Über den Autor

Marco Trovatello

Marco Trovatello leitete in der Hauptabteilung Kommunikation des DLR bis 30. April 2014 die Abteilung Crossmedia. In dieser Funktion konzipierte und verantwortete er die Onlinekommunikation des DLR (www.DLR.de, DLR-Blogs, diverse Social-Media-Kanäle). Er kümmerte sich um Weiterentwicklung und Evolution der für die DLR-Kommunikation relevanten digitalen Plattformen, aber auch um Printmedien wie das DLR Magazin sowie um Corporate Design und Corporate Identity des DLR. Seit dem 1. Mai 2014 ist er als Cross-Media Coordinator und Strategy Advisor für das Communication Department der European Space Agency ESA in Paris tätig.

Beiträge von Marco Trovatello

Space Blog | 06. November 2014

Unsere Videoreihe "Fragen an einen Astronauten" geht weiter

Gestern und heute haben wir die dritte und vierte Folge unserer kleinen Produktion "Fragen an einen Astronauten" veröffentlicht und bis zur Landung des deutschen ESA-Astronauten Alexander Gerst hören wir nicht damit auf. weiterlesen

Columbus Blog | 06. Oktober 2014

Die Nacht vor dem Ausstieg

Eine Nacht trennt Alex Gerst jetzt noch von einem der absoluten Höhepunkte seines Astronautenlebens. Morgen wird der Geophysiker etwas machen, das nur eine Handvoll Menschen vor ihm erlebt haben: Er wird in seinem Raumanzug aus der Internationalen Raumstation aussteigen und beinahe freifliegend mit 28.000 km/h über die Erde hinwegschweben. weiterlesen

Space Blog | 01. Oktober 2014

Fragen an einen Astronauten

So heißt unsere kleine Videoreihe, die wir gemeinsam mit dem ESA-Astronauten Reinhold Ewald im Europäischen Astronautenzentrum (EAC) produzieren. weiterlesen

Columbus Blog | 16. September 2014

Was eine Astronautenfamilie über das Leben auf der Raumstation wissen sollte

Da waren's nur noch drei! Nachdem das Sojus-Raumschiff 38S von der Raumstation abgelegt hat, gibt es in diesem Universum nach "offizieller Zählart" nur noch drei Außerirdische, die in einer Höhe von etwas über 400 Kilometern die Erde umkreisen - unter ihnen der Deutsche Alexander Gerst. weiterlesen

Philae Blog | 16. Juli 2014 | 1 Kommentar

Fotowettbewerb: Rosetta, sind wir schon da?

"Sind wir schon da?" - Diese Frage haben wir vermutlich alle irgendwann schon einmal unterwegs gestellt - oder zumindest gedacht. Diese Frage hat sich sicherlich auch das Team der Rosetta-Mission im Laufe des zehnjährigen Flugs zum Zielkometen gestellt. Und jetzt endlich steht das lang ersehnte "Ja, wir sind endlich da!" kurz bevor. Um die letzte Etappe dieser abenteuerlichen Reise zum Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko zu begleiten, hat die Europäische Weltraumorganisation ESA den Fotowettbewerb: "Rosetta, sind wir schon da?" zum Thema Reisen und Ankommen gestartet. weiterlesen

Columbus Blog | 06. Juni 2014

PAO-HD-COL EVENT

Ein Astronaut muss vielfältige Fähigkeiten mitbringen. Dazu gehört nicht nur zu wissen, wie man eine Raumstation am Funktionieren hält oder wie man wissenschaftliche Experimente in der Schwerelosigkeit durchführt, sondern dazu gehört auch, mit den Medien so zu kommunizieren, dass die Öffentlichkeit in der Lage ist nachzuvollziehen, was dort oben in der Raumstation getan und gedacht wird. Alexander Gerst hatte gestern Nachmittag sein erstes große Medien-Ereignis im Rahmen der "Blue Dot"-Mission zu bewältigen: Er stellte sich den Fragen der Vertreter der deutschen Medien. weiterlesen

Columbus Blog | 02. Juni 2014

Und die Aussichten für die kommenden Tage: Sonne pur...

