Jan Wörner Blog | 04. August 2014 | von Jan Wörner

Von der Strategie zur Tat

Quelle: DLR

In meinem letzten Blogeintrag habe ich nicht nur die Tatsache meines runden Geburtstags "bejammert", sondern auch die DLR-Gesamtstrategie veröffentlicht und zur konstruktiven Kritik aufgerufen. Ganz unterschiedliche Reaktionen sind seitdem bei mir angekommen. Insgesamt gesehen wird das Dokument sehr begrüßt. An der einen oder anderen Stelle gibt es Ergänzungsbedarf. Es ist selbstverständlich, dass nicht alle Bereiche und Themen in großer Tiefe in einem übergeordneten Papier diskutiert werden können, die einzelnen Hinweise und Wünsche sind gleichwohl wichtig und werden in den weiteren Entwicklungen zu berücksichtigen sein. Gefreut hat mich die positive Grundstimmung, die in allen Reaktionen enthalten ist. Auf dieser Grundlage gilt es jetzt, die nächsten Schritte anzugehen.##markend##

Zu den unmittelbar anstehenden Aktivitäten gehört das Erarbeiten von Strategien für die einzelnen forschungsthematischen Bereiche - Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr und das Querschnittsthema Sicherheit - wie auch die Strategien des "Raumfahrtmanagement", der "Projektträger" und der "Führungs- und Unterstützungsprozesse". Hier sind die jeweiligen Akteure gefragt, ihre Entwürfe auf der Grundlage der Gesamtstrategie zu formulieren. Im nächsten Schritt ist die inhaltliche und formale Konsistenz der einzelnen Elemente herzustellen, damit ein kohärentes Gesamtbild entsteht.

Parallel hierzu sind Fragen der Governance anzugehen, damit die Strukturen (intern wie extern) dem Grundsatz "Structure follows Strategy" entsprechen und die gesetzten Ziele effizient und effektiv erreicht werden können.

Generisch findet diese Formulierung sicherlich sofort Unterstützung. Wenn es aber an die Veränderung liebgewonnener, gar eingetretener Entscheidungspfade geht, werden sicherlich einige Hürden zu überwinden sein. Ich hoffe aber, dass der zweifellos vorhandene Zukunftswille im DLR so stark ist, dass Besitzstandsdenken nicht zur zentralen Motivation für das Konstruieren neuer Hemmnisse wird. Da ich zudem auch von der Ministeriumsspitze ausdrücklich Unterstützung für die Umsetzung signalisiert bekommen habe, werde ich die formulierten Schritte nun unverzüglich umsetzen, den begonnenen Weg konsequent weiter gehen.

Einzig die Zeitperspektive könnte hier zum Problem werden, da verschiedene Personalentscheidungen zeitnah anstehen, die den Prozess beeinflussen könnten und durch den Prozess beeinflusst werden. Aus dieser Überlegung heraus ist rasches Handeln jetzt unbedingt erforderlich.

Ich hoffe, dass der Schwung, den ich beim Entstehen der DLR-Gesamtstrategie empfinden durfte, jetzt auch für die nächsten Schritte vorhanden ist.

TrackbackURL

Über den Autor

Im Jan-Wörner-Blog bloggt der Vorstandsvorsitzende des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), Prof. Dr.-Ing. Johann-Dietrich "Jan" Wörner, selbst - kein Schwindel! Seit dem 01. März 2007 ist er Vorsitzender des Vorstandes des DLR. zur Autorenseite

Keine Kommentare