forschung zu einer sicheren und bezahlbaren Energieversorgung leisten kann. Die Energiewende ist eine gesellschaftliche Herausforderung - ein Jahrhundertprojekt, wie es Umweltminister Peter Altmeier einschätzt. Jan Oliver Löfken diskutiert im DLR Energieblog daher auch, wie die Energieversorgung von morgen aussehen kann und welche Weichen Politik und Wirtschaft heute stellen können.

Beiträge von Jan Oliver Löfken

Energie Blog | 28. Mai 2014 | 1 Kommentar

Energieeffizienz – Stiefkind der Energiewende

Von Jan Oliver Löfken, Wissenschaftsjournalist und DLR-Energieblogger

Windräder und Solarparks alleine reichen nicht aus, um den Klimawandel einzudämmen. Ohne das Einsparen von Energie lässt sich eine umfassende Energiewende nicht umsetzen. Genau an diesem Punkt hapert es derzeit in vielen Staaten der Europäischen Union. weiterlesen

Energie Blog | 29. November 2010

Energie-Frage der Woche: Wie können Städte effizienter Energie sparen?

Deutschland ist ein Land der Städte. Knapp 90 Prozent der Bundesbürger leben und arbeiten in urbanen Räumen von Aachen bis Görlitz, von Flensburg bis Friedrichshafen. Mit den Menschen konzentriert sich dort der Bedarf an Energie. Hier liegt der Schlüssel, um eine Verringerung des CO2-Ausstoßes zu erreichen. Doch wie soll der intelligente Stadtumbau, vom Verkehr über das Wohnen bis zum Arbeitsplatz, gestaltet werden? weiterlesen

Energie Blog | 29. November 2010

Energy question of the week: How can urban areas efficiently save energy?

Germany is a country of towns and cities. Almost 90 percent of the population lives and works in urban conurbations – from Aachen to Görlitz, from Flensburg to Friedrichshafen. The need for energy is obviously highest where these people are located, and that is the key to achieving a reduction in carbon dioxide emissions. However, what form should intelligent urban redevelopment take, from transport through residential accommodation to workplaces? weiterlesen