Die ersten Schichten mit Alex an Bord - wir sind schon gespannt, wie unsere Zusammenarbeit während der "Blue Dot"-Mission aussehen wird. Trotzdem: Heute ist das Wetter fast zu schön, um den Nachmittag im fensterlosen Kontrollraum zu verbringen - da sind Laura Zanardini und ich uns einig. weiterlesen

Columbus Blog | 14. Mai 2014

COL FD Inc Lead H/O today at GMT133/22:36

Dieser kryptische Titel der E-Mail, die mein Flugdirektor-Kollege Maksims Baklanenko vor ein paar Stunden an unser Team verschickt hat, sagt mir, dass für mich heute Nacht um kurz nach halb eins meine Arbeit als leitender Flugdirektor für die Columbus-Belange auf der Raumstation für die nächsten vier Monate beginnen wird. Seit Mitte März hat Maksims diese Aufgabe wahrgenommen und mit dem "Undocking" der Sojus-Kapsel von der Raumstation heute Nacht wird er sie an mich übergeben. weiterlesen

Columbus Blog | 06. Mai 2014

Columbus bekommt Augen!

Columbus ist nicht nur innen vollgepackt mit den verschiedensten Elementen, auch auf der Aussenseite des europäischen Weltraumlabors wird Wissenschaft betrieben. Neben verschiedenen Antennen war es insbesondere bisher das Sonnenobservatorium SOLAR, das über eine bewegliche Aufhängung die Bahn der Sonne über den Himmel verfolgt und das Spektrum unseres "Sterns" aufnimmt. weiterlesen

Columbus Blog | 28. April 2014 | 3 Kommentare

Astronauten und die unendlichen Weiten des Internets

Ein Kölner Kollegen schickt mir eine E-Mail bezüglich dieses Blogs - ich bekomme sie über mein Diensthandy zugestellt, obwohl ich gerade in meinem Osterurlaub am Chiemsee bin: Die moderne Technik macht’s möglich - und es erscheint mir so extrem selbstverständlich, obwohl es keinen Internetanschluss weit und breit gibt, keinen Computer mit einem Mailprogramm, keine umständliche Anmeldung an irgendeinem Terminal... Vor 20 Jahren war das alles noch ein Wunder - die ersten Versuche über den Uni-Computerraum, umständliche Verfahren, um dem Phantom "Internet" auch nur irgendetwas zu entlocken, die Aufregung, als man mal "bei der NASA war" - also auf der damals sehr rudimentären Homepage der amerikanischen Kollegen... weiterlesen

Columbus Blog | 28. April 2014 | 3 Kommentare

Astronauts and the Internet – the final frontier

A colleague from Cologne sent me an email about this blog – I received it on my work mobile phone, although actually I was at Chiemsee, on holiday over Easter – modern technology made this possible. And it all seemed so entirely natural to me, although there’s no Internet connection anywhere nearby, no computer with a mail program, and no cumbersome process of logging on to this or that terminal… weiterlesen

Columbus Blog | 14. April 2014 | 1 Kommentar

Raumfahrt ist Teamarbeit

Wenn wir aus dem Columbus-Kontrollzentrum (Col-CC) über die letzten Entwicklungen auf der Internationalen Raumstation ISS berichten, dann tun wir das nicht nur als eines der fünf Hauptkontrollzentren der ISS, sondern auch als eines der verschiedenen Kontrollzentren, die auf europäischer Seite für die Raumstation arbeiten. weiterlesen

Columbus Blog | 14. April 2014 | 1 Kommentar

Spaceflight means teamwork

When we report from the Columbus Control Centre (Col-CC) on the latest developments on the International Space Station (ISS), we do so not only as one of the five main control centres for the ISS, but also as one of the many control centres for the European part of the work conducted on the Space Station. weiterlesen

