PRISMA-Blog
 
 

Bodenstation Inuvik für PRISMA bereit

11. Mai 2011, 16.29
Die Bodenstation Inuvik wird seit 18. April 2011 für den PRISMA-Flugbetrieb genutzt. Seit Februar wurden die technischen und organisatorischen Voraussetzungen mit Hochdruck vorangetrieben, um dem Projekt eine alternative Station zur Nutzung bereitzustellen.
Ralf Faller
Von
Ralf Faller
 
 

Annäherungsexperimente im Nahbereich unter Verwendung der "Close Range"-Kamera

09. Mai 2011, 17.30
Satelliten, die in bestimmten Formationen zueinander fliegen - und das in geringem Abstand wie beim PRISMA-Projekt -, sind in besonderem Maße auf eine sichere Bestimmung ihrer Positionen angewiesen. Bisher wurde diese im Rahmen der PRISMA-Mission immer mittels GPS bestimmt. Am 21. April und vom 2. bis 4. Mai wurden dagegen mehrere Experimente im Nahbereich unter 30 Meter durchgeführt, die neben GPS die "Close Range"-Kamera für die Navigation verwendeten.
Jörn Spurmann
Von
Jörn Spurmann
 
 

Ökologisches Antriebssystem - Ecological Advanced Propulsion Systems (ECAPS)

07. Mai 2011, 10.28
Am 14. April startete das Experiment HPGP-4 - High Performance Green Propulsion System - für das Antriebssystem ECAPS. Ein wichtiger Bestandteil dieses Experimentes war, signifikante Delta-V-Manöver durchzuführen mit langem Einsatz der Antriebsdüsen. (Gesamter Artikel in Englisch)
Gabriella Gaias
Von
Gabriella Gaias
 
 

Bilddatengenerierung mit der "Far Range"-Kamera zwischen zwei Experimenten

05. Mai 2011, 18.25
Die verschiedenen PRISMA-Experimente am GSOC werden in unterschiedlichen Abständen zwischen den beiden Satelliten durchgeführt. Für ein Experiment mussten wir Mango von einer Position 1500m hinter Tango näher an diesen heranbringen - auf eine mittlere Entfernung von ca. 50m. Das war eine ideale Gelegenheit, um Bildsequenzen mit der "Far Range" Kamera (Teil des "Vision Based Sensor" VBS für weite Entfernungsbereiche) aufzunehmen - als Test für spätere Experimente.
Jörn Spurmann
Von
Jörn Spurmann
 
 

PRISMA-Bilder der Erdoberfläche in Süddeutschland

03. Mai 2011, 18.06
Am 19. April konnten mit dem DVS Kamera-System (Digital Video System) an Bord des Satelliten Mango außergewöhnliche Fotos der Erdoberfläche aufgenommen werden. Eines von ihnen zeigt die Alpenkette zwischen Deutschland und Italien. Wir haben einige Landmarken für Sie gekennzeichnet.
Benjamin Schlepp
Von
Benjamin Schlepp