KommBlog
 
 

Raumzeit-Podcast: 1 Million Downloads

13. Juni 2012, 13.55, Henning Krause, 0 Kommentar/e
Gut eineinhalb Jahre nach dem Start können wir den millionsten Download des Podcasts Raumzeit verkünden. Die Gesprächsserie informiert in detaillierten Audio-Interviews über Raumfahrt-Projekte und -Missionen. Moderator Tim Pritlove spricht dabei mit Forschern, Missionsmanagern und Raumfahrtingenieuren pro Folge über jeweils ein Raumfahrt-Thema. Raumzeit ist eine Metaebene-Produktion im Auftrag des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) und der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) und steht unter einer Creative Commons-Lizenz.

 Raumzeit-Intro

Audio: Raumzeit-Intro.

Die technischen Übertragungswege von Audio-Inhalten (klassisch: Radio) entwickeln sich rasant weiter, etwa von UKW hin zu IP-basierter Verbreitung. Und so bietet das Internet der Radionutzung neue Chancen, die viele Menschen zunehmend in ihr Mediennutzungsverhalten einbetten. Sie können zum Beispiel klassische Radiosendungen orts- und zeitsouverän konsumieren, also nach dem eigentlichen Sendetermin nachhören und das etwa beim Joggen, Pendeln oder bei der Hausarbeit. Podcasts gehen in dieser Hinsicht noch weiter. Viele dieser im Internet abruf- und abonierbaren Audio-Sendungen haben überhaupt keinen festgelegten Sendetermin. Und die meisten Hörer bekommen die von Ihnen bestellten Sendungen über eine Software automatisch auf ihr mobiles Abspielgerät kopiert, um sie dann unterwegs anhören zu können. Auch in Deutschland erfreut sich das Medium Podcast zunehmender Beliebtheit.

Video: Die Wiederentdeckung der Langsamkeit - Votrag von Raumzeit-Moderator Tim Pritlove über Podcasts auf der re:publica 2012. Video: re:publica.

In der Raumzeit steigen wir sehr tief in die Details der besprochenen Themen ein und so kann eine Sendung eineinhalb oder zwei Stunden dauern. Die Gespräche sind dabei nicht "geskriptet" und nicht wie ein Wikipedia-Lemma strukturiert aufgebaut - und genau das macht sie so spannend: Moderator Tim Pritlove fragt dem Experten Löcher in den Bauch. Als hätten sich beide gerade auf einer langen Zugfahrt kennen gelernt und wären ins Plaudern gekommen. Und der Zuhörer hört dabei zu wie ein Mitlauscher auf dem Nachbarsitz. Er nimmt am Lernprozess des Fragenden Teil - so entsteht eine Spannung und Dynamik, die in dieser Ausführlichkeit in einem Text-Format wohl unmöglich wäre. Zumindest ist dies ein Vorteil des Genres Podcasts - man kann sich auf das Wesentliche konzentrieren: Das Vermitteln von Informationen über Sprache, die menschlichste aller Kommunikationsformen. Gleichzeitig stellen wir damit implizit auch die Menschen hinter den Themen vor, die Wissenschaftler und Projektmanager. Alle zwei Wochen erscheint eine neue Episode der Raumzeit.

1 Millionen Downloads

In der deutschen Wissenschaftskommunikation haben wir mit der Raumzeit Neuland betreten. Fast 900 größtenteils positive Kommentare im Raumzeit-Blog, ungezählte Tweets, überragende Bewertungen in Podcast-Portalen und 1 Million Downloads zeigen den Erfolg des Formats. Bei einer durchschnittlichen Länge von eineinhalb Stunden ergibt sich somit eine rechnerische Gesamt-Hörzeit von insgesamt 170 Jahren. Mit mehr als 45.000 Downloads steht die erste Episode mit DLR-Chef Jan Wörner über Raumfahrt in Deutschland und Europa an der Spitze der Abrufzahlen.

In den iTunes-Charts führt die Raumzeit oft die Charts-Rubrik "Wissenschaft und Medizin" an und stellte darin zeitweise sieben der beliebtesten zehn Episoden aller darin gelisteten Podcasts. 2011 wurde die Raumzeit als "bester neuer Audio-Podcast" beim iTunes Rewind ausgezeichnet. Seit Anfang 2012 erscheint die Raumzeit auch im MP4-Format und bietet zum Orientieren und Navigieren innerhalb der Folgen Kapitelmarken an.

Wer einmal in die Raumzeit hineinhören möchte, dem seien hier einige Folgen für den Einstieg empfohlen: RZ001: Raumfahrt in Deutschland und Europa mit DLR-Chef Jan Wörner, RZ005: Planetenforschung mit Ulrich Köhler, RZ009: Asteroiden und Kometen mit Alan Harris, RZ010: Raumstationen mit Astronaut Reinhold Ewald, RZ011: Astronautenausbildung mit Astronautin Samantha Cristoforetti, RZ012: mit Sigmund Jähn, RZ013: Die Atmosphäre mit Bernadett Weinzierl, RZ014: Robotik in der Raumfahrt mit Klaus Landzettel, RZ016: SOFIA Infrarotteleskop mit Alois Himmes, RZ019: Space Shuttle mit Volker Sobick, RZ021: Weltraummedizin mit Rupert Gerzer, RZ025: Zentrum für Kriseninformation mit Tobias Schneiderhan, RZ030: Cassini-Huygens mit Michael Khan, RZ033: Energie der Zukunft mit Franz Trieb, RZ038: Alpha-Magnet-Spektrometer mit Stefan Schael. Neben der Raumzeit gibt es natürlich auch noch andere empfehlenswerte Podcasts mit Luft- und Raumfahrt-Themen.