Columbus Blog | 27. März 2014 | 2 Kommentare

Sojus zieht "Warteschleifen"

Unsere arme zukünftige Crew! Eigentlich hatten sie mit einem "schnellen Ritt" zur Internationale Raumstation ISS mit ihrem Sojus-Raumschiff gerechnet: Nach nur vier Erdumkreisungen an die ISS andocken, und aus dem engen Raumschiff in die schier unendlichen Weiten der Raumstation entfliehen wollen. Aber die Technik hat ihnen einen Strich durch die Rechnung gemacht: Ein Datenelement der Sojus-Kapsel hatte nicht zum rechten Zeitpunkt den richtigen Wert - und schon ist das Andocken auf 34 Erdorbits hinausgeschoben - donnerstagabends… weiterlesen

Columbus Blog | 24. März 2014

Rendezvous im All

"Ich habe da was Nettes für unseren Blog", rief mich mein Kollege Cesare Capararo von der Konsole aus an - und was er zu erzählen hatte, ließ mich in der Tat meinen Zertifizierungsplan, an denen ich gerade gearbeitet hatte, aus der Hand legen und hinübergehen in das Büro der Satellitenexperten Jaap Herrman, Michael Kirschner und Kay Müller: Am Freitag, den 28. März 2014 wird es zu einem Rendezvous der besonderen Art im All kommen: weiterlesen

Columbus Blog | 24. März 2014

A close encounter

"I have something nice to post in our blog," said my colleague Cesare Capararo from the console. What he had to say made me put the certification plan I was working on down and walk over to the office of satellite experts Jaap Herrman, Michael Kirschner and Kay Müller – a very special rendezvous will occur in space on Friday 28 March 2014. weiterlesen

Columbus Blog | 17. März 2014

Mal wieder ein Semester zu Ende…

War mal wieder eine nette Abwechslung, diese Woche: Nicht an der Konsole oder im Büro, sondern in unserem Trainingsraum! Einer meiner Nebenjobs - genau genommen ist es eigentlich inzwischen eher mein Schwerpunkt - ist Training: Die Ausbildung unserer neuer Kollegen, die uns nach ihrer "Lehrzeit" von ungefähr neun Monaten an der Konsole unterstützen werden. weiterlesen

Columbus Blog | 17. März 2014

Another term comes to an end…

There was, once again, a nice change of pace this week, not on the console or in the office, but in our training room! One of my extra jobs – in fact it has actually become more of my focus – is training. In particular, training the new colleagues that will support us after their roughly nine-month 'apprenticeship' at the console. weiterlesen

Columbus Blog | 09. März 2014

Konnichi wa, Commander-San!

Gerade hatten wir auf der ISS die „Change of Command ceremony“ – freilich ohne Kanonensalven, präsentierte Säbel oder prunkvoll geschmückte Pferde, aber trotzdem ein wichtiges Ereignis: Statt des russischen Astronauten Oleg Kotov nimmt ab sofort der Japaner Koichi Wakata die Aufgaben des „ISS Commanders“ wahr – übrigens das erste Mal überhaupt im bisherigen ISS-Betrieb, dass ein Japaner das Kommando übernimmt. weiterlesen

Columbus Blog | 07. Februar 2014

Herzlichen Glückwunsch, Columbus!

Wow! Ab heute haben einige von uns sechs Jahre "auf Schicht" verbracht – denn Columbus fliegt jetzt genau sechs Jahre! Viele sind es nicht mehr, die von den ursprünglichen "Pionieren" übrig geblieben sind - eine Hand reicht zum Abzählen. Es waren spannende Tage, damals im Februar 2008. Die "1E-Mission“, also der erste "europäische“ Flug des Space Shuttles, der das Columbus-Labor zur Internationalen Raumstation ISS bringen sollte, hatte sich für Jahre immer wieder verschoben, insbesondere das Columbia-Unglück im Februar 2003 warf den ISS-Zeitplan weit zurück. Schließlich hatte sich der 6. Dezember 2007 als Starttermin "unseres Raumschiffs“ konsolidiert – aber nach bangen Minuten musste der Start ein paar Stunden vor dem "Lift-off“ wegen technischer Probleme abgebrochen werden. Doch so nahe war man dem Start der Mission noch nie gekommen! In den kommenden Tagen wurde nach langen Diskussionen dann der nächste Starttermin auf den 7. Februar 2008 gelegt. Das Team konnte noch einmal ruhige Weihnachtsferien geniessen – es sollten für die nächsten Jahre die letzten sein … weiterlesen

