Raumfahrt | 20. Februar 2013 | von Fabian Walker | 8 Kommentare

Video: SpaceLiner - mit Hyperschall in 90 Minuten nach Australien

Der SpaceLiner ist die Vision eines zukünftigen Transportsystems, ein revolutionäres Konzept an der Grenze zwischen Luft- und Raumfahrt. Mit dem ultraschnellen Gleiter des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) sollen Passagiere in Zukunft zum Beispiel die Distanz zwischen Europa und Australien in nur 90 Minuten zurücklegen können.


Das Konzept basiert auf einem zweistufigen, voll wiederverwendbaren System: Einer Passagierstufe und einer Boosterstufe, die beide einen umweltfreundlichen Raketenantrieb haben, der flüssigen Wasserstoff und Sauerstoff zu Wasserdampf verbrennt. Die Triebwerke werden den SpaceLiner in weniger als zehn Minuten auf mehr als die 20-fache Schallgeschwindigkeit beschleunigen. Danach gleitet die Passagierstufe, ähnlich dem Space Shuttle, ausgehend von circa 80 Kilometern Höhe bis zu ihrer Landung am Zielpunkt.


Projektleiter Dr. Martin Sippel und seine australische Doktorandin Olga Trivailo vom DLR-Institut für Raumfahrtsysteme in Bremen stellen im Video den SpaceLiner vor und beantworten die wichtigsten Fragen rund um das visionäre Projekt.

 


SpaceLiner Grafik

Die wiederverwendbare Booster-Stufe trennt sich nach dem ersten Schub vom Orbiter, in dessen Passagierkapsel 50 Mitflieger Platz finden.
Quelle: DLR (CC-BY 3.0) 2013

Projektleiter Dr. Martin Sippel

Projektleiter Dr. Martin Sippel
Quelle: DLR (CC-BY 3.0) 2013

Bild oben: Olga Trivailo vom DLR-Institut für Raumfahrtsysteme
Quelle: DLR (CC-BY 3.0) 2013

 

 

 

 

TrackbackURL

Über den Autor

Fabian Walker ist seit 2012 Online-Redakteur in der DLR-Kommunikationsabteilung. Bis 2007 studierte er audiovisuellen Medien an der Kunsthochschule für Medien in Köln mit dem Schwerpunkt Dokumentarfilmregie. Anschließend war er als freier Autor für die Onlineredaktion des WDR tätig. zur Autorenseite