Über den Autor

Stefan Dech

Stefan Dech setzt sich als Direktor des Deutschen Fernerkundungsdatenzentrums (DFD) und aktueller Sprecher des Erdbeobachtungszentrums (EOC) im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) insbesondere für die Erforschung des globalen Wandels sowie für die nachhaltige Nutzung terrestrischer Ökosysteme unter Einsatz von Fernerkundungsdaten ein. Dabei steht der praktische Einsatz von Fernerkundung im Rahmen von Umwelt- und Kriseninformationssystemen zur Frühwarnung und als Entscheidungsunterstützung im Vordergrund. Zudem ist er als Lehrstuhlinhaber für Fernerkundung am Institut für Geographie und Geologie der Universität Würzburg tätig. Neben der Publikation von wissenschaftlichen Fachartikeln, bringt Stefan Dech mit seinen Büchern, wie z.B. "Globaler Wandel - die Erde aus dem All" Fernerkundung einem breiten Publikum näher.

Beiträge von Stefan Dech

Komm Blog | 08. Dezember 2011

20 Jahre GARS O'Higgins: Zwei Wochen Chile in besonderer Erinnerung

Chile ist stark bedroht von Erdbeben. Nicht selten entwickeln sich auch hier verheerende Tsunamis, so wie zuletzt im Jahr 2010. Erneut waren Menschenleben zu beklagen. Große Schäden an der Infrastruktur waren die Folge. Wie in Indonesien sind die Laufzeiten von Tsunamis vom Zeitpunkt des Seebebens bis zum Erreichen der Küste unter Umständen denkbar kurz und somit schwer rechtzeitig vorherzusagen. weiterlesen

Komm Blog | 31. März 2011

Reifeprüfung – Vom Aufbau des deutsch-indonesischen Tsunami-Frühwarnsystems

Am 26. Dezember 2004 zerstörte ein verheerender Tsunami große Teile der Küsten im Indischen Ozean. Wahrscheinlich mehr als 250.000 Menschen verloren ihr Leben, weil es kein Frühwarnsystem gab. Die Bundesregierung beschloss daher wenig später, gut 50 Millionen Euro für den Aufbau eines Tsunami-Frühwarnsystems in Indonesien, dem am stärksten betroffenen Land, bereitzustellen. Wissenschaftler deutscher Großforschungszentren stellten daraufhin den politischen Entscheidern ein innovatives Konzept für ein solches System vor. Von der Machbarkeit überzeugt, förderte das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fortan das Projekt namens GITEWS (German-Indonesian Tsunami Early Warning System) als Verbundprojekt unter Leitung des Deutschen Geoforschungszentrums Potsdam (GFZ). weiterlesen