Columbus Blog | 07. Februar 2014

Congratulations Columbus!

Wow! Today, you could say some of us have spent six years of our lives 'in the spotlight' – because Columbus has now been in orbit for exactly six years! Not many of the original 'pioneers' remain – you can count them on the fingers of one hand. Those were some exciting days, back in February 2008. The 1E-mission – the first 'European' flight of the Space Shuttle that would take the Columbus laboratory to the International Space Station (ISS), had been repeatedly postponed for various reasons over the years; in particular, the Columbia tragedy in February 2003 pushed the ISS schedule back a long way. Finally, the launch of 'our spaceship' was set for 6 December 2007 – there were some tense minutes when, just a couple of hours before lift-off, the launch was cancelled for technical reasons. So near and yet so far from the start of the mission! In the days that followed, and after long discussions, the launch date was set for 7 February 2008. The team would be able to enjoy a quiet and relaxing Christmas holiday – the last one for some years to come… weiterlesen

Columbus Blog | 03. Februar 2014 | 1 Kommentar

Col-CC Blog: Los geht’s

Bemannte Raumfahrt ist eine spannende Sache – für uns in Europa und im DLR umso mehr im Jahr 2014: Mit dem Deutschen Alexander Gerst und der Italienierin Samantha Cristoforetti starten gleich zwei ESA-Astronauten zu einem Forschungsaufenthalt auf der Internationalen Raumstation ISS. weiterlesen

Columbus Blog | 03. Februar 2014 | 1 Kommentar

Col-CC blog – the beginning

Human spaceflight in itself is exciting – increasingly so for those of us in Europe and DLR in 2014, with the launch of two ESA astronauts, German Alexander Gerst and Italian Samantha Cristoforetti, to the International Space Station (ISS), where they will conduct research. weiterlesen

Philae Blog | 30. Oktober 2013

T Minus 377 Tage

377 Tage, rund 1 Jahr – eigentlich eine Menge Zeit. Bedenkt man aber, dass die Kometenmission Rosetta insgesamt auf 3906 Tage bis zur Landung angelegt ist, sind 377 Tage gerade einmal die letzten 10 Prozent ihrer zehnjährigen Reise durch den Weltraum. Höhepunkt ist die Landung von Philae auf dem Kometen. weiterlesen

Philae Blog | 30. Oktober 2013

T minus 377 days!

377 days remain, just over one year– quite a significant amount of time. Considering that the duration of the mission up to landing is 3906 days, this is merely the final10 percent of a 10-year-long journey through interplanetary space. weiterlesen

Philae Blog | 22. Oktober 2013

Rosetta und Philae: Nomen est Omen

Wissenschaftler verwenden nicht selten Abkürzungen, um ihre Missionen oder Projekte zu benennen, beispielsweise MASCOT (Mobile Asteroid Surface Scout) oder SHEFEX (Sharp Edge Flight Experiment). Bei der ESA-Mission Rosetta, bei der erstmals eine Raumsonde einem Kometen folgen wird und ein Lander auf eben diesem Kometen aufsetzen soll, ist das Prinzip ein anderes: Ihr Name bezieht sich auf den Stein von Rosetta, mit dessen Hilfe die Hieroglyphen entschlüsselt werden konnten. weiterlesen

