Über den Autor

Fabian Walker

Fabian Walker

Fabian Walker ist seit 2012 Online-Redakteur in der DLR-Kommunikationsabteilung. Bis 2007 studierte er audiovisuellen Medien an der Kunsthochschule für Medien in Köln mit dem Schwerpunkt Dokumentarfilmregie. Anschließend war er als freier Autor für die Onlineredaktion des WDR tätig und später viel unterwegs für Filmprojekte auf der ganzen Welt. Bei diesen Reisen recherchierte er nebenher gerne die Preisunterschiede für Produkte des täglichen Bedarfs und wünschte sich dabei eine vernetzte Plattform, auf der Usern weltweit Produktpreise eingetragen können. Deshalb gründete er gemeinsam mit Freunden die Webseite Eardex, eine Art Wiki für Preise in allen Städten, Regionen und Ländern dieser Welt.

Als Online-Redakteur beim DLR freut er sich nun darüber der Öffentlichkeit und sich selbst Einblicke in die Themenwelt der Raumfahrt, Luftfahrt sowie Energie und Verkehr geben zu können - mit besonderem Fokus auf das bewegte Bild über die Video-Kanäle des DLR: Youtube und Vimeo. Verantwortlich ist er auch für die weiteren Social-Media-Kanäle des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt: Facebook, Twitter, Google+, Flickr und Vine.

Beiträge von Fabian Walker

Space Blog | 05. November 2014 | 1 Kommentar

Ein letzter Blick - Abschied von Mascot

Die letzten Handgriffe sind getan und die letzten Funktionstests beendet. Nach der erfolgreichen Integration von Mascot auf dem Trägersatelliten Hayabusa-2 in Sagamihara, fanden noch letzte Vorbereitungen am Startplatz des Tanegashima Space Center in Japan statt. weiterlesen

Space Blog | 05. November 2014 | 1 Kommentar

One last look - farewell, MASCOT

The last adjustments have been made and the final functionality tests have been completed. Following the successful installation of MASCOT into the Hayabusa-2 spacecraft in Sagamihara, the final preparations have taken place at the Tanegashima launch complex in Japan. The attachment of the solar sails – carefully folded up above MASCOT for the launch – offers the last opportunity to see MASCOT. weiterlesen

Space Blog | 14. Juli 2014

Bronzefarben und kompakt - MASCOT geht nach Japan

MASCOT gleicht ein bisschen einem Taschenmesser - möglichst kompakt und trotzdem sind alle Funktionen und Module enthalten, die man in jeder erdenklichen Lage benötigt. Nur die Anforderungen sind etwas anders: Ein Asteroidenlander, Subsysteme, ein Abwurfmechanismus vom Mutterschiff, ein Hüpfmechanismus, ein Hyperspektralmikroskop, ein Magnetometer, ein Radiometer, eine Kamera und eine autonome Steuereinheit stellen nur einige der vielen Funktionen des circa 10 Kilogramm schweren Landers dar. weiterlesen

Komm Blog | 20. März 2014 | 8 Kommentare

Blogger und Social-Media-Nutzer: Einladung zur Inbetriebnahme des Rosetta-Landers Philae in Köln am 28. März

Die Mission Rosetta der Europäischen Weltraumorganisation ESA soll die Entstehungsgeschichte unseres Sonnensystems erforschen. Dazu untersucht sie den Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko, einen der ältesten und ursprünglichsten Himmelskörper. Die Mission besteht aus dem Orbiter Rosetta und der Landeeinheit Philae. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hatte wesentliche Anteile beim Bau des Landers und betreibt das Lander-Kontrollzentrum in Köln, das die schwierige und bisher noch nie gewagte Landung auf dem Kometen vorbereitet und betreuen wird. weiterlesen

Komm Blog | 19. März 2014 | 8 Kommentare

Bloggers and social media users – invitation to the commissioning of the Rosetta lander Philae in Cologne on 28 March

The European Space Agency's Rosetta mission will explore the origins of the Solar System by studying Comet 67P/Churyumov-Gerasimenko, one of its oldest and most primordial bodies. The mission consists of an orbiter and the Philae lander. The German Aerospace Center (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt; DLR) has played a significant role in the development of Philae and operates the Lander Control Centre in Cologne. DLR is preparing for and will manage the difficult, daring and, never before attempted. landing on the comet nucleus. weiterlesen