Komm Blog | 12. Januar 2010 | von Marco Trovatello | 4 Kommentare

Willkommen zu den DLR Blogs

Mit dem heutigen Tag schalten wir unsere neue Plattform DLR Blogs live, auf der wir Sie herzlich willkommen heißen. Wir starten zunächst mit drei Blogs. Zum einen wäre da das Blog unseres Vorstandsvorsitzenden Johann-Dietrich Wörner, der Ihnen Einblicke in seine Arbeit gewährt. Zum anderen starten wir unseren NewsBlog, in dem wir all den kleinen Nachrichten, Bildern, Videos oder sonstigen Fundstücken, die es nicht auf die Homepage unseres Webportals www.dlr.de schaffen, Platz einräumen. Nicht zuletzt: Das EnergieBlog. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat das Wissenschaftsjahr 2010 dem Thema "Zukunft der Energie" gewidmet. Mehr als Grund genug für uns, dieses Wissenschaftsjahr mit einem dezidierten Blog zu begleiten, in dem auch die "Energie-Frage der Woche" beantwortet wird. 6BCQ9T6Z22BM

Und wo wir gerade beim Thema Fragen sind: In den DLR Blogs haben Sie selbstverständlich wie bei allen anderen Blogs die Möglichkeit, per Kommentarfunktion oder Trackback aus Ihrem eigenen Blog heraus mit uns in Kontakt zu treten (und Fragen zu stellen)! Wir freuen uns darauf.

Noch etwas: Selbstverständlich werden wir die DLR Blogs nach und nach erweitern. Schon jetzt können wir verraten, dass es bald einen Missionsblog zur Erdbeobachtungsmission TanDEM-X geben wird. Mehr dazu in Kürze hier.

TrackbackURL

Über den Autor

Marco Trovatello leitete in der DLR-Kommunikation bis Ende April 2014 die Abteilung Crossmedia. In dieser Funktion verantwortete er die Onlinekommunikation des DLR. Seit Mai 2014 ist er als Cross-Media Coordinator und Strategy Advisor für das Communication Department der ESA in Paris tätig. zur Autorenseite

Kommentare

4 Kommentare | RSS-Feed Kommentare
Martin Huhn
12. Januar 2010 um 14:46 Uhr

Viel Erfolg beim neuen Projekt sowie viele Leser und Kommentare.

Heinz-Josef Sork
13. Januar 2010 um 14:35 Uhr

Als ehemaliger DLR'ler, den es in den hohen Norden verschlagen hat begrüße ich diese Initiative sehr. So bleibt man doch etwas mehr dem DLR verbunden. Viel Glück.

Mark Lambertz
17. Januar 2010 um 16:40 Uhr

Herzlichen Glückwunsch! Ich freue mich auf die vielen "kleinen" Geschichten.

Frauke Keller, WDR
26. Januar 2010 um 16:29 Uhr

Glückwunsch!
Das ist mal eine gute Idee, auch für's recherchieren!
ich hoffe, die Arbeit lohnt sich und wird gut angenommen, ich werde jetzt jedenfalls wieder häufiger beim DLR unterwegs sein :-)