Philae Blog | 22. Oktober 2013

Rosetta and Philae – Nomen est omen

Scientists often use abbreviations to designate their missions or projects; examples are MASCOT (Mobile Asteroid Surface Scout) or SHEFEX (Sharp Edged Flight Experiment). But ESA’s Rosetta mission, which will mark a first in the history of space exploration by becoming the first spacecraft to follow a comet and carry a lander that will touch down on the comet, was given its name for a different reason. The name refers to the Rosetta Stone, which allowed hieroglyphs to be deciphered. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 01. Oktober 2013 | 7 Kommentare

Die Bundestagswahl und die Konsequenzen

Am 22. September 2013 fanden mindestens zwei Ereignisse statt, die für das DLR von Bedeutung sind: Die Bundestagswahl und der Tag der Luft- und Raumfahrt in Köln. Mit der Öffnung unserer Forschungslabore sowie einem umfangreichen Programm konnten wir gemeinsam mit unseren Partnern, der Europäischen Weltraumorganisation ESA, dem Flughafen Köln/Bonn und der Luftwaffe wieder Zehntausende in Köln-Porz begrüßen und feststellen, dass die Forschungsthemen des DLR offensichtlich großen Anklang in der Bevölkerung finden. Selbst lange Warteschlangen schreckten die Menschen, ob Groß oder Klein, nicht ab. Am selben Tag fand die Bundestagswahl statt und es wäre interessant gewesen, bei den Wählern neben der Parteienwahl gleichzeitig ein Votum zu Forschung und Entwicklung abzufragen. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 01. Oktober 2013 | 7 Kommentare

German federal parliamentary elections and their consequences

On 22 September 2013, two events significant to DLR took place – the German federal parliamentary elections and 'German Aerospace Day', held in Cologne. By opening up our research labs and offering a wide-ranging programme of events, we were able to, together with our partners, the European Space Agency (ESA), Cologne/Bonn Airport and the German Air Force, welcome tens of thousands of visitors to Cologne-Porz. It was great to see that the research being conducted at DLR was met with such an enthusiastic response on the part of the general public; even long lines did not discourage visitors, both young and old, from taking part. The federal parliamentary elections were held on the same day and, in addition to polling voters about their party preferences, it would have been interesting to find out where they stood on issues relating to research and development. weiterlesen

Space Blog | 25. Juli 2013

Ariane startet mit 8770 Kilogramm Nutzlast

+++Update: Ariane erfolgreich gestartet+++ Nach dem großartigen Start von ATV-4 zur ISS Anfang Juni 2013 und dem Sojus-Start vor vier Wochen kehrt wieder so etwas wie Routine in den Betrieb am europäischen Raumfahrtzentrum in Kourou ein: Der nächste Start (25.07.2013 ab 21:53 Uhr (MESZ)) ist eine „Ariane 5ECA-Standardmission“, die zwei kommerzielle Satelliten in den geostationären Transferorbit (GEO) bringen sollen. weiterlesen

Die "europäische" Büchse der Pandora

Die Diskussion über die Beziehung zwischen der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) und der Europäischen Union (EU) geht leider weiter, obwohl die wesentlichen Aspekte geklärt sind und eine Integration der ESA in die EU - nicht nur aus rechtlichen Gründen - vom Tisch ist. Der Mythos der Büchse der Pandora erzählt von der Übergabe einer Büchse von Zeus an Pandora mit der Vorgabe, diese an die Menschen weiterzugeben, aber eine Öffnung zu versagen. Pandora selbst aber öffnete die Dose und es entwichen Laster und Untugenden … weiterlesen

The 'European' Pandora's Box

Unfortunately, the debate regarding the relationship between the European Space Agency (ESA) and the European Union (EU) continues, although the essential aspects have been clarified and the integration of ESA into the EU is off the table – not just for legal reasons. The myth of Pandora's Box tells the story of how Zeus gave Pandora a box with the instruction that it should be passed on to other people, but never be opened. However, Pandora opened the box, from which vices and bad habits escaped … weiterlesen

