Ausweichen, bevor es kracht!

24.07.2014 | von Tom Uhlig

In meinem Auto merke ich schon bei 100 Kilometern pro Stunde, dass ich ganz schön schnell unterwegs bin. In der schönen Limousine unserer Fahrbereitschaft gehen auch schon einmal 160 Stundenkilometer, ohne dass man die Geschwindigkeit irgendwie groß merkt. Klar, denn Geschwindigkeit alleine kann man praktisch nicht wahrnehmen. Beschleunigungen ja, aber wenn man konstant unterwegs ist, merkt man nur relativ zu anderen Dingen, wie schnell man ist. Oder eben daran, dass das Auto zu klappern beginnt. Ähnlich ist es bei der ISS. Die Geschwindigkeit der Raumstation ist noch wesentlich höher - hier braucht es 28.000 Kilometer pro Stunde, damit die Station nicht "herunterfällt". weiterlesen

UFO gesichtet!

03.07.2014 | von Tom Uhlig

Eine gute Überschrift ist alles! Endlich habe auch ich mal die Chance, ganz vorne auf der Titelseite zu landen! Dabei kann ich bei meiner Schlagzeile sogar auf das obligate und dezente Fragezeichen am Ende des Satzes verzichten und muss die Wahrheit nicht verbiegen: Die Astronauten haben tatsächlich ein "Unidentified Flying Object" (UFO) gemeldet. weiterlesen

Der Raumtransporter Dragon (Space-X)

Der Drache ist weg

18.05.2014 | von German Zöschinger

Heute Nachmittag fand das zweite große Ereignis dieser Woche auf der Internationalen Raumstation ISS statt, das alle Aufmerksamkeit der Astronauten und des Bodenteams beanspruchte: Nachdem in der Nacht vom Dienstag auf Mittwoch die Sojus-Kapsel mit drei Astronauten die Station verlassen hat, ist nun auch die unbemannte Versorgungskapsel "Dragon" auf dem Weg zurück zur Erde. weiterlesen

Langzeitbelichtung eines ISS-Überflugs

Die Raumstation ISS mit eigenen Augen erleben

12.04.2012 | von Henning Krause

Seitdem Live-Webcasts immer selbstverständlicher geworden sind, kann jeder Internet-Nutzer Raumfahrt-Ereignisse wie Starts, Dockings oder auch den Alltag an Bord der Internationalen Raumstation ISS live mitverfolgen. Doch man kann die Faszination Raumfahrt noch direkter erleben - mit den eigenen Augen. Denn die Raumstation ist zu gewissen Zeiten als kleiner heller Punkt zu sehen, der schnell über den am Morgen- beziehungsweise Abendhimmel hinwegzieht. Solche eigenen Beobachtungen der ISS faszinieren viele Menschen - insbesondere beim ersten Mal. Wie man die ISS selbst beobachten kann, beschreibe ich in diesem Blogeintrag. weiterlesen

Atlantis auf dem Start-Pad

Raumzeit 19: Das Space Shuttle

08.07.2011 | von Henning Krause

Ende einer Ära: Das Space Shuttle-Programm der NASA endet in diesem Monat mit dem Start der letzten Raumfähre und einem letzten Flug zur Internationalen Raumstation. Als eine Ikone der Raumfahrt gefeiert hat das "Space Transportation System" in nun bald 135 Missionen eine große Missionsvielfalt an den Tag gelegt und letztlich den Aufbau der ISS überhaupt erst ermöglicht. weiterlesen