Suche
TdLR & SpaceTweetup 2011
Tag der Luft- und Raumfahrt / SpaceTweetup Blog
 
 

85.000 Besucher am "Tag der Luft- und Raumfahrt" in Köln

18. September 2011, 18.06, Elke, alt Heinemann, 11 Kommentar/e
Sonne und Regen wechselten sich ab - das störte die Besucherinnen und Besucher des "Tags der Luft- und Raumfahrt" aber keineswegs. 85.000 kamen zum Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln, um Spitzenforschung hautnah zu erleben. Ob in den Instituten und Laboren, den Kontrollräumen, den Windkanälen, dem Astronautentrainingszentrum oder auf dem Static Display.

Gerade das Kinderprogramm kam bei den kleinen Besuchern besonders gut an. Über den ganzen Tag verteilt waren die speziellen "Monsterführungen" ausgebucht, die kleinen Forscher nutzten die Gelegenheit und führten selbst Experiment durch oder besuchten die "Kinder-Uni".


Trackback URL
Bitte geben Sie den Code der Grafik ein um die Trackback Url zu erhalten:
Captcha
Captcha refresh Captcha Image
Bitte geben Sie zur Überprüfung die in der Grafik erkennbaren Zeichen ein:

Trackback URL anzeigen
Kommentare
  • Von Christoph Köhler am 18.09.2011
    Sehr geehrte Damen und Herren, am 18.9. war ich von Toresöffnung bis zum Schluss bei Ihnen auf dem DLR Gelände. Obwohl es nicht ganz trocken war, habe ich mich wieder sehr wohl bei Ihnen gefühlt. Zuerst möchte ich mich für die Gelegenheit bedanken das ich in den Airbus A-380, die Boeing B-747SP Sofia sowie den Airbus A-300 Zero-G kommen durfte. Der Besuch in den Forschungszentren hat mir natürlich auch sehr gut gefallen, wobei ich diese zum großen Teil schon aus sehr vielen Besuchen kenne. Die einzig kleine negative Sache die ich nennen könnte ist das im EAC der Vortrag nicht in Deutsch sondern in Englischer Sprache gehalten wurde. Eine kleiner Tip für die Zukunft wäre eine DVD über das DLR und seine Arbeit anzufertigen und den Besuchern im Shop zu verkaufen. Den Weg vom DLR zum Flugfeld ZULU zu teilen empfand ich trotz des großen Umwegs als richtig und sehr zweckmäßig. Vor 2 Jahren war der Weg doch etwas sehr eng. Vielen Herzlichen Dank für diesen schönen Tag bei Ihnen. Es freut sich auf ein Wiedersehen Christoph Köhler, Overath
  • Von Jens Petzold am 19.09.2011
    ich danke nochmals denen die so viel arbeit in diese veranstalltung gesteckt haben. eigentlich, ist die fülle an Informationen mit 1 Tag nicht zu schaffen. vielleicht ist das möglich das ganze noch weitere 24 Stunden zu erweiteren. Tolle veranstalltung
  • Von mausi68 am 20.09.2011
    Wahrscheinlich wird Kritik hier sowieso nicht veröffentlicht - aber diese Wartezeiten waren für alle Besucher insbesondere die Kinder eine Zumutung. Unsere Kinder waren derartig enttäuscht dass man den ganzen Tag nur als Zeitverschwendung bezeichnen kann. Dann nach zu erfahren dass ein Teil der Wartezeit daraus resultierte, dass Herr Rösler, der scheinbar sonst als Politiker keine Gelegenheit hat, sich alles anzusehen als am Tag der offenen Tür auch noch eine Sonderbehandlung geniesst. Sogar an den Verpflegungsbuden gab es lange Warteschlangen. Der ganze Tag war schlicht schlecht organisiert, und dass nachdem 15.000 Menschen WENIGER da waren als vor zwei jahren als es ja auch schon so chaotisch war.
  • Von DLR-Kommunikation am 20.09.2011
    Selbstverständlich veröffentlichen wir Kritik. Wir bedauern die langen Wartezeiten und Ihren daraus resultierenden Unmut. Wir werden dafür sorgen, dass es beim nächsten Tag der Luft- und Raumfahrt nicht mehr zu derlei Situationen kommt und haben hierzu bereits jetzt erste Überlegungen angestellt.
  • Von Martin Dreißigacker am 20.09.2011