Space Blog | 04. Juni 2013 | 10 Kommentare

Der vierte ATV-Raumfrachter "Albert Einstein" startet am 5.6.2013 um 23:52 Uhr (MESZ)

- Neues Sterex-Kamerasystem (Stereo-Experiment) an der Ariane 5ES -

Für an einem Weltraumprojekt beteiligte Ingenieure ist es immer ein bittersüßer Moment: Das endgültige Schließen der Nutzlastverkleidung um das Raumfahrzeug. Nie wieder wird man das Produkt der jahrelangen Arbeit sehen können – höchstens als kleinen Lichtpunkt in einer klaren Nacht, wenn er am Himmel seine Kreise zieht.

weiterlesen

Von der kalten Kartoffel zum toten Pferd …

Vor einiger Zeit habe ich an dieser Stelle von der heißen Diskussion über eine kalte Kartoffel geschrieben. Gemeint war die Diskussion über die Beziehung zwischen der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) und der Europäischen Union (EU). Die Bestrebungen, die ESA in die EU zu integrieren, werden von Deutschland nicht unterstützt. Wir halten eine zwischenstaatliche europäische Raumfahrtagentur für eine zukunftsfähige Konstruktion. Die Zeit ist fortgeschritten und aus der kalten Kartoffel ist mittlerweile ein "totes Pferd" geworden: Es ist längst klar, dass eine Integration nicht nur unvernünftig, sondern auch nicht umsetzbar ist. weiterlesen

From a 'cold potato' to a 'dead horse' …

Some time ago, in this blog, I wrote about a heated debate concerning a 'cold potato'; back then, I discussed the relationship between the European Space Agency (ESA) and the European Union (EU). Germany does not support the current efforts to integrate ESA into the EU. We consider an intergovernmental European Space Agency to be necessary for a sustainable way of working. Time has passed, and the 'cold potato' has become a 'dead horse'. It has been clear for some time that this integration is not only illogical, but also unworkable. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 09. November 2012

Eine heiße Debatte um eine kalte Kartoffel

In den letzten Wochen war es ruhig in meinem Blog. Der Grund dafür: Hektik. Viele Termine und Ereignisse - von der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung ILA über den International Astronautical Congress (IAC) in Neapel bis hin zu DLR-Interna - haben mein durch die Erdrotation verfügbares Zeitkontingent vollends aufgebraucht. Ein besonders wichtiges Ereignis ist die bevorstehende ESA-Ministerratskonferenz, die vom 20. bis 21. November 2012 in Neapel stattfinden wird. Diese Konferenz wird in Bezug auf eine Reihe offener Fragen zu einer Richtungsentscheidung hochstilisiert. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 09. November 2012

A heated debate concerning 'a cold potato'

My blog has been quiet in recent weeks; the reason for this is that it has been hectic. Too many appointments and events – from the ILA Berlin Airshow and the International Astronautical Congress (IAC) in Naples, to internal appointments within DLR – have fully taken up the time allocated to me by Earth's rotation. One particularly important event is the upcoming ESA Council meeting at ministerial level, which will also take place in Naples, on 20 and 21 November 2012. This meeting is being built up as a directional decision-making session dealing with a range of open questions. weiterlesen

Komm Blog | 21. Mai 2012

Twittern aus dem All für die digitale Öffentlichkeitsarbeit

Die Raumfahrtagenturen DLR, ESA und NASA und ihre Astronauten twittern, bloggen, und posten auf diversen Social Media-Kanälen was das Zeug hält – mitunter direkt aus dem All. Warum das ganze und wie es funktioniert es? Davon berichteten Astronauten und Social Media-Experten des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), der Europäischen Weltraumorganisation ESA und der US-amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA auf der re:publica 2012, einer der größten Konferenzen Deutschlands zum Thema Blogs, soziale Medien und digitale Gesellschaft. weiterlesen

