SpaceBlog
 
 

Ariane 5 startet heute Nacht mit Rekordladung

02. August 2012, 14.35, Denis Regenbrecht, 0 Kommentar/e
Genau vier Wochen nach dem letzten Start steht bereits die nächste Ariane auf der Startrampe! Am Europäischen Weltraumzentrum in Kourou laufen die letzten Startvorbereitungen für den bereits vierten Ariane-5-Start dieses Jahres (VA208). Am letzten Freitag fand bereits die Generalprobe statt und am Dienstag wurde das "Launch Readiness Review" erfolgreich durchgeführt. Nachdem die Rakete beim "Roll-Out" gestern zur Startrampe transportiert wurde, steht einem Start heute Nacht nichts mehr im Wege. Das Fenster für den Start der Ariane öffnet sich um 22:54 MESZ und schließt sich 57 Minuten später um 23:51 MESZ. Interessierte können den Start im Live-Stream von Arianespace verfolgen.

VA208 ist eine rein kommerzielle Mission für Arianespace. An Bord sind zwei Telekommunikationssatelliten, die auf geostationären Transferbahnen ausgesetzt werden sollen: Einer des langjährigen Ariane-Kunden Intelsat sowie ein weiterer des britischen Kommunikationsunternehmens Avanti.

Intelsat-20 wird die beiden Satelliten Intelsat-7 und Intelsat-10 auf der Orbitalposition 68,5° Ost ersetzen. Von dort aus soll er mit 28 C-Band- und 46 Ku-Band-Transpondern die pazifische Region, Afrika sowie den Nahen und Mittleren Osten mit Kommunikationsdienstleistungen versorgen. Intelsat-20 ist bereits der 53. Satellit der unter dem Namen Intelsat von einer Ariane gestartet wird. Die Geschäftsbeziehung zwischen Intelsat und Arianespace begann schon sehr früh - bereits auf dem siebten Ariane-Flug überhaupt wurde Intelsat-507 im Oktober 1983 ins All befördert. Seitdem waren im Schnitt jedes Jahr zwei Intelsat-Satelliten Nutzlast eines Ariane-Fluges.

Die zweite Nutzlast des Flugs ist HYLAS-2 (Highly Adaptable Satellite) des britischen Unternehmens Avanti Communications. Der 3300 kg schwere Satellit soll mit seinen 24 Ka-Band-Transpondern von der Position 33,5° West das Angebot des bereits im Orbit befindlichen HYLAS-1 erweitern und Nord- und Südafrika sowie Europa und den Nahen Osten mit Breitband-Datendienstleistungen versorgen. Avanti ist ebenfalls ein Kunde mit Ariane-Erfahrung: Der erste Satellit des Unternehmens, HYLAS-1 wurde im November 2010 auch mit einer Ariane 5ECA gestartet.

Die Mission VA208 ist ein neuer Rekord für die Ariane: Die insgesamt 10181 kg Gesamtnutzlastmasse (6100 kg für Intelsat-20, 3303 kg für HYLAS-2 und 778 kg für das Mehrfachstartsystem SYLDA sowie die Nutzlastadapter) ist die schwerste Ladung, die bisher von einer Ariane in den geostationären Transferorbit transportiert wurde.


Kommentare