Über den Autor

Jan Oliver Löfken

Der Energiejournalist Jan Oliver Löfken schreibt unter anderem für Technologie Review, Wissenschaft aktuell, Tagesspiegel, Berliner Zeitung und das P.M. Magazin über die Themen Energieforschung und -wirtschaft. Für das DLR hatte er im Wissenschaftsjahr der Energie 2010 die Energiefrage der Woche beantwortet.

Derzeit schreibt Jan Oliver Löfken im DLR-Energieblog zu aktuellen Themen rund um die Energiewende. Er fragt dabei, welchen Beitrag die Forschung zu einer sicheren und bezahlbaren Energieversorgung leisten kann. Die Energiewende ist eine gesellschaftliche Herausforderung - ein Jahrhundertprojekt, wie es Umweltminister Peter Altmeier einschätzt. Jan Oliver Löfken diskutiert im DLR Energieblog daher auch, wie die Energieversorgung von morgen aussehen kann und welche Weichen Politik und Wirtschaft heute stellen können.

Beiträge von Jan Oliver Löfken

Energie Blog | 12. April 2010

Energie-Frage der Woche: Kann man allein mit der Kraft der Sonne fliegen?

Im Kreuzfahrtschiff sind elektrische Antriebe - gespeist von Dieselmotoren - heute Standard. In Hamburg fahren Brennstoffzellen-Busse mit Elektromotoren täglich im Linienverkehr. Und auch erste Flugzeuge hoben schon mit rein elektrischem Antrieb ab. Doch können auf der Suche nach pfiffigen und klimafreundlichen Antrieben auch Solarzellen genug Strom liefern, um ein Flugzeug zu starten? weiterlesen

Energie Blog | 12. April 2010

Energy question of the week: Is it possible to fly on nothing but solar power?

In cruise ships, electrical propulsion units – powered by diesel engines – are now standard equipment. Every day, buses with electric motors powered by fuel cells ply the streets of Hamburg. Now the first aircraft powered solely by electric motors are taking off. However, in the quest to find exciting, original and climate-friendly propulsion, are solar cells powerful enough to get an aircraft off the ground? weiterlesen

Energie Blog | 01. März 2010

Energie-Frage der Woche: Wie wird aus Wasserstoff elektrischer Strom?

Brennstoffzellen wandeln auf dem wohl elegantesten Weg energiehaltige Brennstoffe in elektrischen Strom um – ohne den Ausstoß von CO2 oder anderen Abgasen, wenn Wasserstoff als Brennstoff verwendet wird. Bereits 1838 gelang dem deutsch-schweizerischen Chemiker Christian Friedrich Schönbein mit zwei Platindrähten das erste Mal, aus Wasserstoff und Sauerstoff eine elektrische Spannung aufzubauen. Seitdem sind zahlreiche Brennstoffzellentypen bis zur Marktreife entwickelt worden. Welches gemeinsame Prinzip liegt ihnen zugrunde? weiterlesen

Energie Blog | 01. März 2010

Energy question of the week: How can electricity be generated from hydrogen?

Fuel cells are surely the most elegant way of converting energy-rich fuels into electricity without emitting any carbon dioxide or other exhaust gases if hydrogen is the type of fuel used. Back in 1838, the German-Swiss chemist Christian Friedrich Schönbein successfully generated an electrical voltage from hydrogen and oxygen for the first time, using two platinum wires to accomplish this feat. Since then, many different types of fuel cells have been developed to a commercially marketable standard. What underlying principle do they all have in common? weiterlesen