Komm Blog | 21. Mai 2012

Tweeting from space for the digital public

Three space agencies, DLR, ESA and NASA, as well as their astronauts tweet, blog and post messages on a wide array of social media channels; often, they or respectively their astronauts even do so from space. Why do they do this, and how does it work? Here is what astronauts and social media experts at DLR, ESA and NASA had to say on this subject at re:publica 2012, Germany’s largest and most prominent conference on the future of society and all things digital. weiterlesen

Komm Blog | 05. April 2012 | 2 Kommentare

DLR, NASA and ESA at re:publica Berlin

I have great pleasure in announcing that members of DLR, NASA and ESA will be participating in a session at re:publica Berlin from 2 to 4 May 2012. According to the organisers, re:publica is “Germany’s largest and most prominent conference on the future of society and all things digital.” weiterlesen

Komm Blog | 05. April 2012 | 2 Kommentare

DLR, NASA und ESA auf der re:publica 12

Ich freue mich sehr, hier nun ankündigen zu können, dass DLR, NASA und ESA am 2. Mai 2012 im Rahmen einer Session an der re:publica Berlin teilnehmen werden. Die re:publica ist eine der größten Konferenzen Deutschlands zum Thema Blogs, soziale Medien und digitale Gesellschaft. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 27. März 2012

ATV-3 Edoardo Amaldi

Am 23. März 2012 startete in Kourou eine Ariane 5 mit dem dritten europäischen Raumtransporter ATV zur internationalen Raumstation. Gemeinsam mit Vertretern anderer ESA-Mitgliedsstaaten hatte ich Gelegenheit, den Start vor Ort mitzuverfolgen und zugleich Gespräche über die weiteren Aktivitäten in der europäischen Raumfahrt zu führen. Eine ideale Gelegenheit, um die formalen Abstimmungen der nächsten Wochen und Monate bis zur ESA-Ministerratskonferenz vorzubereiten. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 27. März 2012

ATV-3 Edoardo Amaldi

On 23 March 2012, an Ariane 5 rocket took off from Europe's Spaceport in French Guiana carrying the third European ATV space transporter to the International Space Station (ISS). I had the opportunity to witness the launch on location together with the representatives of other ESA member states, and to discuss future activities in the European space sector. It was an ideal opportunity to prepare the formal agreements for the next few weeks and months leading up to the ESA Ministerial Conference. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 19. September 2011

Tag der Luft- und Raumfahrt am 18. September 2011

Gestern, am 18.September 2011, haben wir in den DLR-Standorten Göttingen und Köln-Porz wieder einmal die Türen für die Öffentlichkeit aufgemacht. In Köln konnten wir an diesem Tag überdies zwei Minister, Philipp Rösler, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, und Svenja Schulze, Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen. Zwei Parlamentarische Staatssekretäre, Peter Hintze, Koordinator für Luft- und Raumfahrt der Bundesregierung und Helmut Dockter, Vertreter von Wissenschaft, Wirtschaft und Bundeswehr, sowie Familie und Freunde begrüßen. weiterlesen

Komm Blog | 12. August 2011

Erstes europäisches SpaceTweetup

Leider nur in englischer Sprache, bitte hier entlang.



weiterlesen

Komm Blog | 12. August 2011

The first european SpaceTweetup

Today we sent off the last invitation letters for the first european SpaceTweetup, jointly organised by DLR and ESA. I cannot make clear enough how happy I am to organise and host this event together with our friends from ESA's communication department. But before I give you a little bit of background information on how the event came about, let me first answer the often heard question: weiterlesen

Jan Wörner Blog | 18. März 2011 | 1 Kommentar

ESA-Ratssitzung und Empfang beim deutschen Botschafter in Paris

Am 16. und 17. März 2011 fand in Paris eine wichtige Sitzung des ESA-Rats statt: Es ging unter anderem um die Internationale Raumstation ISS, die Sicherstellung des europäischen Zugangs zum Weltraum und die Bestätigung von ESA-Direktoren. Am ersten Abend der Ratssitzung haben der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Paris, Reinhard Schäfers, und ich in die Botschaftsresidenz eingeladen. Es war ein guter Anlass, um nicht nur über die deutsche Raumfahrtstrategie im Allgemeinen sondern auch über die Einordnung der Raumfahrtaktivitäten in einer Zeit, in der wir alle von den Nachrichten über die Ereignisse in Japan bedrückt und besorgt sind, zu sprechen. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 18. März 2011 | 1 Kommentar