    Die Kritik an den Wartezeiten kann ich nur bedingt teilen. Natürlich sind Wartezeiten generell unschön und für Eltern mit Kinder natürlich doppelt, aber wie wollte man es anders machen? Soll man etwa gleichzeitig hunderte von Menschen in ein Flugzeug reinlassen? Zum einen sieht man dann nichts mehr, kann keine Fragen stellen und für die Sicherheit kann dann auch niemand mehr garantieren. Ich persönlich habe mich beim Anblick der langen Schlangen am A380 und der B747-SOFIA schnell gegen eine Besichtigung entschieden – es gab ja noch viel anderes zu bestaunen. Etwas unverständlich fand ich, dass trotz der langen Schlangen am A380 und der B747-SOFIA dort 90 Minuten Mittagspause gemacht wurden – das hätte evtl. anders gelöst werden können. Besonders ärgerlich für jene, die das nach 1-2 Stunden in der Schlange gesagt bekamen. Wenn man bedenkt, dass es sich um keinen Flugtag, sondern um eine Veranstaltung zur Präsentation naturwissenschaftlicher und ingenieurwissenschaftlicher Inhalte handelte, dann war das eine tolle Veranstaltung mit sicherlich viel Vorbereitung, bei der man sich auch viele Gedanken um die Belange der kleineren Besucher gemacht hat. Toll !!
  • Von Ralf Große am 28.09.2011
    Es war für uns das erste mal beim Tag der offenen Tür im DLR.Ein unvergessener Tag wohlgemerkt wie schon von anderen beschrieben an einem Tag nicht zuschaffen da das angebot viel zu umfangreich war aber genial abwechslungsreich in allen belangen.Saubere Toiletten super Essen und die Betreuung an den stationen war super und Informativ für alle altersklassen weiter so tolles Erlebnis Danke
  • Von Hanna Louis am 29.09.2011
    Sehr geehrte Damen und Herren, wird es auch 2012 wieder einen Tag der Luft und Raumfahrt geben? Wenn ja, würde ich den Termin gerne in meinem Kalender schon fest eintragen!
  • Von DLR-Kommunikation, M. Trovatello am 29.09.2011
    Der Tag der Luft- und Raumfahrt findet leider nur alle zwei Jahre statt. Nächster Termin ist der 15. September 2013.
  • Von Thilo Lange am 25.10.2011
    Sehr geehrte Damen und Herren! Hier bin ich wohl auch richtiger als auf der TdLR Seite, auf der ich vor ein paar Tagen bereits ein Kommentar geschrieben habe. Mal wieder war ich richtig begeistert von Ihrem schönen Event. Ich habe wie immer viele freundliche und informative Gespräche geführt. Es hat mich an meine Jugend erinnert, in der ich auch außerhalb von offenen Tagen stets als Schüler willkommen war, etwa zur D1 Mission. Dieses Jahr habe ich allerdings einen Filmbeitrag als Einbettung in eine Fliegerseite eines Bekannten und mir selber gedreht und geschnitten, den ich Ihnen aber nicht vorenthalten möchte. Er dauert allerdings seine 27 Minuten und beinhaltet einige Interviews in englischer wie deutscher Sprache, etwa mit dem Flugkapitän der B747SP SOFIA - Manny Antimisiaris, einer Schülergruppe der SOFIA Partnerschule in Brühl, Paul Fusco - NASA Ingenieur, der über die Aerodynamik der SOFIA Teleskopöffnung berichtet und Dr. Karl Jacobs von der Uni Köln, der mit seinem Institut an der Entwicklung der Detektoren im SOFIA Teleskop maßgeblich beteiligt ist. Im Anschluss daran noch ein Besuch in der A380 Testversion. Der letzte Teil geht noch auf den Lichtbogenwindkanal ein und es wird noch kurz ein Versuch im Hyperschallwindkanal gezeigt. Für alle, die nun nicht so lange anstehen wollten eine gute Gelegenheit das Verpasste zu sehen, oder vielleicht auch eine schöne Erinnerung an diesen interessanten Tag. An dieser Stelle möchte ich mich ausdrücklich bei allen Beteiligten bedanken, insbesondere denjenigen, die sich für ein Interview auch vor ungewöhnlich kleiner Fernsehkamera bereit erklärt haben! Nach dem Motto, heute macht man Fernsehen vielleicht besser einfach selbst, hier der Link zum Film auf youtube: http://www.youtube.com/watch?v=ykCK9YUdD6Y Den 15.09.2013 habe ich bereits fest in meinem Kalender eingetragen. Für ein Feedback wäre ich sogar dankbar, das DLR kann den Beitrag selbstverständlich in jeder Form nutzen. Vielen Dank und viel Spaß beim Ansehen und Gruß aus Berlin, Thilo Lange
  • Von Henning Krause (DLR-Kommunikation) am 25.10.2011
    @Thilo Lange: Herzlichen Dank für das tolle Video! Hier noch ein anklickbarer Link dazu.
  • Von M. Trovatello, DLR Kommunikation am 29.01.2013
    Der Tag der Luft- und Raumfahrt findet nicht wie oben angegeben am 15.09.2013, sondern am 22.09.2013 statt.