KommBlog
 
 

Reifeprüfung – Vom Aufbau des deutsch-indonesischen Tsunami-Frühwarnsystems

31. März 2011, 14.31
Am 26. Dezember 2004 zerstörte ein verheerender Tsunami große Teile der Küsten im Indischen Ozean. Wahrscheinlich mehr als 250.000 Menschen verloren ihr Leben, weil es kein Frühwarnsystem gab. Die Bundesregierung beschloss daher wenig später, gut 50 Millionen Euro für den Aufbau eines Tsunami-Frühwarnsystems in Indonesien, dem am stärksten betroffenen Land, bereitzustellen. Wissenschaftler deutscher Großforschungszentren stellten daraufhin den politischen Entscheidern ein innovatives Konzept für ein solches System vor. Von der Machbarkeit überzeugt, förderte das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fortan das Projekt namens GITEWS (German-Indonesian Tsunami Early Warning System) als Verbundprojekt unter Leitung des Deutschen Geoforschungszentrums Potsdam (GFZ).
Stefan Dech
Von
Stefan Dech
 
 

Größter Vollmond seit mehr als 18 Jahren

25. März 2011, 11.43
Am vergangenen Samstagabend (19. März) passte alles zusammen: Der Himmel war vollkommen sternklar, der Mond erreichte seine Vollmondphase, und fast gleichzeitig durchlief er auf seiner Ellipsenbahn den erdnächsten Punkt. So konnten wir einen außergewöhnlich großen und hellen Vollmond bewundern. Ich habe mir diese Gelegenheit nicht entgehen lassen und den Mond mit meinem Teleskop fotografiert.
Rolf Hempel
Von
Rolf Hempel
 
 

Astronautenausbildung: Raumzeit-Folge 11 mit ESA-Astronautin Samantha Cristoforetti

25. März 2011, 10.11
Astronauten müssen für ihre Einsätze über ein außergewöhnlich umfangreiches Grundwissen und Training verfügen, damit sie sowohl den Herausforderungen der täglichen Arbeit im Orbit als auch möglichen Notfallsituationen gewachsen sind. Wie komplex und umfangreich diese Ausbildung ist, erzählt die elfte Ausgabe des Raumzeit-Podcasts.
Henning Krause
Von
Henning Krause
 
 

Raumzeit-Folge 10 mit Reinhold Ewald über Raumstationen

11. März 2011, 10.02
In der zehnten Folge des Podcasts Raumzeit geht es um die bemannte Raumfahrt und insbesondere das Thema Raumstationen. Die Internationale Raumstation ISS ist heute wohl das bekannteste Aushängeschild der Raumfahrt. An Bord der ISS arbeiten Partner aus Russland, den USA, Europa, Japan und Kanada zusammen. Europa stellt mit dem Columbus-Labor ein wichtiges Forschungsmodul bereit.
Henning Krause
Von
Henning Krause
 
 

ISS mit ATV und Space Shuttle Discovery in Fotosequenz eingefangen

03. März 2011, 14.21
Unser Leser Dirk Ewers hat am Dienstag, den 1. März 2011, in der Nähe von Kassel die Internationale Raumstation ISS am Abendhimmel fotografiert. Dabei sind ihm ein paar fantastische Aufnahmen gelungen, die er uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zugeschickt hat. Darauf ist die ISS sowohl mit angedocktem ATV2 als auch mit dem Space Shuttle Discovery zu sehen. Aus fast 2000 Einzelaufnahmen hat Dirk Ewers auch eine Videosequenz des fast senkrechten Überflugs erstellt.
Henning Krause
Von
Henning Krause