ESA Council meeting and a reception at the German Ambassador's in Paris

An important meeting of the ESA Council took place on 16 and 17 March in Paris. Among other matters, it dealt with the International Space Station (ISS), ensuring European access to space, and the appointment of ESA Directors. On the first evening of the Council meeting, I was invited by the Ambassador of the Federal Republic of Germany in Paris, Reinhard Schäfers, to visit his official residence. It was a good opportunity to speak, not only about German space strategy in general, but also about the coordination of space activities at a time when we are all concerned regarding the news about the events in Japan. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 03. Dezember 2010

Zwei turbulente Wochen im Herbst

Mein letzter Blogeintrag drehte sich um den "Heads of Space Agencies Summit" in Washington am 17. November 2010. Seitdem sind zwei Wochen vergangen, in denen (wie üblich in zwei Wochen) im DLR sehr viel geschehen ist. Insbesondere die Herbstsitzung des DLR-Senats, in diesem Jahr mit der Wahl eines neuen Vorstandsmitglieds für den Bereich Raumfahrtmanagement, und die Jahreshauptversammlung sind für mich schon immer Höhepunkte des DLR-Jahreskalenders gewesen. In den vergangenen Wochen kam aber noch einiges dazu. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 11. Juni 2010

ILA 2010 und mehr …

Die mittlerweile 100 Jahre alte ILA in Berlin war für das DLR insgesamt ein großer Erfolg: Verträge wurden unterzeichnet, Kontakte wurden gepflegt und neu aufgebaut und das DLR hat den Besuchern der Ausstellung in der Halle und auf dem Freigelände seine Leistungsfähigkeit gezeigt. Das langersehnte Sommerwetter war Garant für den Erfolg der ILA und körperliche Belastung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zugleich. Für mich als DLR-Vorstandsvorsitzenden ist es schlicht toll, dass wir hier die Leistungen des DLR einer breiten Öffentlichkeit präsentieren können. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 11. Juni 2010

ILA 2010, and more …

The now 100-year-old Berlin Air Show (ILA) was a great success overall for DLR. Agreements were signed, contacts were maintained and re-established, and DLR showed off its achievements in the exhibition hall and on the showground. The long hoped-for summer weather guaranteed the success of ILA but was, at the same time, something of a physical burden for the staff. For me, as DLR Chairman, it was simply great to present DLR's achievements to a broad audience. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 31. Mai 2010

Nach Unipräsident und DLR-Vorstandsvorsitzendem nun ESA-Generaldirektor?

Die Amtszeit des derzeitigen Generaldirektors der Europäischen Weltraumorganisation ESA, Jean-Jacques Dordain, endet 2011. Nachdem in der Geschichte der ESA bisher nur ein Deutscher, Reimar Lüst, Generaldirektor der Europäischen Weltraumagentur war, erschien es naheliegend, bei der anstehenden Wahl auch einen deutschen Kandidaten ins Rennen zu schicken. Vorbereitende Diskussionen mit allen ESA-Mitgliedstaaten bestätigten, dass ein deutscher Kandidat sehr gute Voraussetzungen hätte. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 31. Mai 2010

Former University President and DLR Board Chairman to be ESA Director General?

The period of office for the current ESA Director General, Jean-Jacques Dordain, ends in 2011. Because so far only one German, Reimar Lüst, has been director general of the European Space Agency since its inception, it seems fairly obvious for a German candidate to be in the running for the forthcoming election of a successor. Preliminary discussions with all ESA member states confirmed that a German candidate would have very good prospects. weiterlesen