Komm Blog | 18. Februar 2013 | von Fabian Walker | 2 Kommentare

Presseschau

Asteroid 2012 DA14
Asteroid 2012 DA14

Interessante Artikel im Zusammenhang mit dem Meteoriteneinschlag in Russland und dem vorbeigeflogenen Asteroiden 2012 DA14.

----------------------------------------------------------------

Weltraumforscher über den Meteoriteneinschlag und den vorbeigeflogenen Asteroiden (DRadio Wissen)

Die Flugbahn kleinerer Himmelskörper ist nur sehr schwer vorhersehbar, sagt Manfred Gaida, Astronom am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt. Erst in den nächsten 100 bis 200 Jahren sei man vielleicht soweit, vor Einschlägen wie in Russland zu warnen…

----------------------------------------------------------------

"NEOShield" ist eine im Januar 2012 gegründete internationale Kooperation zur Evaluierung von Methoden zur Asteroidenabwehr (dlr.de)

Insgesamt 13 Partner aus Forschung und Industrie, darunter auch amerikanische und russische Weltraumorganisationen, forschen daran, wie Einschläge von Asteroiden und Kometen verhindert werden können. Untersucht wird unter anderem die Möglichkeit, Asteroiden durch den Einschlag einer schweren Raumsonde, durch einen "Gravity-Tractor" oder durch eine Explosion von ihrer bedrohlichen Umlaufbahn abzulenken...

Das Einschlagsgebiet des Meteoriten im russischen Tscheljabinsk
 Image credit: Google Earth, NASA/JPL-Caltech

---------------------------------------------------------------
Weltraum-Infrastruktur unbeschädigt (Süddeutschen Zeitung)

Bei dem Meteoriten-Einschlag am Uralgebirge sind nach Angaben der Bundesregierung keine Satelliten in Mitleidenschaft gezogen worden. «Die gesamte Weltraum-Infrastruktur, die wir etwa für Telefon- und Datenübermittlung benötigen, ist nicht zu Schaden gekommen», sagte der Koordinator für Luft- und Raumfahrt, Wirtschaftsstaatssekretär Peter Hintze (CDU), am Freitag der Nachrichtenagentur dpa in Berlin...

----------------------------------------------------------------
What is the difference between a meteor, a meteorite, a meteoroid and an asteroid? (newscientist.com)

It's all about location and size. Roughly speaking, an asteroid is a relatively small body, usually rocky or metallic that isn't a comet – these are composed of dirt and ice. Small asteroids are also called meteoroids. When an asteroid or meteoroid enters the atmosphere and streaks through the sky, as seen in Russia this morning, it then becomes known as a meteor. Anything that survives impact is a meteorite...

----------------------------------------------------------------
Wer einen Meteoriten findet, darf ihn behalten (FOCUS Online)

Ein verheerender Meteoriteneinschlag wie in Russland kommt zum Glück selten vor. Doch wenn, können die Schäden enorm sein. Wer kommt dafür auf? Und darf ich den Meteorit dann wenigstens behalten? …

---------------------------------------------------------------
Asteroid 2012 DA14 – Earth Flyby Reality Check (NASA)

According to NASA scientists, the trajectory of the Russia meteor was significantly different than the trajectory of the asteroid 2012 DA14, making it a completely unrelated object. Information is still being collected about the Russia meteor and analysis is preliminary at this point. In videos of the meteor, it is seen to pass from left to right in front of the rising sun, which means it was traveling from north to south. Asteroid DA14's trajectory is in the opposite direction, from south to north...

----------------------------------------------------------------
Bild oben:
Asteroid 2012 DA14 as Seen from Siding Spring, Australia
This animated set of images, from the telescope known as the iTelescope.net Siding Spring Observatory, shows asteroid 2012 DA14 as the streak moving from left to right in the field of view. The images were taken around 9:40 a.m. PST (12:40 p.m. EST, or 17:40 UTC) on Feb. 15, 2013.
The exposure time was 5 seconds long.
Image courtesy of E. Guido/N. Howes/Remanzacco Observatory

TrackbackURL

Über den Autor

Fabian Walker ist seit 2012 Online-Redakteur in der DLR-Kommunikationsabteilung. Bis 2007 studierte er audiovisuellen Medien an der Kunsthochschule für Medien in Köln mit dem Schwerpunkt Dokumentarfilmregie. Anschließend war er als freier Autor für die Onlineredaktion des WDR tätig. zur Autorenseite

Kommentare

2 Kommentare | RSS-Feed Kommentare
Schreiben Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind markiert mit *:

Kommentare werden moderiert - bitte beachten Sie die Blogregeln!

Arne
19. Februar 2013 um 08:23 Uhr

Hallo zusammen,
ich habe mehrere Fragen. In der gesamten Medienwelt wird von einer Meteoritenexplosion gesprochen/geschrieben. Ist das so korrekt? Was explodiert denn da? Ist er nicht eher auseinandergebrochen und der mächtige Knall wurde von der immensen Überschallgeschwindigkeit des Meteoriten verursacht?
Beste Grüße!

Fabian Walker
19. Februar 2013 um 11:46 Uhr

Hallo Arne,
im Grunde genommen hast Du Recht. Es handelt sich eher um ein Auseinanderbrechen, ausgelöst durch die hohen Geschwindigkeiten und die hohen Temperaturen beim Eintritt in die Erdatmosphäre.

Viele Grüße, Fabian Walker