Komm Blog | 11. März 2011

Raumzeit-Folge 10 mit Reinhold Ewald über Raumstationen

ISS

In der zehnten Folge des Podcasts Raumzeit geht es um die bemannte Raumfahrt und insbesondere das Thema Raumstationen. Die Internationale Raumstation ISS ist heute wohl das bekannteste Aushängeschild der Raumfahrt. An Bord der ISS arbeiten Partner aus Russland, den USA, Europa, Japan und Kanada zusammen. Europa stellt mit dem Columbus-Labor ein wichtiges Forschungsmodul bereit.

Reinhold Ewald, selbst einst als Kosmonaut auf der russischen Raumstation Mir im Einsatz, ist heute der Leiter des Columbus-Kontrollzentrums und kennt die Raumstationen daher wie kaum ein anderer. In dieser Raumzeit-Episode gibt er Einblicke in die historische Entwicklung und in die technischen und organisatorischen Aspekte von Raumstationen.

Download: Raumzeit, Episode 10 (MP3, 149MB, Dauer: 2 Stunden, 39 Minuten) - Links zu den besprochenen Themen im Raumzeit-Blog

 Raumzeit, Episode 10

Alle Episoden des Raumzeit-Podcast stehen unter der offenen Creative Commons-Lizenz CC-BY-NC-ND 3.0. Rechte: DLR/ESA/Tim Pritlove.

Über Raumzeit

Der Raumfahrt-Podcast Raumzeit ist ein gemeinsames Projekt von DLR und ESA. Moderator Tim Pritlove erörtert in jeder Folge mit einem Experten ein Thema in einem ausführlichen Gespräch. Dabei geht es um die Raumfahrt in Deutschland, Europa und der Welt. Raumzeit gibt es auch kostenlos bei iTunes, als Feed, auf Twitter und auf Facebook. Wir freuen uns über Feedback und Themen-Wünsche in den Kommentaren. Weitere Informationen zum Podcast im Blogeintrag vom 8. November 2010. Alle Episoden finden Sie im Raumzeit-Archiv.

Bild oben: Raumstation ISS mit dem im Vordergrund angedockten, europäischen Transportraumschiff ATV2 (März 2011), Bild: NASA, Bild rechts: Reinhold Ewald, Bild: ESA.

TrackbackURL

Keine Kommentare