Video: Der Parabelflug - Video zum Podcast RZ026 über Forschen in Schwerelosigkeit. Video: DLR/ESA/Tim Pritlove (CC-BY-NC-ND 3.0).

Das Feedback der Raumzeit-Hörer lautet interessanterweise nicht, dass die Folgen zu lang seien, sondern im Gegenteil eher: „Prima, aber ihr hättet dieses oder jenes Detail noch ansprechen können.“ Aus den Kommentaren im Blog, auf iTunes und von Hörertreffen wissen wir, dass die Raumzeit insbesondere eine junge, teils studentische Zielgruppe erreicht. Wir freuen uns weiterhin über Kritik, Themenvorschläge sowie Anregungen und danken herzlich für das Interesse.

Ausgewählte Kommentare der Hörer (in Original-Schreibweise):

"Mit diesem Projekt wird sicherlich nicht nur mir ein lang gehegter Podcast-Wunsch erfüllt! Klasse!" (Quelle)

"Werde das podcast wohl noch ein zweites und drittes mal anhören, denn da ist wirklich massig viel Interessantes gesagt worden." (Quelle)

"Super Folge! Für meinen Geschmack hätte es ruhig noch ein wenig technischer bzw. mehr ins Detail gehen können und natürlich auch länger ;) Vielen Dank Tim, DLR & ESA!" (Quelle)

"Vielen vielen Dank das es diesen Podcast gibt. Es ist hochinteressant. Genau das was mich als kleiner Junge immer interessiert hat. Ich hoffe den Podcast wird es lange geben!" (Quelle)

"Sehr cooler Podcast über sehr spannende Topics, in die man normalerweise eher wenig Einblick bekommt. Besonders wertvoll, da hier keine Marketingstrategen ihre Phrasen vortragen, sondern tatsächlich Mitarbeiter enthusiastisch über ihren Alltag im Traumjob berichten. Vielen Dank, auf dass noch möglichst viele interessante Themen hier abgegrast werden mögen!" (Quelle)

"Super Podcast! Studiere Technische Informatik und muss sagen das diese Podcast wirklich mein Interesse an der Branche geweckt hat." (Quelle)

"Hochinteressant und in der richtigen inhaltlichen Tiefe. Beiträge wie dieser fehlen in einer Medienlandschaft die inzwischen viel zu sehr von ‘zigmal wiederaufgewärmten Pseudowissenschafts-”Dokus” ohne echte Substanz dominiert wird. Tim und seinen Gästen gelingt es, Wissenschaft ganz ohne Effekthascherei und trotzdem spannend rüberzubringen. Ich freue mich auf die nächsten Folgen und wünsche der Raumzeit-Crew noch viele interessante und hochkarätige Gesprächspartner." (Quelle)

"sehr schöne serie bisher, gratuliere. nicht nur informativ, der “koloss” esa (oder raumfahrt allgemein) bekommt ein gesicht." (Quelle)

"Auch bei mir ist der Podcast ganz oben auf der liste. Daher vermisse ich schon die neue folge. Bis jetzt fand ich sehr informativ. Leider erfährt man sonst nicht so viel über die arbeit der DLR und der ESA. Daher weiter so!" (Quelle)

"Super Podcast bisher, trotz epischer Länge. Die bisherigen Folgen gehen sehr in die Breite – was im übrigen sehr interessant ist und Übersicht schafft." (Quelle)

"Auch von meiner Seite aus Danke für ein bisher großartiges Podcastingprojekt. Es gibt leider noch nicht viele derart ambitionierte Projekte die auch entsprechend ins Detail gehen. Mein größter Wunsch ist daher Kontinuität – macht so weiter wie bisher und zieht das möglichst lange so durch." (Quelle)

"Vielen Dank für die bisherigen Folgen. Bitte, bitte weitermachen. Ich betrachte meinen langen Arbeitsweg im Öffi-Bus dank Euch mittlerweile spannender als meine eigentliche Arbeit." (Quelle)

"Ich muss mich meinen Vorrednern anschließen, danke Tim, danke ESA und danke DLR. Die (?) Raumzeit ist der großartigste Podcast, den ich kenne, da er der einzige ist, der mich bei jeder Folge in jeder Minute fesselt. Auch diesesmal eine tolle Gesprächspartnerin!" (Quelle)

"diese folge gefiel mir bis jetzt am besten und hat raumzeit endgültig zu meinem lieblingspodcast gemacht (und ich höre täglich ~mindestens 3 stunden podcasts..). tolles thema, toller gesprächspartner und tim hat genau die richtigen fragen gestellt." (Quelle)

"Mit Tim und dem DLR haben sich die richtigen gefunden. Nach all den Folgen habe ich ein viel plastischeres Bild vom DLR als vorher. Die letzte Folge war wieder ein Highlight. Großes Danke an Tim und Herrn Himmes." (Quelle)

"Unglaublich spannend, unglaublich informativ! Raumzeit ist wohl mit der beste Info-podcast, den ich gehört habe, ich finde es einfach super, dass ESA/DLR ich dazu entschlossen haben." (Quelle)


Kommentare