Space Blog | 22. Juli 2011

STS-135 Atlantis – die letzte Episode

Mit einem doppelten Überschallknall kündigt sich das Space Shuttle Atlantis in den frühen Morgenstunden des 21. Juli 2011 über dem Kennedy Space Center in Florida an. Dreieinhalb Minuten später setzt das Raumschiff auf der Landebahn des Weltraumzentrums auf und um 5:57:54 Uhr Ortszeit heißt es das letzte Mal „Wheels Stop“. Atlantis und ihre Crew sind sicher auf der Erde zurück. 135 Mal sind die Raumfähren der NASA in den Weltraum aufgebrochen. Mit dem heutigen Tag endet diese Ära, die in den vergangenen 30 Jahren die amerikanische Raumfahrtpolitik entscheidend geprägt hat und für eine ganze Generation als Symbol für die Bemannte Raumfahrt stand.



Slideshow: Touchdown der Atlantis am 21. Juli 2011 - die letzte Landung eines Space Shuttles. Alle Bilder: DLR, CC-BY 3.0. Kein Flash? Dann bitte hier klicken.

Am Kennedy Space Center wird das elegante Raumschiff mit einem Festakt empfangen. Fast drei Stunden parkt Atlantis im Freien und dient als Kulisse
für die Abschiedsfeier der Angestellten. Einige Tausend NASA-Mitarbeiter, Gäste und Pressevertreter nutzen die Gelegenheit, sich vor der letzten operationellen Raumfähre zu portraitieren. Der bittersüße Abschied ist für viele nicht nur von sentimentalem Wert, er bedeutet auch das Ende eines Lebensabschnitts. Zahlreiche Mitarbeiter müssen aufgrund des Endes des Shuttle-Programms nach einer neuen Beschäftigung suchen, denn über Jahre hinweg werden von Florida aus keine bemannten Missionen mehr starten. NASA-Administrator Charlie Bolden und die Astronautencrew sind deshalb bemüht Optimismus zu verbreiten. "Die Kinder, die heute davon träumen Astronaut zu werden, fliegen zwar nicht mehr mit dem Space Shuttle, aber eines Tages werden sie vielleicht auf dem Mars landen", lautet die Ermutigung des NASA-Chefs. Bis dahin ist es aber noch ein langer Weg.

Die Shuttle werden in Zukunft in verschiendene Museen ausgestellt. Atlantis wird am Kennedy Space Center bleiben und eine der besonderen Attraktivitäten des "Visitor Complex" werden. Ein Besuch hier wird sich folglich auch in den kommenden 30 Jahren lohnen. Wünschenswert ist aber, dass der Weltraumbahnhof mehr als nur ein Hort der Raumfahrtgeschichte bleiben wird.

--

Weitere Informationen in der Shuttle Section des NASA-Webportals.

TrackbackURL

Keine Kommentare